Trotz Bienenstichallergie keine reaktion?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Allergie ist ein sehr komplexes Gebiet. Ich habe auch mal bei einem Wespenstich eine starke Reaktion gehabt und danach nicht mehr.

Mögliche Ursachen sind Stress, andere Begleitstoffe im Stich, Immunsystem durch andere Stoffe vorbelastet, u.v.m.

Bei mir war das eindeutig Stress in einer Lebensphase, mit weiteren Erscheinungen wie Heuschnupfen.

Nach Änderung der Verhältnisse waren Heuschnupfen und allergische Reaktionen auf Insektenstiche weg.

Mishyyy 07.07.2017, 22:50

Ja ich denke ist möglich, dass die allergie nicht mehr so stark ist, aber ich bezweifle, dass sie ganz weg ist, da ich wirklich eine starke allergie habe. Nicht nur örtliche schwellungen sondern am ganzem körper mit gefahr von ersticken ohne medikamente.  Aber ich bin froh wenn das alles war und ich nicht noch mit spätreaktionen rechnen muss. 

1

Sicher ist die abgegebene Giftmenge von Entscheidung. Bei meiner Arbeit als Imker kommen Stiche immer wieder vor. Manche sind schlimmer und haben große Schwellungen zur Folge, andere nicht so. Auch ist es vom Körperteil abhängig. Wo Platz ist kann sich ein Ödem (Flüssigkeitsansammlung) bilden, im Gesicht ist außer an den Wangen und dem Hals dafür kein Platz. Anders sieht das da schon an den Armen aus. Wenn sich nun aber ein Ödem bildet, so ist das ja aber ein gutes Zeichen. Das Immunsystem schickt seine Polizei, wie man im Volksmund so sagt. Das Gift wird eingekreist und dann langsam in verdünnter Form resorbiert. Es juckt dann furchtbar und nach 2 Tagen ist alles wieder vorbei. In manchen Ländern wird der Stich der Biene zur Heilung von Krankheiten eingesetzt. Jeder Stich birgt so gesehen eine Vorbeugung gegen zum Beispiel Rheuma. Darauf möchte ich aber nicht eingehen, nur soviel sei gesagt. Alles was von Bienen kommt ist nützlich, wie auch die Tiere von unschätzbarem Wert sind.  

Vlt können Allergien verschwinden

Was möchtest Du wissen?