Trotz bestandenen Abis in die Nachprüfung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn ein Studienfach einen NC hat, dann liegt der i.d.R. nicht bei 2,5, sondern deutlich darunter.

=> Nein, ich würde das nicht machen. Ob du eine 2,5 oder 2,6 hast, macht nahezu keinen Unterschied. Das gilt für Studium und Ausbildung gleichermaßen. Dafür würde ich mir den Stress nicht machen. 

LG
MCX

Das kommt drauf an, ob deine Note besser sein muss, um eine Zulassung für einen bestimmten Studiengang zu bekommen. Ansonsten ist die Abi-Note irrelevant.

Wollte eigentlich Zahnmedizin studieren, ich weiß nicht ob man mit 2,6 nicht genau so wenig Chancen wie mit 2,5 hat

0
@duhitzmee

Das macht keinen Unterschied. Dann wirst du eh über die Wartesemester gehen müssen und da ist der NC dann egal. Wartezeit und Abinote werden nicht verrechnet.

Überleg dir das mit Zahnmedizin noch einmal. Mir wäre meine Lebenszeit dafür zu schade. Du musst mehrere Jahre warten.

LG
MCX

0
@Miraculix84

Nein warten würde ich auf keinen Fall. Die einzigen beiden Möglichkeiten für mich sind in Österreich zu studieren oder mich an der Uni in Greifswald zu bewerben. Dort gibt es ein Punktesystem. Nächstes Jahr (nach einem Jahr Ausbildung) würde ich mit 2,5 122,5 Punkte bekommen und mit 2,6 67,5. Momentan muss man 128,5 Punkte haben um zum auswahlgespräch eingeladen zu werden... die Punktzahl schwankt aber und könnte deshalb vielleicht auch noch so sinken dass ich mit meinen 122,5 Punkten eingeladen werden könnte 

0

Ja auf jeden Fall!!! Das würde ich riskieren. Der größte Druck ist schon mal weg, also gehts leichter.

Wenn du dafür bereit bist und diesen Durchschnitt wirklich möchtest

Was möchtest Du wissen?