Trotz Arbeitslosigkeit und Hartz 4 Unterhalt zahlen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

schaue dort ...http://www.anwalt24.de/beitraege-news/fachartikel/achtung-muetter-nicht-zahlender-vaeter-auch-der-bezieher-von-alg-ii-hartz-iv-schuldet-kindesunterhalt-er-ist-verpflichtet-und-bleibt-verpflichtet-in-hoehe-des-mindestunterhalts-und-macht-sich-strafbar

Auch der Bezieher von ALG II / Hartz IV schuldet Kindesunterhalt; er ist verpflichtet und bleibt verpflichtet in Höhe des Mindestunterhalts, und macht sich strafbar nach § 170 StGB, wenn er nicht zahlt.

Das Bundessozialgericht hat sich am 9.11.2010 der hier vertretenen Auffassung angeschlossen. Auch der Bezieher von Leistungen nach Hartz IV kann / darf den Mindestunterhalt titulieren und zahlen und hat Anspruch darauf, dass bei Eigeneinkommen (Aufstocker) der gezahlte Unterhalt vom anzurechnenden Einkommen abgezogen wir. Das gilt auch dann, wenn Bedürftigkeit überhaupt erst in Folge der Unterhaltszahlung eintritt oder erhöht wird. ..>

Wenn er Arbeitslosengeld von weniger als 800,- Euro bekommt, kann er keinen Unterhat zahlen, da er dann unter seinem Selbstbehalt liegt. Grundsätzlich ist er allerdings verpflichtet, sich krumm zu legen und sich um (irgendeine) Arbeit zu bemühen, um wenigsten den untersten Tabellensatz an Kindesunterhalt zahlen zu können.

Diese Pflicht, sich "krumm zu leoen", gilt aber nicht, wenn der andere Elternteil, bei dem das Kind lebt, seinerseits über ein normales Einkommen verfügt. Denn dann kann dieser Elternteil einspringen. Siehe hierzu http://www.scheidung-online.de/unterhalt/selbstbehalt/verschaerfte-einkommenspruefung/index.php

Er soll sich einen Anwalt nehmen. Kinder haben vom Vater immer Anspruch auf Unterhalt, egal, wie die wirtschaftliche Situation der Mutter ist. Wenn sie gut ist, braucht er wenigstens ihr keinen Unterhalt bezahlen.

Unterhalt rückwirkend? GANZ WICHTIG!

Wird der Unterhalt den jemand eigentlich zahlen müsste aber nicht zahlen kann weil er Hartz4 bezieht, rückwirkend zahlen oder wie wird das mit dem Unterhalt geklärt wenn jemand Hartz 4 bezieht? Beispiel: Peter bekommt Alg2 ( Hartz4) müsste aber an seine ExFrau Renate Unterhalt für sie und das gemeinsame Kind zahlen, findet nach einem Jahr Arbeitslosigkeit aber wieder einen neuen Job wo er genügend Geld verdient, muss er dann in dem einen Jahr wo er keinen Unterhalt gezahlt hat, dieses Geld rückwirkend an eine Behörde oder sonder gleichen zahlen?

Also Frage 1. Muss Peter wenn er Arbeitslos ist überhaupt Unterhalt zahlen?Wenn nicht von wem bekommt Renate dann den Unterhalt der ihr zu steht? 2. Sollte es Geld vom Arbeitsamt geben für Renate müsste Peter das nach seiner Arbeitslosigkeit zurück zahlen an das Arbeitsamt oder sonstigen Behörden?

Vielen Dank und liebe Grüße

...zur Frage

Muss der Mann trotz Arbeitslosigkeit Unterhalt zahlen?

Ist das richtig von der Frau Unterhaltsvorschuss vom Amt zu verlangen, obwohl sie Weiss das ihr freund dadurch schulden bekommt und keine Arbeit hat? Oder ist das richtig so wie sie es gemacht hat ?

...zur Frage

Unterhaltsschulden durcj Krankheit/Arbeitslosigkeit?

Hallo,

ich bin seit einem Jahr krankgeschrieben und kenne nun die Vaterschaft für mein Kind an. Häufen sich Schulden an wenn ich aufgrund von Krankheit zu wenig Einkommen habe um Unterhalt zahlen zu können? Und wie verhält sich das bei nicht selbst verschuldeter Arbeitslosigkeit?

Danke schonmal für Eure Antworten

...zur Frage

Unterhalt für Kind wer muss zahlen?

Ein Freund von mir hat eine Frau kennen gelernt, ich nenne ihn mal Max und sie Laura. Sie hat ein Sohn, ihr Ex möchte ihn sehen. Sie möchte aber nicht. Die beiden sind nicht verheiratet also sie und ihr Ex. Max und Lauramöchten sich treffen. Max Sorge ist, falls er mit Lea zusammen kommt: Wer muss Unterhalt zählen Max oder ihr Ex?

Ich finde es ist bisschen überstürzt, sich darüber Gedanken zumachen. Die sollen sich erstmal treffen und kennen lernen.

Was meint ihr wer muss zahlen?

...zur Frage

Unterhaltsansprüche bei neuer Heirat?

Hallo zusammen, ich habe hier mal eine Frage an die Rechtsexperten in der Runde.

Ich bin zur Zeit noch verheiratet, aber getrennt lebend. Die Scheidung wird im September eingereicht. Ich bin unterhaltspflichtig meiner Exfrau gegenüber. Wie sieht das aus, wenn ich im nächsten Jahr meine neue Lebensgefährtin heiraten möchte? Falls ich für den Unterhalt meiner Exfrau nicht mehr aufkommen kann, wird meine neue Frau dann automatisch unterhaltspflichtig gegenüber meiner Exfrau?

Wäre schön, wenn ich hier einen Rat bekommen würde, da wir gerne im nächsten Jahr heiraten möchten.

Vielen Dank für Eure Unterstützung.

...zur Frage

Wie hoch muss eine Rate sein bei 800€ Schulden und ein Verdienst von 1250@, da von sind 300€ Unterhalt zu zahlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?