Trotz Antibiotika immer noch Halsschmerzen: wer kann helfen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo,

Versuche einige der nachstehenden Tipps umzusetzen:

Oberstes Gebot bei Bekämpfung aller Symptome eines grippalen Infekts und bei einer echten Grippe ist viel, viel trinken. Am besten wechselt man mit Salbeitee (antibakteriell, desinfizierend, entzündungshemmend) , Kamillentee (antibakteriell, entzündungshemmend) und Pfefferminztee (antiseptisch, desinfizierend, schleimlösend) ab.

Die vielen Antibiotika können Deine Darmflora angegriffen haben und Du bist deshalb oft so schlapp. Saniere Deinen Darm, indem Du ihn reinigst Ballaststoffe, verschiedene Kräuter, am besten in der Apotheke nachfragen. Die Darmflora des gereinigten Darms lässt sich mit Probiotischen Kulturen (Joghurt) wieder aufbauen. Gut ist auch Sauerkrautsaft, die Milchsäurebakterien bringen den Darm wieder in schwung und er kann seiner Aufga wieder nachgehen.

Gegen Halsschmerzen geht man am besten folgendermaßen vor:

  1. Wassereis lutschen. Die Kälte lindert Schmerzen und inaktiviert Keime.

  2. Wie bereits erwähnt viel Salbei-, Kamillen-, und Pfefferminztee trinken

  3. Mit den genannten Tees kann an auch prima inhalieren, noch etwas Salz hinzugeben, das wirkt Wunder.

  4. Salbeibonbons lutschen

  5. Biostoffe in Honig (entzündungshemmend, antibiotisch) töten Erkältungskeime wirksamer ab als Antibiotika. 3-4mal tägl. einen Teelöffel Honig essen

  6. Gurgeln mit Propolis (antibakteriell, antiviral, fungizid, immunstimulierend, schmerzlindernd, entzündungshemmend) Propolis = Kittharz der Bienen. Sie halten ihren Bienenstock damit bakterienfrei

6 a. einige Tropfen Propolis-Tinktur in etwas Wasser trinken oder auf Zucker getröpfelt einnehmen, stärkt auf Dauer das körpereigene Immunsystem.

  1. Lindenblütentee trinken und gurgeln.

  2. Zwei Tropfen Thymian Öl (Apotheke) auf ein Taschentuch geben, mehrmals täglich inhalieren – tötet Erkältungserreger ab, hat auf Bakterien u n d Vieren eine wachstumshemmende Wirkung..

  3. Fußbad – 34° warmes Wasser mit Fichtennadel Öl bis über die Knöchel. Innerhalb der nächsten 20 Min. immer heißes Wasser zugeben, bis die Temperatur auf etwa 40° angestiegen ist. Füße einige Min. im heißen Wasser lassen. Abtrocknen, warme Strümpfe anziehen + ins Bett. Salzwasser Fußbad mit aufsteigenden Temperaturen (steigert Durchblutung der oberen Atemwege.)

  4. Umschlag mit Kartoffeln. Dazu 4 bis 6 mittelgroße Kartoffeln weich kochen. Auf die Mitte eines Geschirrtuchs geben, das vorher mit Küchenkrepp belegt wurde. Für einen Brustwickel das Tuch so einschlagen, dass ein etwa 20x20 cm großes Päckchen entsteht. Für den Halswickel die Kartoffelmasse einrollen. Dann die Kartoffeln vorsichtig zerdrücken. Das Tuch auf die Brust legen oder um den Hals binden und mit einem Schal fixieren. Packung entfernen, wenn sie nicht mehr warm ist.

  5.    Koriander oder Schwarzkümmel mit heißem Wasser übergießen,  zugedeckt 7-8 Min. ziehen lassen, den Sud so heiß wie möglich trinken    
    
  6.    mit lauwarmem Salzwasser gurgeln
    
  7. Veilchensaft (Apotheke) lindert die Halsentzündung + löst Verschleimungen in Hals und Rachen. Man kann ihn aber auch selbst herstellen. (siehe Gänseblümchensaft) .

Ich hoffe meine Tipps sind für Dich hilfreich und Du kannst Deinen bevorstehenden Urlaub ohne Schmerzen genießen.

Gute Besserung wünscht Dir - Brezel14

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von leodeo
16.07.2013, 17:33

Vielen Dank Brezel 14! Ich werde viele deine Methoden ausprobieren und hoffe das sie helfen.

0

Ich würde auf alle Fälle nochmal den Arzt aufsuchen, gerade wenn du beabsichtigst, dass du für 3 Wochen in den Uraub fährst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Besuch beim Arzt könnte hilfreich sein - der "grüne Schleim" deutet auf eine bakterielle Infektion hin. Wenn die bisher verordneten Antibiotika nicht geholfen haben, wäre es jetzt Zeit für eine Kultivierung der Keime mit anschließendem Antibiotika-Resistenztest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hol dir ein Glas warmes wasser und tu ganz viel salz rein bis die Lösung gesättigt ist (also bis sich kein salz mehr im wasser auflöst. Dann gurgelst du 1-2 minuten damit. Das tötetet alle bakterien im halsbereich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

also nichts gegen die Hausmittelchen von Brezel14, aber GRÜNER Schleim klingt sehr nach einer bakteriellen Infektion, genauer gesagt mit sog. Pseudomonaden (insgesondere falls der Schleim einen bestimmten Geruch haben sollte, der z.T. als "lindenblütenartig" beschrieben wird). Leider neigen diese speziellen Keime dazu, gegen Antibiotika resistent zu werden. Die von Dir genannte Schlappheit kann Folge einer chronischen Infektion sein, falls hohes Fieber vorgekommen sein sollte, kann sie auch durch eine bakterielle Infektion des Herzens (die Keime können von den Mandeln aus über das Blut "streuen" und andere Teile des Körpers befallen, u.a. die Herzklappen und die Herzinnenhaut, was man Endocarditis nennt und durchaus lebensbedrohlich ist) bedingt sein. Es sollte, falls das noch nicht geschehen ist, ein Abstrich von den Mandeln gemacht werden. Dieser wird im Labor kultiviert und festgestellt, ob bzw. um welche Keime es sich handelt und gegen welche Antibiotika dieser spezielle Keim sensibel ist (sog. Antibiogramm). Dann muß, je nachdem welcher Keim nachgewiesen wurde, das passende Antibiotikum gegeben werden, wobei die minimale Einnahmezeit UNBEDINGT einzuhalten ist - wenn man Antibiotika absetzt, kaum das die Beschwerden besser werden, bleiben die gegen das Antibiotikum resistentesten Keime übrig und vermehren sich weiter - so züchtet man resistente Keime. Daher muß man Antibiotika entweder richtig oder gar nicht geben - Halbheiten sind schädlich. Da Pseudomonaden in der Behandlung z.T. schwierige Keime sind, kann u.U. auch eine längere Antibiotikaeinnahme und/oder eine Antibiotikakombination erforderlich sein. Falls Fieber auftritt, sollte auch eine Blutkultur abgenommen werden (meist im Krankenhaus). Falls Fieber vorhanden ist oder war (ist ein Hinweis auf eine sog. Bakteriämie, also Vorhandensein von Bakterien im Blut), ist die Infektion nicht mehr nur rein lokal begrenzt, sondern hat Keime über das Blut gestreut. In diesem Fall sollte, insbesondere falls die Müdigkeit weiterbesteht und/oder auch andere Symptome wie Schwindel, Kurzatmigkeit, geringe Belastbarkeit, "Herzstolpern" u.ä. auftreten auch dringlich eine cardiologische Untersuchung erfolgen.

Gute Besserung

Gruß docfm, Facharzt für Anästhesie und Intensivmedizin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von leodeo
16.07.2013, 17:32

Vielen vielen Dank für die ausführliche Erklärung! Ja ich werde mich nochmal gründlich testen lassen, da die Symptome ziemlich zutreffend sind..

0

Es gibt einen Manuka Honig. Den kannst in Bioläden bekommen. Oder sonst normalen Honig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Antibiotika sind keine schmerzmittel..die brauchen einige tage zum wirken..., mit antibiotika dauer sowas ca. 1 woche.... ohne 7 tage.... nimm betäubende lutschpastillen mit und iß wassereis...das ist bei halsentzündungen immer gut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meist braucht man bei Halsbeschwerden gar keine Antibiotika. Das ist so ein Tic von Ärzten, die sich im Schlepptau der entsprechenden Pharmakonzerne befinden, die wiederum die Mediziner sponsern. Es genügt meist einen nassen Schal (kaltes Wasser) glatt an den Hals anzulegen, darum einen trockenen weiteren Schal. Lass diesen Wickel mal 15-20 Min. um deinen Hals und wiederhole den Vorgang einige Stunden später und gut iss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mir an deiner Stelle mal einen anderen Arzt suchen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?