Trotz Abitur im Lebenslauf auch Realschulzeit angeben?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten



Muss ich jetzt trotzdem im Lebenslauf meine Schulzeit vor dem Abitur angeben?

Ich war an 5 verschiedenen Realschulen, weil meine Eltern umgezogen sind.

Ich habe keine Lust immer zu erklären, dass das nicht an mir lag, dass es am Beruf meiner Eltern lag.








Wie lange ist deine Realschulzeit denn her und was hast du vor dem Abitur gemacht?


Deine Schulwechsel und deine Umzüge musst du nicht im Lebenslauf angeben, auch keine Erklärungen dazu. Im Normalfall machst du einen Eintrag zu deinen zwei Schulabschlüssen mit Zeitpunkt und Noten. Das reicht vollkommen und ist für die Personaler aussagekräftig.
Leider füllen viele Bewerber Anschreiben und Lebenslauf mit unnötigen Infos und Floskeln, die überhaupt nicht entscheidungsrelevant sind. Die Schulabschlüsse sind entscheidungsrelevant und nicht welche Schule man in der 8. Klasse besucht hat.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In den Lebenslauf gehört die Schulzeit, relevant ist natürlich nur die Abiturnote.

Es ist gar kein Problem, hier einfach eine Zeile einzufügen a la :'häufige Schulwechsel aufgrund mehrfacher, berufsbedingter Umzüge '. Kein ernsthafter Personaler wird davon eine Entscheidung abhängig machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja schwierige Frage, aber andrerseits wenn des irgendwie rauskommt und die nix davon wussten ist richtig ...
Meine Berufsschule hat bei meiner Ausbildung meine schulakte von der realschule angefordert ich glaub da stand auch einiges drin
Aber wenn dus echt begründen kannst das deine Eltern eben so oft umgezogen sind kannst ja echt nix dafür und an den Orten merkt man ja auch ob die weiter auseinander liegen oder man im Umkreis die schule wegen verweisen gewechselt hat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Realschulzeit gehört zu deinem Leben dazu, also gehört sie auch in deinen Lebenslauf. Du kannst aber auch die Umzüge in deinem Lebenslauf angeben, vielleicht zeigen die Firmen dann mehr Verständnis. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm das letzte Realschulzeugnis, auf dem auch Dein Abschluss dokumentiert ist. Mehr verlangen die nicht. Das Abitur ist sowieso der wichtigere Abschluss. Und Du fälschst ja nichts, Du lässt nur was weg.

Falls wirklich jemand nachfragt (was unwahrscheinlich ist), kannst Du es immer noch erklären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Doch, jede besuchte Bildungseinrichtung (inkl. von wann bis wann) muss aufgeführt werden. sonst würdest du die ja "hintergehen" ;) und das ist soweit ich weiß Dokumentenfälschung.
Außerdem kannst du ja schreiben, "wegen der Arbeit meiner Eltern..." bla bla :D aber du musst alles angeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?