Trotz Abgassskandal Diesel kaufen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

zwangs-enteignung ist wieder mal so ein ammenmärchen, vermutlich aus stammtisch-geschwätz.

besitzstandswahrung ist bei uns in einem liberalen rechtsstaat ein wichtiges gut und so wie mit anderen dingen wird es ein langfristiges auslaufprogramm geben, dass wie z.b. für oldtimer so lange gilt, wie das fahrzeug zugelassen ist. steuererhöhungen (utopisch ist auch so eine übertreibung) sind dabei denkbar, um irgendwann die kosten-nutzen-rechnung ins unwirtschaftliche zu verschieben.

dazu wird es vermutlich fahrverbote für stark belastete innenstädte geben, das ist sehr wahrscheinlich, aber neben der diskussion über diesel-pkw gehört auch die frage der diesel-motoren in lkws, bussen und binnenschiffen dazu, die auch NOx und CO2 erzeugen.

Ich würde mir keinen Diesel kaufen und wenn er noch so günstig ist.

In Stuttgart ist er jetzt schon verboten und es würde mich nicht wundern,, wenn das so weitergeht wie damals mit der Abwrackprämie. Enteignung durch den Staat - mich würde das nicht im geringsten wundern, wenn sich das so entwickelt.

lg Lilo

Was möchtest Du wissen?