Trommelfellriss ..was wird gemacht?

5 Antworten

Mir wurde am Sonntag ebenfalls das Trommelfell geschient wegen eines Lochs.

Nachdem der HNO das Ohr untersuchte und sah, dass ich ein Loch hatte, wurde zuerst ein Hörtest gemacht um die Hörleistung zu überprüfen.

Danach wurde ich bei mir wie die anderen ja schon erläutert haben ein Stück Stoff getränkt in Xylocain ins Ohr eingeführt und 10min gewartet bis die Betäubung sich entfaltet.

Danach wurde versucht Teile des Trommelfells die sich nach innen gekrempelt haben wieder raus zu bringen (aber es war ohne befriedigenden Erfolg), der Ton beim versuch es aufzukrempeln war für mich sehr unangenehm und teilweise dann auch schmerzhaft. diesbezüglich zuckte ich auch ständig mit dem Kopf zur Seite automatisch.

Danach wurde nochmal Blut und Verunreinigungen entfernt und ein Silikonstreifen (Schiene über das Loch gelegt.

auf diesen Silikonstreifen bekam ich Schaumstoff-artige Stückchen.

Medikamente bekam ich ebenfalls:

Pantoprazol

Ibuprofen

Amoxicillin (Breitband-Antibiotika)

Novalgin Tropfen

In 14 Tagen dann Wiedervorstellung und falls die Schienung nichts gebracht hat muss ich Operiert werden. *heul*

Zitat:

Die Intervention mit einer Trommelfell Schienung entspricht einem Versuch und bei frustranem Verlauf ist eine Tympanoplastik in ITN notwendig.

Gestern schaute ich mir das Ohr selbst nochmal an und konnte getrocknetes Blut am Gehörgang feststellen , ob das normal ist weis ich selbst nicht.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung
 - (Blut, Verletzung, trommelfell)

Mir wurde am Sonntag ebenfalls das Trommelfell geschient wegen eines Lochs.

Nachdem der HNO das Ohr untersuchte und sah, dass ich ein Loch hatte, wurde zuerst ein Hörtest gemacht um die Hörleistung zu überprüfen.

Danach wurde ich bei mir wie die anderen ja schon erläutert haben ein Stück Stoff getränkt in Xylocain ins Ohr eingeführt und 10min gewartet bis die Betäubung sich entfaltet.

Danach wurde versucht Teile des Trommelfells die sich nach innen gekrempelt haben wieder raus zu bringen (aber es war ohne befriedigenden Erfolg), der Ton beim versuch es aufzukrempeln war für mich sehr unangenehm und teilweise dann auch schmerzhaft. diesbezüglich zuckte ich auch ständig mit dem Kopf zur Seite automatisch.

Danach wurde nochmal Blut und Verunreinigungen entfernt und ein Silikonstreifen (Schiene über das Loch gelegt.

auf diesen Silikonstreifen bekam ich Schaumstoff-artige Stückchen.

Medikamente bekam ich ebenfalls:

Pantoprazol

Ibuprofen

Amoxicillin (Breitband-Antibiotika)

Novalgin Tropfen

In 14 Tagen dann Wiedervorstellung und falls die Schienung nichts gebracht hat muss ich Operiert werden. *heul*

Zitat:

Die Intervention mit einer Trommelfell Schienung entspricht einem Versuch und bei frustranem Verlauf ist eine Tympanoplastik in ITN notwendig.

Gestern schaute ich mir das Ohr selbst nochmal an und konnte getrocknetes Blut am Gehörgang feststellen , ob das normal ist weis ich selbst nicht.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung
 - (Blut, Verletzung, trommelfell)

Hier hab ich noch eine Erläuterung zum Ablauf beim HNO-Arzt , im Netz gefunden:

------------------------------------------------------------------

Bei der Otoskopie wird die Beschädigung des Trommelfells sichtbar

Im Rahmen der ärztlichen Untersuchung erfolgt die Begutachtung des Trommelfells mit Hilfe der Otoskopie (Ohrenspiegelung). Hierbei überbrückt der Arzt zunächst die natürlichen Krümmungen des äußeren Gehörgangs mit Hilfe eines Ohrtrichters, um den Gehörgang und das Trommelfell anschließend unter Lichteinstrahlung zu begutachten. Meistens kann der Arzt dann die Trommelfellperforation sehen, die sich in Form eines schlitzförmigen oder gezackten Defekts des Trommelfells abzeichnet.

 

Die Verletzung muss abgedeckt werden

Kleinere Verletzungen des Trommelfells können mit einem sterilen Ohrenverband behandelt und zur Abheilung gebracht werden. Bei größeren Beschädigungen muss das Trommelfell evtl. mit einer Plastik abgedeckt werden, um die beschädigte Stelle des Trommelfells gewissermaßen abzudichten. Diese Behandlung nennt sich Trommelfellschienung. Dabei werden Silikon- oder Papierstreifen nach dem Glätten der eingerollten Trommelfellränder aufgelegt. Unter dieser Befestigung heilt das Trommelfell besser. Die Trommelfellschienung wird bei Erwachsenen meistens mit örtlicher, bei Kindern unter einer leichten Narkose durchgeführt.

 

Antibiotika beugen einer Infektion vor

Bei jeder Trommelfellverletzung besteht die Gefahr, dass Krankheitserreger in das Mittelohr gelangen. Dort können sie eine Mittelohrentzündung auslösen. Deshalb erfolgt zusätzlich die vorbeugende Gabe von bakterientötenden Antibiotika. Bei Verdacht auf eine Trommelfellperforation, darf aus dem gleichen Grund (mögliches Eindringen von Krankheitserregern ins Mittelohr) auf keinen Fall eine Ohrenspülungen vorgenommen oder Ohrentropfen verwendet werden. Zudem sollte darauf geachtet werden, dass kein Wasser in den Gehörgang eindringt, beispielsweise beim Duschen oder Waschen der Haare.

0

Habe selber seit vorige Woche einen Trommelfellriss. Bin damit zum Krankenhaus ,da Wochenende war. Bei mir haben die das geschient.Vorher wird es betäubt(keine Angst es wird nicht mit einer Spritze betäubt,sondern mit einen Betäubungsmittel das ins Ohr gefüllt wird) Danach wird eine spezielle Folie über den Riss gelegt(das ist die Schiene).Das einsetzen dieser Folie ist was unangenehm,aber zum aushalten)Mir war nur extremst schwindlig nach der Betäubung,was aber normal ist wie der HNO-Arzt sagte.Weil ja der Gleichgewichtssinn gestört ist und durch Flüssigkeit beim Trommelfellriss wird einem schwindlig. Das ganze soll dann innerhalb von 2 Wochen verheilt sein und ich muß zusätzlich Antibiotika einnehmen damit es nicht zu einer Mittelohrentzündungkommt. Während dieser Zeit darf das Ohr nicht mit Wasser in Berührung kommen und niesen und Nase putzen vermeiden...das hat der Arzt mir dringenst ans herz gelegt:-)) Wünsche dir gute Besserung

Furchtbare Ohrenschmerzen und höre auf einem Ohr nichts mehr! Bitte Hilfe!

Guten Morgen, Ich bin heute morgen aufgestanden und merkte sofort dass ich so starke Ohrenschmerzen habe. Auf dem linken Ohr ist nur ein Stechen und Ich höre so gut wie nix mehr darauf. Auf dem rechten ist alles normal. Ich hatte auch vorhin Schluckauf dadurch bekam ich jedes Mal größere Schmerzen. Ab und zu klopft es im Ohr. Aber eigentlich sticht es andauernd. Ich werde um 9:00 Uhr zum HNO-Arzt gehen. Aber hat vielleicht eine von euch eine Idee was das seien könnte?

Vielen Dank schonmal

P.S.: In einem Ohr hatte ich schon mal das Trommelfell gerissen. Und ich bin 14 J.

...zur Frage

Erkennen Ärzte einen Trommelfellriss der von einem Wattestäbchen kommt?

Hallo! Hier geht es nicht um mich, sondern um meine große Schwester.

Sie kam eben zu mir und hat gesagt, sie hätte starke Ohrenschmerzen nachdem sie mit dem Wattestäbchen ihr Ohr gereinigt hat. Ich vermute, dass sie einen Trommelfellriss hat.

Ihr ist es aber peinlich, das dem Arzt zu sagen, deshalb wollte ich hier nachfragen, ob das nachgewiesen werden kann, wie es passiert ist. Und muss man beim HNO sagen, was passiert ist?

PS: Wenn sie einen eigenen Account hier hätte, hätte sie selbst gefragt.

...zur Frage

Zum Krankenhaus damit?

Habe seid mehreren Stunden ein sehr lautes piepen auf dem linken Ohr. Dachte das es weggeht deswegen bin ich nicht sofort zum Arzt gefahren. Das piepen ist so laut das ich denke das da schon was hinter ist. Wo kann ich damit hingehen ? Ein Ambulanz im Krankenhaus ? Denn die Ärzte haben heute schon geschlossen

...zur Frage

Platzwunde am Kopf, ungenäht, was tun

Hallo, ich habe eine Platzwunde am Kopf gerade entdeckt, warscheinlich Freitag Abend zugezogen, eine dicke Kruste hat sich schon gebildet. 1. Muss man die Nähen lassen? Sie tut nicht weh und hat offensichtlich nicht lang geblutet (Es hat niemand bemerkt) 2. Wann darf ich die Haare wieder waschen, da sie ungenäht ist ist das bestimmt ein Unterschied oder?

Die Wunde ist echt nicht groß denke ich, nur die Kruste darum :P MfG

...zur Frage

Trommelfellriss nach Schlag aufs Ohr?

Als ich Druck auf dem Ohr hatte, der einfach nicht verschwinden wollte, hat mir ein Freund geraten, die Luft anzuhalten und anschließend mit der flachen Hand auf die Ohren zu hauen. Dann hat aufeinmal mein rechtes Ohr wehgetan. Seitdem schmerzt es ab und zu und ich höre manchmal nur dumpf etwas. Es sind jetzt nicht allzu schlimme Schmerzen, aber ich weiß nicht, ob es sich trotzdem um einen Trommelfellriss handeln könnte, da ja während des Schlags auf mein Ohr irgendwohin die Luft entweichen musste. Soll ich einfach abwarten, was passiert, da ein leichter Trommelfellriss sowieso nach wenigen Tagen heilt? Außerdem sind die Sprechzeiten bei einem HNO-Arzt nur Montags bis Freitags und heute ist Samstag... Oder kann es schon Folgen haben, wenn ich nicht sofort hingehe?

...zur Frage

Kostet der HNO?

Hey,

Ich hab eíne Frage zum Hals Nasen Ohren Arzt.

Kostet es sich dort untersuchen zulassen?

Gibt es für HNO Ärzte noch die Praxis Gebühr?

Kostet es sich das Ohr spülen zulassen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?