Trombosespritzen & Alkohol

4 Antworten

gegen ein zwei Bier oder Drinks sagt keiner was,alles andere solltest du lassen.....

ich würde in deine rsituation nichts trinken, da der alkohol zusätzlich dein blut verdünnt

Kipp lieber die paar Wochen keinen ! Safe is Safe.

Kann die Polizei den Fahrradführerschein einkassieren?

Was passiert wenn ich nachts und mit einer gewissen Menge Alkohol intus mit dem Fahrrad von einer Party etc. nach Hause fahre und von der polizei angehalten werde? Könnte die Polizei mir meinen in der Grundschule erworbenen Fahrradführerschein abnehmen oder würde es bei einer Kontrolle ohne folgen bleiben? Oder etwas ganz anderes? Mfg :)

...zur Frage

Bänderriss - ja oder nein?

(erstmal vorab: ich weiß, dass es nicht zu 100% möglich ist eine Diagnose zu tätigen, aber vielleicht kommt es jemandem ja bekannt vor)

Vor 3 Tagen (Freitag Abend) bin ich mit meinem Fuß einen kleinen Hügel runtergeknickt und es hat schon weh getan aber ich bin ohne Probleme weitergelaufen. Im laufe des abends wurden die Schmerzen immer schlimmer aber der Knöchel wurde nur etwas dick, weswegen ich nicht sofort den Teufel an die Wand gemalt habe, man muss aber sagen das ich ein paar Schlücke Alkohol intus hatte..
Nachts hatte ich dann schlimme schmerzen und morgens ging laufen kaum noch, weswegen ich in die Notaufnahme gefahren bin. Der Arzt hielt es nicht für nötig den fuß zu röngen, da ich ich den Abend davor ja laufen konnte und er auf meine Knochen druck ausgeübt hat ohne dass ich jeglichen Schmerz gespürt habe. Nur die geschwollene Stelle ließ er aus und meinte, dass wenn ich möchte, ich am Montag zu einem Chirurgen gehen sollte (zur Absicherung), dann meinte er noch, dass ich wahrscheinlich einen Bluterguss bekomme, was aber nur auf eine Überdehnung hindeutet. Abends fühlte ich mich wieder so ok, dass ich mit dem vom Arzt angelegten Verband auf ein Fest für 1 1/2h gegangen bin. Überall lese ich nun aber, dass es sich um einen Bänderriss handelt, wenn ein Bluterguss auftritt.. Das problem ist, ich habe erst morgen einen Arzttermin, und mache mich jetzt verrückt, da ich kaum noch schmerzen habe und relativ normal laufen könnte, den fuß aber natürlich schone. Dazu kommt, dass mein Unterschenkel etwas angeschwollen ist.. Nur bei gewissen Bewegungen wie die Zehen sehr stark anziehen schmerzt der Fuß oder beim verdrehen. Kann ich obwohl ich nicht mehr so schlimme Schmerzen (nehme nicht einmal Schmerztabletten) habe, mir einen Bänderriss zugezogen haben?

...zur Frage

Knie knackt, was tun?

Hey,

auf demre. Knie habe ich morbus schlatter und vor einem jahr hatte ich in meinem li. Knie einen Bluterguss, seitdem knackt mein li. Knie immer beim Fahrrad fahren beim strecken. Ich habe immer so ein total komisches gefühl kurz vor dem knacken im Knie. Wisst ihr was das sein könnte? Der arzt kann da nicht soviel sagen und wenn ich ein termin bei dem orthopeden hole, muss ich ein Jahr warten worauf ich keine lust habe und die anderen sind Meilenweit weg. Ich würde einfach nur gerne wissen, ob jemand das schonmal hatte und ob man was dagegen machen kann.

ich bedanke mich schon mal im voraus und freue mich auf alle hilfreichen antworten.

LG

...zur Frage

Morgen MPU, Fragen bezüglich meiner Vorbereitung?

Hallo liebe Gutefrage.net - Community,

morgen steht nun meine(männlich,25J) MPU an (Anfang März um 4Uhr nach einer Studentenparty mit 2,0pro mille auf dem Fahrrad) und ich wollte euch mal um Rückmeldung bezüglich meiner geplanten Argumentation (grober Überblick) bitten.

Ich hatte zum damaligen Zeitpunkt einen unreflektierten Umgang mit Alkohol, habe mir keine Gedanken darüber gemacht ob dieser zu hoch war. Ausserdem habe ich zwischen Alkohol am Steuer und am Lenker unterschieden. Ich habe auf meine Einschätzung vertraut ob ich noch Fahrradfahren sollte und war mir damals keiner Schuld bewusst. Gründe für den hohen Alkoholkonsum waren generell das falsche Umfeld (Mitbewohner Brauereisohn, Freundeskreis trinkfeste Kommilitonen) aber im speziellen die Trennung meiner Freundin und das Zusammenkommen von ihr mit meinem besten Freund, Unzufriedenheit mit meinen Universiätsleistungen und Studienwahl (letzte Klausur nicht bestanden, Herauszögern der Bachelorarbeit, keine richtige Zukunftsperspektive). Auch wenn ich davor aus heutiger Sicht schon regelmässig zuviel getrunken habe, blieb mir dieser Abend besonders bitter in Erinnerung - auch ausserhalb der Alkoholkontrolle (erster Filmriss, erstes Übergeben von Alkohol seit ich 16war, 2tage andauernder Kater) Ich war von Schamgefühlen gegenüber meiner Eltern (Suchtpraxis) sowie von Verunsicherungen geplagt, da ich erstmals meinen Alkoholkonsum kritisch hinterfragt habe und ich plötzlich mit Zahlen konfrontiert sah, die mich klar in die Richtung von Menschen mit Alkoholproblem einordneten. Ich wollte mir selber beweisen, dass ich an keiner Alkoholsucht leidete und verzichtete erstmals seit langem einen Monat komplett auf Alkohol um zu sehen, was dass mit mir machen würde. Mir fiel auf zu wievielen Anlässen Ich davor Alkohol getrunken hatte (2mal feiern die Woche, Bundesliga, bei Spieleabenden) ohne darüber nachzudenken. Mir wurde auch klar dass in den vorrangegangen Monaten mir Alkohol geholfen hatte mich von dem Verlust meiner Freundin abzulenken und meine Stimmung zu heben. Allerdings merkte ich auch, dass mein Verlangen nicht so stark war wie ich befürchtet hatte. Ich nahm mir fortan vor nur zu bestimmten Anlässen zu trinken, was mir dadurch leichter viel, dass ich als letzter Verbleibender meines Freundeskreises ein weiteres Semester an der Universität verbringen musste und sehr mit der Bachelorarbeit beschäftigt war. Ausserdem fehlte mir - unter anderem wegen dem Strafbefehl und der MPU auch einfach das Geld. Ich habe seitdem meines Erachtens mein Leben wieder in den Griff bekommen, bin in den letzten Zügen meines Abschlusses, habe ein Jobangebot ab Oktober. An der Trennung mit meiner Freundin und der Enttäuschung darüber bin ich gewachsen und habe es inzwischen verarbeitet. Ich habe gelegentlich noch die Versuchung beim feiern mehr zu trinken aber erinner mich dann immer an die Implikationen und weiss, dass es meine Probleme nie in dem Maße gebessert hat

PS: Muss ich mit einer Haaranalyse rechnen?

...zur Frage

Habe ich einen Leistenbruch oder lediglich einen Bluterguss?

Hallo, ich hatte vorkurzem einen Fahrrad-Sturz, bei dem der Lenker relativ schmerzhaft in meine Leistengegend gestoßen ist. So nachdem der blaue Fleck mittlerweile größten Teils abgeklungen ist, ist weiterhin ein Knubbel/Schwellung unter der Haut in der Leisten gegeben zuspüren. Weder beim Husten, Bauchmuskel anspannen, Heben oder sonstiger Belastung habe ich noch irgendwelche Schmerzen. Es tut eigentlich überhaupt nicht weh. Trotzdem habe ich ein wenig Angst doch einen Leistenbruch zu haben...

Da ich für die nächsten 6 Monate im Ausland bin, will nicht sofort zu irgendeinem Arzt laufen, da sich dann wieder irgendein Hin- und Her mit der Auslandskrankenversicherung ergibt. Ab wann sollte ich zum Arzt gehen? Was tun?

Danke für Eure Hilfe!

...zur Frage

Natürlicher Blutverdünner?

Was wirkt so? Und bitte kommt mir nicht mit Vorschlägen wie z.B "Aspirin" oder "Cola"

Habe leichte Kopfschmerzen*

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?