Trojanischer-Krieg: lol?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Da hast du aber nicht allzu viele Texte gelesen, oder du hast sie nicht zuende gelesen.

Zwei Erzählvarianten sind die häufigsten:

1. Das Pferd wurde vor den Toren abgestellt und die Griechen haben ihren Abzug vorgetäuscht. Die Trojaner haben das Pferd als Kriegsbeute in die Stadt gezogen. Nachts hüpften Odysseus und Compagnie heraus und öffneten das Tor.

2. Die Trojaner wollten das Pferd in die Stadt ziehen, aber es passte nicht durch das Stadttor. Anstatt das Pferd zu zerlegen, welches das heilige Tier ihres Schutzgottes war, rissen sie stattdessen das Stadttor ein.
Nachts kamen dann die griechischen Truppen durch das zerstörte Tor gestürmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja und der Legende nach haben sie einen Teil ihrer Mauer eingerissen um das "Geschenk" in die Stadt zu schaffen. Dadurch konnten auch die restlichen Soldaten besser in die Stadt eindringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kurz: MOJOIS Antwort (Variante 1 ist laut Homer die zutreffende) ist die einzig schlüssige, simple.

An hier antwortende Neunmalkluge: Es geht NICHT um den Wahrheitsgehalt der Sage, sondern um eine einfache Antwort !!

Ob es den Trojanischen Krieg - ebenso wie Homer - jemals gab, ob Schliemann tatsächlich das "richtige" Troja ausgrub, steht hier nicht zur Debatte !

Zu letzterem Thema kann ich Interessierten ca. 15 Titel von entsprechenden Sach- und Fachbüchern nennen !

pk

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Laut der Geschichte haben es die Trojaner selbst hineingezogen. Sie wollten damit ihren Göttern huldigen.

Lies dir die Geschichte hier durch:

http://www.mythentor.de/griechen/troja9.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das mit dem Pferd war nur eine List. 

Die Griechen versteckten sich in dem Pferd und platzierten es vor den Toren Trojas. Danach segelten sie mit ihren Schiffen davon. Die Trojaner dachten, dass die Griechen sich ergeben hätten und das Pferd eine Art Weihgeschenk war. 

Deshalb haben die Trojaner das Pferd reingelassen um es der Göttin Athene zu weihen.

Na und den Rest der Geschichte kennt man ja 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von paulklaus
18.08.2016, 10:27

Das ist nur die halbe Antwort, deren WICHTIGE zweite Hälfte fehlt: Aus dem Bauch des Pferdes kletterten in tiefer Nacht zehn Griechen, töteten Wachen und öffneten das monumentale Stadttor, durch das nun die Feinde der Trojaner strömen konnten !

pk

0

Das trojanische Pferd stand vor dem Tor und wurde von den Trojanern als Geschenk angesehen, sodass sie es in Ihre Burg zogen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?