Trojaner auf dem Pc, was jetzt?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn der Trojaner in Quarantäne ist, ist er zumindest erst einmal unschädlich gemacht worden. Sofern Du nicht weitere Malware auf Deinem Rechner hast, die vielleicht nicht erkannt wird, ist die Sache im Prinzip erledigt. Du kannst natürlich den Schädling auch noch ganz löschen.

Wenn Du Deine Platte formatierst gehen alle Daten verloren, auch Deine persönlichen. Allerdings können auch in den persönlichen Daten Schädlinge versteckt wein.

Vorab: Bitte keine weitere Antivirenschutzsoftware mehr installieren. Das bringt auf einem bereits infzierten System eh nichts mehr, bzw. ist Unsinnig. Außerdem kann die Schadsoftware das Antivirenprogramm manipulieren und somit wäre ein Scan mit diesem neuen Antivirenprogramm nicht mehr Aussagekräftig genug.

Erstmal möchte ich jetzt die Fundberichte/Reports sehen. Gehe dafür folgendermaßen vor:

Gehe auf Verwaltung > Ereignisse > öffne das Ereignis mit dem Fund > poste den Inhalt hier.

Bitte nur die Fundmeldung vom Echtzeiscanner/Guard posten. Falls du weitere Fundmeldungen hast, alle posten.

Gehe auf Verwaltung > Berichte > klicke den Bericht mit den Funden, mit der rechten Maustaste an > wähle "Reportdatei anzeigen" aus > gehe auf Datei > speichern unter > Desktop. Lade die Reportdatei bei File Upload.net hoch und poste den Downloadlink.

Falls weitere Reports mit Funden vorhanden sind alle einzeln hochladen oder in einem Archiv zusammenpacken, und dann hochladen. Den/die Downloadlink(s) posten.

Es ist wichtig, dass ich die Fundberichte/Reports zu sehen bekomme, weil nur weil ein Antivirenschutzprogramm etwas entfernt heißt das noch lange nicht, dass das System auch wieder sauber ist.

Falls die Funde in der Quarantäne liegen diese noch nicht löschen! Alles was in der Quarantäne liegt ist gecrypted, umbenannt und somit unschädlich gemacht. Die betroffene infizierte Datei ist jetzt nicht mehr laufffähig. Der Schädling kann also nichts mehr anrichten. Wenn man einen Fund aus der Quarantäne löscht wird die jetzt nicht mehr lauffähige Datei aus dem Quarantäneverzeichnis-/ordner gelöscht. Der Schädling wird also nicht mehr auf das System losgelassen. Das wäre ja auch fatal.

mach mal langsam trojaner machen nicht viel die checken nur ein paar sachen von dir aus viele benötigt man sogar für spiele der antivir scanner erkennt die eigentlich nur als viren weil sie auf deine pers. daten zugreifen 80% der trojaner machen dir aber eig nix du kannst den in der regel auch mit deinem virenscanner löschen allerdings hört der sich nach einem crack trojaner ann was heißt du hast wohl ein crack aus dem internet runtergeladen der mit trojaner funktioniert wenn du ihn löscht wird dein crack wahrscheinlich nicht mehr funktionieren wenn du ihn umbedingt weg haben möchtest mach deinen rechner platt also festplatte formatieren dann ist er mit 97% sicherheit weg du kannst davor auch noch eine sicherungs kopie von deinen dateien auf einer externen festplatte machen dann sind die sachen nicht weg ... allerdings die datei in der der trojaner ist nicht mit nehmen

IRON67 18.03.2012, 17:44

mach mal langsam trojaner machen nicht viel die checken nur ein paar sachen von dir aus

Ja, u.a. Kontozugangsdaten. Nicht viel... soso.

80% der trojaner machen dir aber eig nix

Selten hat jemand mit so wenigen Worten so viel Nichtwissen demonstriert.

0
simsfreak2 18.03.2012, 17:51
@IRON67

Wie jetzt Kontodaten? Ich benutze nämlich auch Ebay und Paypal! Können die auch auf sowas Zugreifen? Ich hab die Passwörter außerdem gespeichert.

0
Patient888 18.03.2012, 18:49
@simsfreak2

Tojaner können Daten abfangen bzw. die Festplatte nach Passwörtern durchsuchen und sogar im Hintergrund Zahlungen in Echtzeit ändern bzw. umleiten!

0

Falls Online-Banking auf diesem PC betrieben wurde:

http://www.sperr-notruf.de/index.php?option=com_content&task=view&id=16&Itemid=31

Ansonsten gilt wie immer: Ein kompromittierter Rechner wird nicht durch Löschen einzelner gefundener Dateien wieder sicher, sindern ausschließlich durch komplettes Neuaufsetzen, vorzugsweise mit Überschreiben des Master Boot Records als einzig wirksamer Maßnahme gegen Rootkits.

Persönliche Daten rettet man mit einer Linux-Live-CD nach Umstellen der Bootreihenfolge im BIOS.

schau mal unter malwarebytes antimalware nach (google).dort findest Du einen Test,der Deine Malwares erkennt und entfernt

Was möchtest Du wissen?