Trockenpilze anbraten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi Alex. Natürlich kannst du Trockenpilze, die du gut (1 h) in warmem Wasser eingeweicht hast, anbraten. Ich mache das seit Jahren so. Besonders Shitake-Pilze sind fantastisch - ich schneide sie in feine Streifen und brate sie in Butter mit ein klein wenig Salz an - erst dann kommen die anderen Zutaten dazu. Der Vorteil bei den Trockenpilzen ist, dass der Geschmack intensiver ist. Beispiel: frische Morcheln haben gar keinen intensiven Eigengeschmack - im Gegensatz zu den getrockneten Morcheln - die sind ein Traum (nach Einweichen, Ausdrücken) und auch mit Butter anbraten. E Guete!

Trockenpilze sind leider nicht wieder wie normale Pilze zu verwenden. Wenn du das möchtest, greife auf TK-Ware zurück. Trockenpilze sind eher ein Gewürz und auch so zu verwenden. Eigentlich sehr einfach. Dort wo ein bißchen Pilzaroma ein gewisses extra aus dem Essen machen soll einfach ohne Einweichen dazu geben. z.Bsp. Goulasch, Schweinebraten, Wildbraten oder auch Geflügel, verleiht jeder Soße den Pfiff, eine Prise Zucker und ein paar Spritzer Zitrone vervollständigen das Ganze. Für Füllungen, z.Bsp. bei Rouladen, Putenkeule etc einweichen und zerkleinert der Füllung (Hackfleisch, oder Gemüse) beigeben. Viel paß beim Probieren.

Die einzige richtige Antwort!!! Deswegen von mit DH, obwohl ich für den Kinderkram nicht bin, aber Ausnahmen bestätigen die Regel. ;-)

0

Ja, du kannst die eingeweichten und ausgedrückten Pilze auf Pizzas o.Ä. werwenden und überbacken. Musst aber immer mit etwas zäher Konsistenz leben.

Angst brauchst Du vor den Trockenpilzen nicht haben ;)

Aber vorher in Wasser einweichen, solltest Du sie vor dem anbraten schon... Sonst sind sie ungenießbar!

Du kannst Sie auch gut verwenden, wenn Du irgendwas kochst (z.B. im Wok). Dann weiche ich sie zumindest nicht vorher ein!

Weich die Pilze in Wasser ein (mindestens 30 Minuten, besser 1 Stunde oder sogar noch länger) - und dann kannst Du sie wie ganz normalel Pilze verwenden.

beschwörungsformelnvormichhinmurmelunddiralleangstvortrockenenpilzennehm

Die Gefahr, die von Trockenpilzen ausgeht, wird allgemein überschätz. ;-)

lassen sich leider nicht mehr wie normale Pilze verwenden.

0

Besser sogar noch über Nacht und derliebelehmi hat unrecht! ;-)

0
@Quandt

:-) Einen superschönen Tag wünsch ich Dir, Meister Quandt! Hab Sonne im Herzen - dann wachsen die Pilze auch besser! :-)

0
@Quandt

sei nicht sauer, aber es stimmt was ich geschrieben hab. Ich meine, natürlich kannst du die Tr.-Pilze nach dem Einweichen anbraten, aber das Ergebnis ist mehr als unbefriedigend. Wenn du das schon mal probiert hast, hast du es bestimmt gemerkt. oder deine Ansprüche sind nicht besonders hoch was die Qualität anbelangt von den Sachen die du isst.

0
@derliebelehmi

Bin nicht sauer, mein Guter, aber Du beantwortest etwas, was so gar nicht gefragt wurde. Alex hätte ganz bestimmt nicht die Frage gestellt, wenn der Probelauf schon durch wäre! Und dann auf die Ansprüche zu schließen ist mehr als einen Meter daneben. Per se sind haltbargemachte Nahrungsmittel nicht mit frischen zu vergleichen, keine Frage. Trockenobst, Dörrfleisch, Salzheringe usw. sind auch nicht der Renner, haben aber einen nicht zu verwechsenlden Eigengeschmack. Über den läßt sich bekanntlich nicht streiten. Ein Labskaus ohne Salzheringe und Pökelrindfleisch, so wie ihn die Skorbut-gezeichneten P-Liner genossen, ist ebensowenig Königsberger-Klops, wie die Fleischbällchen in Kapernsoße aus der Kantine! Mahlzeit ;-)

0

Was möchtest Du wissen?