Trockenfutter für Kitten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo abrahcar...,
Da diese Frage offenbar immer noch besteht, hier gerne nochmal die wesentlichen Stichworte zu "Trockenfutter":

"Hochwertiges Trockenfutter" ist ein Widerspruch in sich.
Klare Vernunft lässt erkennen, dass Trockenfutter per se schädlich ist, auch, wenn man weniger davon gibt. Gib du mal "Trockenfutter" in der Suche oder noch besser in Google an, dann wirst du im Wesentlichen so etwas lesen...
Trockenfutter ist in jedem Fall schädlich und damit ...nie eine Belohnung!

Ich beschrieb in meinen anderen GF-Texten zu Trockenfutter, dass es der Katze den dringend nötigen Feuchtegehalt von normaler Katzenbeute nicht nur nicht liefert, sondern die Feuchtigkeit in der Katze sogar noch reduziert...! Verstehst du, jedes Bröckchen ist schädlich, auch für die Zähne! Futter, also Lebensmittel, als "Belohnung" zu sehen, halte ich ohnehin nicht für besonders schlau im Umgang mit Tieren!
Ich 'belohne' meine Lieblingsfreunde mit Aufmerksamkeit und direkten Freundlichkeiten. An Lebensmitteln mangelt es meinen Tieren nicht, dass sie es als besondere Zuwendung verstehen könnten. Nebenbei: Katzen unterscheiden keine "Geschmäcker" - sie reagieren triebmäßig nur unterschiedlich auf Aromen. Die scheinbare 'Begeisterung' ist kein gesteigertes Mögen, sondern schlicht triebbedingtes Geifern. Wir rutschen zu schnell hinein in ein Vermenschlichen des Tieres.

Am besten bitte gar KEIN Trockenfutter mehr, abrahcar!
Nicht nur, weil es völlig daneben und überhaupt nicht artgerecht ist,
es ist in jedem Fall bereits schädlich. Aber es sei doch so praktisch, sauber und lange haltbar. Und deine Katzen mögen es ja auch so gerne... nicht?
Quatsch! Hochdosierte Geschmacksverstärker und Reizaromen (pure Chemie!) betrügen die Katzensinne...! Trockenfutter ist einzig und alleine eine ganz miese Erfindung der Futtermittelindustrie, um selbst die letzten (sonst unverkäuflichen) Reste doch noch zu verkaufen!

- Katzen sind Carnivoren = reine Fleischfresser, zur Kohlehydrateverdauung ist ihr Darm gar nicht geeignet. Man achte immer auf die Innereien.
- Katzen sind ursprüngliche Steppen-/Wüstentiere, sie trinken nicht oder nur sehr wenig. Die nötige Feuchtigkeit entnehmen sie ihren Beutetieren (die bestehen zu 70% aus Wasser).

Und wenn diese 'Beute' nun aus solchem trockenen Mist besteht, dann wird dem Körper also nicht nur kein nötiges Wasser zugeführt, es wird ihm sogar die bitternötige Feuchtgkeit zum Aufweichen und Verdauung der Trockenfutterbrocken noch entzogen...! Das ist auch schwer schädlich für die Zähne!

Geradezu ironisch der Infospruch auf der Verpackung, dass nur "...genügend Wasser bereitgestellt sein soll...!" *Augenroll*
Wenn Katzen saufen, ist bereits Not-am-Tier!
Trockenfutter fördert schlimme Krankheiten wie (tödliches!) Nierenleiden, Übergewicht, Blasen-/Harnwegserkrankungen, Diabetes und nicht zu vergessen: Zahnleiden (hoher Stärkeanteil übersäuert und schädigt den Zahnschmelz!). Nur massives Fleisch, bestes Gulasch, könnte die Zähne gut reinigen.
Schau hier gerne in GuteFrage auch in der "Suche" nach Katzenfutterempfehlungen, es wurde schon sehr viel Kluges dazu geschrieben. :- )
Lesenswert auch: http://www.katzen-fieber.de/trockenfutter.php und
http://www.tierberatungspraxis.de/pages/ernaehrung/faq-katzenernaehrung.php

Grundsätzlich gilt für gutes Katzenfutter:
- kein Zucker
- nichts Pflanzliches
- mind. 60% Fleischanteil
- gerne viel Wasseranteil (nur Nassfutter...!)
- bitte nur handwarm,
nie aus dem Kühlschrank!
2x Futter am Tag mag ja genügen, natürlicher wären aber mehrere kleine Mahlzeiten oder sogar: 10-15 Einzelmäuse am Tag (man sagt sogar 2 Dtz!). :- )
Fortsetzung im Kommentar...

Naiver 25.07.2017, 17:57

Hier weitere und vor allem RICHTIGE Informationen auch, wenn du nicht roh füttern willst. Dann gäbe es noch anderes zu bedenken

http://www.cat-care.de/cms/index.php/katzen-w%C3%BCrden-m%C3%A4use-kaufen
http://www.savannahcats.de/katzenernaehrung.html
http://www.kretakatzen.de/Ernaehrung/Naehrwert1.htm
http://www.dr-hoenicke.de/html/rohfutterung.html

Die Umgewöhnung von Trockenfutter zurück auf Nassfutter mag Katzen vielleicht schwer fallen, denn... die chemischen Reizstoffe fehlen natürlich - da müsst ihr durch! Jeder Tag ohne Trockenfutter ist aber ein Gewinn! :- )

aus savannahcat.de
Auch wenn es die
Hersteller und Verkäufer (...oder Trofu-Lobbyisten) immer wieder abstreiten: Studien zeigen, dass Katzen, die mit Trockenfutter ernährt
werden, nicht genug trinken. Das bedeutet eine ständige leichte
Dehydration des Körpers sowie eine Verminderung und Konzentration des Harns, was die Nieren und Harnwege belastet.


aus kretakatzen.de:
Trockenfutter dürfen laut Futtermittelverordnung max. 14% Wasser enthalten, meist sind es 8-10%. Je nach Qualität werden vor allem Getreidemehle, Tier-, Fisch- und Fleischmehle, Sojamehle und pflanzliche Nebenprodukte wie Maiskleber oder Trockenschnitzel für die Herstellung eingesetzt. Im Extrusionsverfahren werden diese Rohstoffe zu einem Teig vermengt, der dann in einem Extruder unter Hitze und hohem Druck verarbeitet, durch Gußformen gepreßt und gebacken bzw. mit Heißluft getrocknet wird. Nach dem Abkühlen werden bei den höherwertigen Sorten Fett und Geschmacksstoffe aufgesprüht, diese Schicht enhält dann oft auch die hitzeempfindlichen Vitamine. Da für die Herstellung eines Teiges mit der gewünschten Konsistenz eine gewisse Mindestmenge an Stärke erforderlich ist, muß der Kohlenhydratgehalt dieser Futter deutlich über 20% liegen, was gleichzeitig zu Lasten des Proteingehalts geht. Es ist daher technisch unmöglich ein Trockenfutter herzustellen, dem man verglichen mit meinem Maßstab für die Beurteilung von Analysedaten das Prädikat "gutes Katzenfutter" geben könnte.

dr-hoenicke.de
Wasser muss dem Futter stets reichlich untergemischt werden. Vor allem die Katzen nehmen ihren Feuchtigkeitsbedarf über die Nahrung auf und trinken nur im äußersten Notfall. ...
Als ursprüngliche Wüstenbewohner nehmen Katzen ihren gesamten Wasserbedarf über die Nahrung auf. Wenn diese nicht genug Feuchtigkeit enthält, trinken sie erst, wenn sie schon kurz vor der Austrocknung stehen. ....Da Katzen freiwillig nur sehr
wenig trinken, ist es unbedingt nötig, der Nahrung Wasser hinzu zu
geben. In der Natur decken sie ihren Bedarf über das Blut der Beute.
...
Bei der Katze versucht man das Futter in kürzerer Zeit ausgewogen
zu gestalten. Sie reagieren empfindlicher auf Mangel- oder
Überversorgung. Auch sollten sie nicht, wie bei Hunden teilweise üblich, Fastentage haben. Katzen sind auf ein regelmäßiges Nahrungsangebot angewiesen.

2
abrahcar 25.07.2017, 18:35

Fast jeder Katzenhalter füttert Trockenfutter IMMER ich möchte es 1 mal in 1-2 Wochen etwas geben und werde es auch :) Süßigkeiten tun uns auch nicht gut und wir gönnen uns es trotzdem! Meine Katze ist eher Dünn als Dick und ich das ist ein weiterer Grund! Wir essen fast Food alles es ist ungesund aber man muss sich auch mal was gönnen genau so wie meine Katze! Ich möchte ihr 1-2 mal in 2 Wochen eine kleine Handvoll Trockenfutter gönnen und das werde ich auch! Das ist komplett übertrieben!

0
Naiver 25.07.2017, 18:40

Ja sicher, "fast jeder füttert es sogar IMMER..."  Ist das wirklich so?
Na, dann ist ja alles klar -  Ich hatte dir hier die richtigen Informationen gegeben, damit eine 'richtige' Entscheidung für dein Tier treffen kannst! :- )

1

Anstatt Trockenfutter würde ich mal zu Futterhaus gehen da gibt es gesunde Katzenkeckerlues wie zB kleine getrocknete Hähnchenstückchen oder Fisch.
Da es getrocknet ist klebt auch nichts an den Fingern ;)

Naiver 25.07.2017, 18:01

Hallo Besserwisserin...,
bitte, WAS ist an getrockneten Fleischstücken besser als an Trockenfutter? Hast du keine Befürchtungen, damit den Feuchtigkeitsgehalt der Katzen zu verändern? Ich meine, die Sachverhalte sind doch klar, oder? :- )

0
Besserwisserin3 25.07.2017, 18:03

Die Inhaltsstoffe....Trockenfutter ist Müll. Bei getrocknetem Fleisch gibt es welche die auch nur aus Fleisch besteht.
Trockenfutter besteht meist aus pflanzlichen Nebenerzeugnisse, Getreide, tierische Nebenerzeugnisse und co. Das ist auf Dauer alles andere als gesund.

1
Naiver 25.07.2017, 18:09

ich darf nochmal wiederholen:
"Hast du keine Befürchtungen, mit getrocknetem Futter den Feuchtigkeitsgehalt der Katzen zu verändern? Ich meine, die Sachverhalte sind doch klar, oder?"  :- )

Deine Vorstellungen von "Trockenfutter" sind falsch, sie haben durchaus auch malk hohe Fleischanteile.

0
Besserwisserin3 25.07.2017, 18:11

Es ist ein Leckerlie. Das gibt man nicht übermäßig. Warum verstehst du das nicht? Eine Katze die hochwertiges Nassfutter bekommt und ab und zu ein paar solcher Leckerlies ist das kein Problem.

1
Naiver 25.07.2017, 18:14

Ja, das mag sein, das ich nicht alles verstehe,
doch die Frage blieb unbeantwortet. Zu "Leckerlis" schrieb ich oben :- )

0
Besserwisserin3 25.07.2017, 18:17

Es geht dem Fragesteller um Leckerlies und die hab ich empfohlen. Wieso sollte getrocknetes Fleisch schlimm sein wenn eine Katze gutes Nassfutter bekommt.
Ich glaube du hast Langeweile mehr antworte ich nicht mehr!

1
Naiver 25.07.2017, 18:21

Jo, schon klar, Besserwisserin,
manche Menschen tendieren bei kontroversen Sachfragen gerne dazu, den Gegenüber persönlich anzusprechen und möglichst dabei herunterzuziehen ...wenn sie mit ihren Besserwissereien nicht durchkommen. Bestimmt ist das die hohe Form von Austausch ...bei solchen Leuten.  Einen schönen Tag dir noch! :- )

0

Hallo abrahcar...,
es gäbe viel dazu zu schreiben, was hier in GuteFrage aber auch schon sehr häufig und ausführlich zu "Trockenfutter" geschrieben wurde... du könntest mal die Suche nutzen.
Wirklich sehr viel Interessantes dazu! *tippgeb* :- )

Frag im tier Handel nach, fressnapf, mega Zoo, futterhaus. Da du ja weißt was du willst, wirst da auch eins finden.

Naiver 11.07.2017, 21:49

Hallo KangalLove...,
du kennst dich näher damit aus? Kannst du eines empfehlen?

0
KangalLove 11.07.2017, 21:56

Hallo. wieso möchtest du das wissen? trockenfutter empfehle ich keines was weil ich selber keins fütter.

0
KangalLove 11.07.2017, 21:59

War meine Antwort eigentlich inhaltlich falsch oder nicht hilfreich?

0
Naiver 25.07.2017, 18:06

Hallo KangalLove..., verzeih die Verspätung.
Deine Antworten fielen hier unter den Tisch. Du nanntest mehrere Trockenfutterquellen zum Kauf und ich fragte dich, ob du ein Trockenfutter für Katzen empfehlen kannst. Und dann kam auch deine Antwort. das war alles, Danke :- )

0
KangalLove 25.07.2017, 19:38

Ach, also hast du ein echtes wahres Interesse daran zu wissen welches ich empfehlen würde? bzw. bist du auf Empfehlungen angewiesen weil du dich selber nicht so gut auskennst und auch wahres Interesse an einem trockenfutter bekundest. .

0

Was möchtest Du wissen?