Trockenfutter für große Katzen

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich habe auch eine EKH-Katze und sie ist auch ein Riesenbrocken von der Körpergröße, ca 70-80 cm ohne Schwanz, aber eine ganz liebe, aber wie ein junger Tiger so groß. Trockenfutter bekommt sie auf anraten der TA als Diätfutter seit 2 Jahren von Royal Canin/ Veteranary Diet/ Obesity Managment ". Die Brocken sind ungefähr so groß wie Smarties, trotzdem wenn sie frisst, hört man ein knacken des zerbeissens, der Clouo an der ganzen sache ist, das sie früher ganz schlmm Zahnstein hatte und seitdem sie dieses Futter zusichnimmt, so gut wie keinen Zahnstein mehr hat. Der 6 Kilo-Sack kostet momentan 46 €, komme damit aber mindestens 3 Monate aus. Das macht Pro Mahlzeit ungefähr einen Preis von 34 Cent aus. Und es geht ihr gesundheitlich prächtig, sie hat seit über 2 Jahren keine Zecke mehr gehabt, keine Flöhe, keine Ohrmilben, keine Blasenendzündung wie früher, 4 mal im Jahr. Ob das am Futter liegt weiß ich natürlich nicht, aber wenn ich abends ins Bett gehe und sie ist gesund und ich morgens aufstehe und es genau so ist bin ich glücklich, ich habe es auch anders erlebt. Was mich mal Intressieren würde, Du schreibst hier über Katzenfutter, desen namen ich nicht mal annähernd kenne, Catz Finefood, GranataPet, Animonda Carny, Grau , wir sind ein Kuhdorf, hier krigste Wiskas,Felix,Courmet, Edeka Gut & Günstig, Rossman gut und fettig, das wahrs auch schon, habe ich doch schon wieder gelogen, " Ich kaufe Edeka ist Fettiger ".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von UnheiligFan
09.07.2013, 21:30

Ich brauche für meine beiden Kater auch nur ca. 1-2kg im Monat, je nachdem wie oft ich es ihnen gebe. Keine Ohrmilben mehr? Das ist sehr gut, meine hatten die leider schon ein paar Mal...

Zu dem Nassfutter: Ich wohne auch in 'nem "Kaff", da gibts auch nur Whiskas und Co. Aber das habe ich nur vor Jahren mal gefüttert, als ich noch "unwissend" war. Ich bestelle 1-2 mal im Monat bei Zooplus (http://www.zooplus.de/), die haben auch sehr hochwertiges Futter. Da ist der Preis für gutes Futter, das über 70% Fleisch enthält, keinen Zucker, kein Getreide und keinerlei Lock- und andere Stoffe enthält, natürlich etwas höher. Allerdings braucht man vom Whikas und den anderen "minderwertigeren" Sorten ca. 400g am Tag, von den besseren Sorten mit hohem Fleischanteil dagegen nur ca. 200g (je nach Größe und Aktivität). Da sie davon weniger benötigen, relativiert sich der etwas höhere Preis dann natürlich auch. Ich füttere überwiegend Catz Finefood und Granatapet, davon gibt es viele verschiedene Sorten und in größeren Paketen ist das auch nicht ganz so teuer.

3

Wie wärs mit Trockenfleisch? Das könntest du so kleinschneiden, dass es ins Fummelbrett passt, aber so groß lassen, dass es ordentlich gekaut werden muss.

Ich gebe meinen drei Katzen ab und zu Trockenfleisch-Stangen, das ist reines Fleisch ohne Zusätze und sie sind eine ganze Weile damit beschäftigt, das zu kauen, weil es eben auch recht hart ist - aber scheinbar derart lecker ist, dass nicht aufgegeben wird, bis das Ding vernichtet ist. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na,wenn's wirklich nur ein paar Kroketten als "Jagdbeute" sein sollen und nicht wirklich zur Ernährung dient, dann könntest du Sanabelle Grande nehmen, die sind wirklich größer als andere.

Aber sei vorsichtig.... leider mögen die Miezen ja TroFu in der Regel gerne, und im Handumdrehen erziehen sie dich zur TroFu-Fütterung, wenn du nicht aufpasst ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von UnheiligFan
09.07.2013, 21:49

Das Problem, dass sie lieber TroFu als NaFu essen, hatte ich mit meinen zum Glück noch nie - meine würden für ihr NaFu (da es eben auch nur gutes gibt) förmlich "töten"! ;-) Wenn ich allerdings Whiskas oder anderes "Lockmittel-verseuchtes" Trockenfutter geben würde, würde das vielleicht auch anders aussehen...

Ich bestelle mein Futter usw. immer bei Zooplus, bin da auch vor einiger Zeit mal alle TroFu Sorten durchgegangen, aber an Sanabelle Grande habe ich jetzt gar nicht gedacht... Ich hatte jetzt erst "Smilla", da sind bei allen Sorten die Brocken recht groß. Aber ich dachte ich probiere auch mal was anderes aus. Werde dann gleich mal nach dem Sanabelle schauen!

1

Trockenfutter in ihr "Fummelbrett"

Ich nehme dafür oft zerteilte Katzensticks oder Ministicks.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von UnheiligFan
09.07.2013, 21:52

Sticks gebe ich auch ab und an mal so. Aber ich wollte etwas, wo sie richtig "kauen" müssen. ;-)

0

Dann schau mal bei cats-country.de rein. da hast du sogar getreidefreie TroFu.

Lg DaRi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

warum probierst du es nicht einfach mal mit kleingeschnittenem fisch oder pute oder rind ( roh) , ist das beste was du für deine katzen tun kannst --> google mal " barfen" ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von UnheiligFan
10.07.2013, 14:48

Barfen muss ich nicht googlen, das weiß man was das ist... Sie kriegen aber trotzdem zwischendurch auch mal Trockenfutter, damit sie was zum "Knabbern" haben. Es ist ja nicht ihre Hauptmahlzeit!

Und wir Menschen ernähren uns ja auch nicht zu 100% gesund und bio und öko, sondern essen auch mal Chips und Co. ;-) Und 2-3 mal die Woche eine Hand voll (für beide) Trockenfutter schadet den Katzen sicher nicht.

0

Was möchtest Du wissen?