Trockenfutter Bei Kaninchen was ist nicht schädlich?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo, 

solange die Trockenkräuter in normaler Form (nur eben getrocknet) und nicht in Pellets oder Kräcker sind, kannst du das füttern. In Zoohandlung findest du Trockenkräuter. Ansonsten hat Grünhopper (Online Shop) ein tolles Sortiment. 

Die Trockenkräuter aber auch nur in gewissen Mengen füttern, da sie sehr viel Kalzium enthalten was deine Kaninchen durch Heu schon aufnehmen. Zu viel Kalzium kann auf die Niere und Blase gehen. Wie viel du füttern kannst, kommt drauf an wie viel Frischfutter du fütterst. Wenn deine Kaninchen wirklich immer Frischfutter zur Verfügung haben und somit den Kalziumhaushalt ausgleichen können, dann kannst du Trockenkräuter sogar rund um die Uhr anbieten. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Es gibt eine Art Trockenfutter (Bunny) , die man relativ bedenkenlos füttern kann, wenn man es nicht in der Menge übertreibt. Es ist halt ein bisschen teurer, aber auch verhältnismäßig "gesund".

Trockenkräuter kannst du unbedenklich füttern, alles was sonst auch nicht schädlich ist, ist in getrockneter weise (und nicht in Pelletsform!) auch nicht schädlich. Als Leckerlie (aber nur mal zwischendurch und nicht zu oft und nicht zu viel) bieten sich Erbsenflocken, Sonnenblumenkernen oder getrocknetes Obst (Mango, Apfel, Banane) an. Liebe Grüße

Hi, ja du kannst ihnen Trocckenkräute geben. Aber schon Maßen. Du kannst ihnen auch getrocknetes Obst und Gemüse geben. Und getrocknete Bätter natürlich auch ;-).

Aber bitte kein trockenes Brot. Es tut nix für die Zähne ( lag ihnen Zweige ins Gehege damit sie ihre Zähne abnutzen können) und außerdem ist Getreide und noch irgendein Schrott drin.

Bei den Link kannst du trockene Käuter usw. bestellen.

Kaninchenladen.de

Also ich füttere meinem Kaninchen schon Trockenfutter, der Knabe ist jetzt schon zehn Jahre alt. Von Blähungen etc. hab ich nichts gemerkt. Das Futter hol ich halt beim Fressnapf, da gibt es ja ausgeschriebenes Kaninchenfutter.

Zusätzlich bekommt er Karotten, Äpfel, Fenchel, Kohlrabi und natürlich frisst er auch tagsüber immer Gras, Klee, Blätter, etc.

Das Trockenfutter aus der Zoohandlung ist schädlich und sollte nicht gefüttert werden. Das ist kein Kaninchen, sondern Industriefutter. Hierbei geht es nur um Profit. 

Lebt dein Knabe in Einzelhaltung?

1
@VanyVeggie

Ja, seine Gefährtin ist vor zwei Jahren gestorben und er ist sehr eigen, deshalb ist es eher schwierig in wieder mit einem anderen Kaninchen zusammenzuführen.

Aber wie gesagt, es geht im gut, das Futter bekommt er schon seit ich ihn habe.

0
@katniss110

deshalb ist es eher schwierig in wieder mit einem anderen Kaninchen zusammenzuführen.

das ist nichtmal ansatzweise ein Problem; Du musst sie nur (Stichwort:) vergesellschaften^^

Aber wie gesagt, es geht im gut, das Futter bekommt er schon seit ich ihn habe.

Ein langes Leben kein Anzeichen für eine gute Haltung/ Ernährung... Fertigfutter ist aufgrund der Inhaltsstoffe (Industrieabfall + Chemie) und der Konsistenz ungesund! Da ist nichts gesundes drin und sie brauchen es nicht, nichts dadrin!
Beachte auch: Kaninchen zeigen Probleme oft nicht an!

0

Dem kann ich mich nur Anschließen.
Aber gebe deinen Tieren zu Abwechslung etwas getrocknetes und hartes Brot da sich so die Zähne etwas abnutzen. Und das ist besser sonst müssten die von einem Tierarzt abgeschliffen werden. Und ich glaube Brot schmeckt ihnen eh besser : )

Nein! Kein Brot! Das ist genauso schädlich für Kaninchen wie Trockenfutter

1

Das Brot hilft in keinster weise beim abnutzen der Zähne und ist sehr ungesund für Kaninchen; daher bitte nicht füttern!!

Die Zähen nutzen sich durch kauen von zB Heu ab, und nicht durch harte Dinge. Harte Dinge brauchen sie um ihren Nagetrieb zu befriedigen und dafür gibt man Äste...^^

0

wir geben unseren Kaninchen auch Brot zur Abwechslung und denen wird in keinsterweise Schlecht o.ä. Ich spreche da aus Erfahrung

0
@annalifestyle

Es geht nicht darum ob ihnen davon schelcht wird oder so, das geht sowieso nicht da Kaninchen sich nicht übergeben können.

Es geht darum, das in Brot, Brötchen und Co. nur Inhaltsstoffe die sie NICHT vertragen bzw. richtig verdauuen können (zB. Backmittel, Salz, Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe, etc.) , und daher auch nicht brauchen!
Es macht dick, ist ungesund, und es kann Krank machen! Man bedenke alleine die unsichtbaren Schimmelsporen die sich manchmal bilden, aber auch Niere und Leber sind dadurch gefärded und Hefen werden dadurch auch begünstigt -.-

Und den Zähnen hilft es auch nicht (Das Brot ist nicht der Grund warum du die die zähne machen lassen musst XD), im Gegenteil. Brot macht schneller satt, dadurch wird allgemein weniger gefressen und die Zähne können sich nicht abnutzen. Zähne nutzen sich durch langes kauen (vorallem von Rohfaserhaltigem wie Heu ab) und nciht durch harte Gegenstände. Wobei hartes Brot auch nicht weich ist, es weicht in verbindung mit speichel sofort auf.

Bitte mal informieren und den Mist nicht mehr füttern:

Gruß

0

Was möchtest Du wissen?