Trockenfutter bei Erbrechen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein Nichts. Wie unsere richtig krank war durfte ich 48 std nicht füttern. War aber auch echt schlimm damals mit ihrem Magen.

Wasser gab es erst nach über 24 std. Damals aber am Tropf.

Lass ihn einen Tag hungern. Das macht einen Hund der zuvor fit war nichts aus. Wenn es ihm Morgen besser geht kannst du ihm Kartoffeln kochen! und etwas gekochtes Huhn bei geben. KEIN Schweinefleisch.

Das ist Schonkost. Geht auch mit gekochtem Reis.

Kleine Mengen. Und erst mal nach der ersten Miniration abwarten.

Biete ihm für Heute nur noch Wasser an. Trockenfutter Quellt auf und ist alles andere als gut für den Bauch! Generell ist es nicht das beste Futter.

Nicht fürttern !

wasser anbieten, wenn er mag.

was hat er erbrochen ? Farbe ? passt die Menge zum gefütterten ? wann das letzte mal gefrewssen ?

Hundegröße (Gewicht)

Wenn es ein kleiner Hund ist würde ich morgen früh zum TA gehen, sofermner nicht trinkt und/oder sich weiter übergibt

Wer oder was bitte ist: "Mein Liebling" ???

Zweibeiner oder Vierbeiner???

Sollte es sich um einen Hund handeln, dann gib ihm bitte 24 Stunden lang gar nichts zu fressen. Der Hund sollte nur immer frisches Wasser zur Verfügung haben.

Weißt du denn warum dem Hund übel ist? Was hat er erbrochen? Futterreste oder einen Fremdkörper? Hat er Gras gefressen und dann erbrochen? Wirkt der Hund "krank" oder meinst du, jetzt wo alles ausgespuckt ist geht es dem Hund besser?

Freund, Hund oder Katze? Norbert

Was möchtest Du wissen?