Trockene Nasenschleimheit - hilft dagenen auch ein herkömmliches Sonnenblumenoel?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Warum willst Du unbedingt Sonnenblumenöl verwenden? Ist Dir ein spezielles Nasenöl zu teuer? In "coldastop" beispielsweise sind noch andere wirksame Bestandteile, die die Nasenschleimhaut pflegen. "Nur-Öl" erscheint mir als Mittel gegen Trockenheit nicht ausreichend. Aber wenn Du meinst - probiere es doch einfach mal mit Sonnenblumenöl. Schaden wird es sicher nicht.

... hab ich von einem bekannten, jetzt möchte ich einfach euere erfahrungen und meinungen hören; vielen dank für euere antworten!!

0

Warmes Salzwasser in die Nase hochschnupfen oder in die Nase träufeln. Dazu löst Du eine Prise Salz in einer Tasse 35-40°C warmem Wasser auf. Gerade jetzt im Winter mit der trockenen Heizungsluft in der Wohnung empfiehlt es sich für genügend Feuchtigkeit zu sorgen.

Nimmt man aber schon besser Spezialsalz für diesen Zweck - bekommt man in jeder Apotheke!! Sonst brennts in der Nase, wenn es falsch dosiert ist!!!

0

Verdünnte Salzlösung benutzen. Salz bindet Wasser,bzw.Feuchtigkeut!

stimmt und entzieht somit den schleimhäuten die flüssigkeit, oder?

0
@engel

Genau umgekehrt! Das gelöste Salz auf der Schleimhaut hält genau dort auch die gewünschte Feuchtigkeit.

0

Was möchtest Du wissen?