Trockene Haut und Rasierpickelchen

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hi MInnimaus

Ich weiß genau wovon du redest. Meine Haut ist sehr trocken und oft auch empfindlich. Trockene Haut regeneriert sich einfach nicht so optimal wie die normale und oft bleiben solche kleine Pickelchen und trockene Stellen ewig hängen.

Die FrlEmma hat das ganz richtig gesagt, Kaffeesatz ist für mich das beste und billigste Peeling das ich kenne! Und vor allem, ich hatte noch NIE eine Reaktion darauf, noch nicht einmal wenn ich es richtig doll einmassiert habe, manchmal auch mit Duschgel gemischt. Ich bearbeite immer damit meine Oberarme, da gibt es gelegentlich die besagten Pickel. Es macht zwar eine riesen Schweinerei aber mit der Zeit hat man es immer besser im Griff. Ich nehme immer so 2-3 gebrauchte Senseopads. Und keine Angst, Dusche verstopft nicht dadurch, manchmal lese ich sogar dass es gut für die Wasserröhren ist.

Aaaaaaaaaaaaaaaaaber, mein ultimativer Tipp um eine super schöne weiche Haut zu bekommen ist die SAUNA. Dies hab ich vor kurzem für mich entdeckt und ich muss schon sagen es ist Hammer das Ergebnis. Wichtig ist die Haut richtig zum schwitzen zu bringen und dann mitten drin, so im 2-ten Gang anfangen die Stellen abzurubbeln. Das klappt ganz prima, du wirst sehen. Nach dem Duschen Körper nicht vergessen einzucremen. Ich benutze zur Zeit Garnier 7 Tage Hautlotion.

Was die Rasierpickelchen in Intimbereich angeht, damit bin ich auch geplagt und so richtige Lösung dafür hab ich nicht. Es ist aber jedenfalls besser: 1. mit Rasierschaum als ohne, 2. besser mit dem Haarwuchs als gegen, 3. besser mit einer scharfen als mit stumpfen Klinge 4. und besser wenn man sich danach eincremt, mit einer neutralen Creme, zB Nivea

Momentan bin ich im IPL Behandlung, also Impulse Licht um die Haare dauerhaft zu entfernen und deswegen ist dieses "Problemchen" immer weniger. Jippiee. Kann ich auch empfehlen.

Ansonsten kann ich Dir wärmstens Sugaring empfehlen, das ist Haarentfernung mit einer Zucker-Zitronensaft Mischung. Man nimmt ein Klumpen davon und bearbeitet damit die behaarten Stellen. Also die Kosmetikerin macht das, um es alleine zu machen braucht man einige Übung. Es ist so ähnlich wie Wachsen aber sehr viel besser, tut weniger weh, es ist gründlicher, die Haare brauchen nicht so lang zu sein und wachsen nach einer gewissen Zeit feiner und weniger nach.

Ich hoffe ich konnte Dir ausreichend helfen

Hallo minnimaus5,

probier es doch mal mit Penaten :) ernsthaft. Ich habe auch eine ganz sensible Haut und für die "besonders" sensiblen Stellen nehme ich immer das Babypuder von Penaten oder auch von Bübchen (ist günstiger). Nach der Rasur einfach auf die Stellen pudern (über Nacht). Wenn es zu arg ist, dann muss auch mal die Penatencreme bzw. Bübchencreme her. Der hohe Zinkanteil hilft wunder.

Gegen die rauhen Stellen und Pickelchen benutze ich sehr gerne den Kaffeesatz. Immer, wenn wir Kaffee trinken, bewahre ich den Kaffeesatz auf und wenn ich duschen gehe, benutze ich es hin und wieder. Er kann wie ein normales Peeling verwendet werden. Einfach Kaffeesatz mit Wasser in den Händen verreiben und anschließend auf die betroffenen Stellen einreiben. ACHTUNG, nicht zu doll reiben und auf gar keinen Fall zu häufig anwenden, auch wenn die Haut danach Babyweich ist.

Kaffeesatz ist schon recht grob für die zarte Haut, aber es wirkt wirklich wunder und billig ist es auch :)

  1. Versuchs mal mit Babyöl, das spendet mehr Feuchtigkeit als die meisten normalen Bodylotions.

  2. Ja, mit Rasierschaum oder -gel zu rasieren ist besser für die Haut, es gibt auch Klingen, mit Rasiegelkissen von Venus. Als Alternative gibt es natürlich wachsen, was aber gerade in der Bikinizone sehr schmerzhaft ist, oder eine Haarentfernungscreme, damit hab ich jedoch bisher noch keine Erfahrungen gemacht..

ich würde an deiner Stelle einen Damenrasierer der Elektrisch und ohne Wasser funktioniert!! Seitdem habe ich keine Pickelchen und keine Rötungen mehr. Kostet mal etwas, aber es rechnet sich!! ich habe diesen hier und bin seit fast 2 Jahren super zufrieden. Philips Damenrasierer »HP6335/00« Nach der Rasur creme ich mich mit Nivea ein.

  1. Hab ich auch ;D und an den Oberarmen o.o Ich glaub da sollen Peelings helfen. Jemand hat mir mal den Tipp gegeben, braunen Zucker und Olivenöl zu mischen und das dann damit zu peelen.

  2. Ja, besser mit Rasierschaum. Das weicht die Haare ein & die sind dann somit leichter abzurasieren. Mach nach der Rasur ein Aftershave drauf (von deinem Dad/Freund was die zum Rasieren nehmen.) Ne Alternative, die den Haarwuchs nach & nach verringert ist Halawa. Googles mal. Ist eine Zuckerpaste, ähnlich wie Heißwachs. Benutz ich auch immer. Tut zwar richtig weh, klebt überall & ist Zeitaufwending, aber s lohnt sich & die Haare sind dann auch erstmal n paar Wochen weg. Mit der Zeit werden die dann immer dünner und dünner.

gegen die kleinen Pickelchen mach ich immer nach dem Rasiern Baby Puder drauf hilft super !

Hi Minnimaus. Also

  1. peelen kannst du, aber höchstens alle 4 Wochen, da die Zellen sich nicht vorher erneuern und du im schlimmsten Falle gesunde, noch nicht abgestorbene Zellen herunter rubbelst.
  2. Bade mal in 3,5%iger H-Milch. Einfach ins Badewasser und sonst nichts mit rein. Danach hast du ne Haut wie Keopatra.
  3. Rasieren mit dem Rasierer gibt immer Pickel. Du kannst dich danach gut mit Babypuder einpudern, das trocknet dann die Haut gut aus und hilft manchmal. Das Beste du entfernst die Haare in der Bikinizone mit Sugaring. Gibts bei DM oder Rossmann oder so. Das tut nur beim ersten Mal weh, dann gehts ;-(. Der Vorteil ist, dass die Haare dünner nachwachsen, viel langsamer und wenn du das regelmäßig machst werden die Folikel von den Zuckerenzymen zerstört und du kannst die Abstände immer weiter hinaus zögern. Nach einiger Zeit, also bei Regelmäßigkeit von einem Jahr etwas, kann es sehr gut sein, dass dann gar nichts mehr nachwächst. Ist ne lange Prozedur, aber es wirkt.

Was möchtest Du wissen?