Tritt in diesem Fall die Mietpreisbremse in Kraft?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich nehme an, dass die Hausverwaltung nicht befugt war, rechtsgültige Erklärungen hinsichtlich des Abschlusses von Mietverträgen im Namen des Vermieters abzugeben. Das hat sie aber getan und damit Euch (Ex- und Nachmieterin) getäuscht.

Pech ist, dass ihr Euch nicht auf die Vereinbarung mit der Hausverwaltung berufen könnt, wenn diese sich nicht dazu bevollmächtigt erklären kann.

Der Vermieter wollte wohl noch nicht einmal, dass die Wohnung einfach im Oktober noch weiter bewohnt wird und ist jetzt damit einverstanden, wenn die Miete nach seinen Vorstellungen erhöht wird.

Der Wunsch nach einem neuen Mietvertrag mit deutlich höherer Miete ist vor allem dann verständlich, wenn zuvor die Miete schon länger nicht mehr erhöht wurde, weil er immer wieder, mehr oder weniger gegen seinen Willen damit konfrontiert wurde, dass Mietverhältnisse von der HV einfach "weitergereicht" wurden.

Sollte also die Hausverwaltung keine Vollmacht nachweisen können für die eigenmächtige "Übertragung" des Mietvertrags, ist diese ungültig.

Der ursprüngliche Mietvertrag mit Dir lief eigentlich auch im Oktober noch weiter und sie läuft auch noch so lange weiter, bis Du schriftlich gekündigt hast oder der Vermieter mit Deiner Nachmieterin einverstanden ist. Wenn diese jetzt aber aufgrund der erhöhten Miete wieder abspringt, kannst Du noch bis zum 3.11. ordentlich mit 3-monatiger Frist kündigen und kannst dann froh sein, wenn jemand anders schon vor Ablauf dieser Frist einen neuen Mietvertrag mit dem Vermieter abschließt und einzieht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Nachfolgerin (Nachmieterin?) bekommt einen neuen Mietvertrag. Das
ist vermutlich so in Ordnung. Neuer Mietvertrag bedeutet neue
Konditionen, so auch für die zu zahlende Nettomiete.  Insofern in deiner
Stadt die Mietpreisbremse gesetzlich bestätigt ist, darf der Vermieter
für den neuen Mietvertrag eine Miete festlegen, die lt. Mietpreisbremse
nicht mehr als 10% über der örtlichen Vergleichsmiete liegen darf. Im
konkreten Fall kann das durchaus zur Folge haben, dass die Miete
tatsächlich damit um 20, 30 oder mehr Prozent über der des Vormieters
liegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun ich bin zum 1.10 als Hautmieter einer Wohngemeinschaft ausgezogen und habe das Hauptmietverhältnis an eine Frau (damals Untermieterin) übertragen.

Mieverträge können nicht "übertragen" werden.

Wann endet denn dein Mietvetrag?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schelm1
19.10.2016, 17:44

So ist das nunmal!

1
Kommentar von bends
19.10.2016, 18:00

Der Mietvertrag endete zum 30.09  ....doch laut Hausverwaltung sollte der Mietvertrag samt Kaution an eine neue Person übertragen werden - wie ein Jahr zuvor auch schon.

Aber hauptsächlich ging es mir jetzt darum dass der NEUE Vertrag (der ja keine Übertragung ist ) so immens höher ist als der alte den ja ich noch vereinbart hatte und den ich ja damals als Untermieter vom damaligen Hauptmieter auch übernommen habe.

0

Es gilt das was neu vereinbart wird und innerhalb der Tolleranzgrenzen für Neuvermietungen liegt, wobei der örtliche Mietspiegel als Vergleich herangezogen werden darf.

Aber das ist nicht mehr Ihre Sorge!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Petrasilie
19.10.2016, 17:28

Wieso das denn? Der Vermieter kann doch  nicht einen Monat nach Übergabe der Wohnung und somit Übernahme des "alten" MIetvertrages einen neuen Mietvertrag aufsetzen?

0

Wenn die jetzige Hauptmieterin ab 01.10.2016 angemietet hat, und die Hausverwaltung beweisbar ihr ok dazu gegeben hat, muss sich der Vermieter nach meinem Rechtsverständnis jetzt mit der Hauverwaltung zanken, nicht mit euch.

Ich würd auf keinen Fall einen neuen Mietvertrag unterschreiben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo bends,

wow, dass ist aber wirklich mal eine saftige Erhöhung der Miete!

Aus eigener Erfahrung kann ich Dir hierzu leider wenig weiterhelfen. Aber vielleicht findest Du unter den folgenden Links hilfreiche Informationen:

Alles Gute für Dich und Deine Nachmieterin.

Franziska von der Interhyp AG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?