Tritschalldämmung Plattenbau

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Wolfi!

Wenn Du wirklich Deine Ruhe haben willst, kann ich Dir von einem weiteren Palttenbau nur abraten!

Vollkommen egal welche Anstrengung Du zur Schalldämmung bei solchen Bauten anstellst - es bleibt vergebliches Liebesmüh und kostet nur unnötig Geld und Nerven!

Die Schall übertragenden Teile wurden bereits beim Neubau so "eingebaut", dass nur eine jetzige gründlichste komplett Renovierung solcher Häuser den gewünschten Erfolg brächte!

Diese Häuser wurden im Schnellverfahren errichtet, um möglichst vielen Menschen viel Wohnraum zur Verfügung zu stellen. Als kleines Beispiel damit Du besser verstehst wie Schallübertragung funktioniert: - es reicht wenn die Heizungsrohre an einer Stelle die Wand oder die Decken berühren und schon überträgt sich der Schall durchs ganze Haus.....

Such Dir was anderes oder bleib in der jetzigen Wohnung! Mit Teppich oder Kork kannst Du dem Problem nicht zu Leibe rücken :-/

Ich werde meine Ruhe schon haben, bin ja im Dachgeschoss :) Aus Erfahrung weis ich, dass man vom Nachbarn unter einem nichts hört. Zumindestens in den Häusern hier.

Zur Information, Es ist die selbe Straße, nur paar Häuser weiter. Ist alles die selbe Bauweise.

Ich möchte lediglich, dass meine Kinder etwas mehr rumtollen können und die Nachbarn unter uns ihre Ruhe haben.

0
@wolphy
Ich werde meine Ruhe schon haben, bin ja im Dachgeschoss :)

DAS ist der Schallübertragung zu Dir aber vollkommen egal ;-)

0

Sieh mal bei www.mapei.de rein . Rollenware zum fest-fixieren und dann Belag darüber .Egal ob Teppich oder Laminat etc.

Probleme mit neuen nachbarn

Hallo.ich wohne seit 3 jahren in einem Mietshaus in einer kellerwohnung.Beim Einzug wohnte ein Renter über mir mit dem ich nie Probleme hatte.(Er hat sich nie über Lärm beschwerd und auch ich habe aus seiner Wohnung nie ein Ton gehöhrt.) Soweit alles gut. Jetzt habe ich mit den neuen nachbarn,die die Wohnung nach dem Tod des Renters bezogen haben Probleme: Ich bin angeblich immer zu laut, sie haben sich schon oft Beschwerd,gleich in den ersten Tagen (ich verhalte mich ganz normal bzw. nachts flüstern.) Ich höhre sie auch ständig,die trampeln über mir wie verückt. Da das Haus alt und Hellhörig ist wird sich da nicht soviel machen lassen das ist schon klar.Aber meine Frage wie sieht das rechtlich aus? Auszug kommt für mich nicht in Frage(Freigängerkatzte etc) Mietminderung oder kann ich die zum Auszug zwingen war schlieslich erster da und hatte nie Ärger.

...zur Frage

bohren in plattenbau badwand - WOMIT bloß?

Ich verzweifle hier! Neu in DDR Plattenbau eingezogen und ich weiß ja, wie schwierig es ist in diese Wände zu bohren. aber mit viel Kraft und noch mehr Durchhaltevermögen schafft man es. nur im Bad nicht! verdammt nochmal ich muß d och was zum verstauen an die wand kriegen! 3 bohrer sind schon hinüber! 1 abgebrochen, 1 komplett Platz vorn und der dritte (unglaublich!) in der Mitte der Spitze Ca 1 cm tief GESPALTEN!!! wow geht denn sowas? womit zum Teufel komme ich da rein?? habe es mit 4-er 6-er und 8-er Sternbohrern versucht, SchlagbohrMaschine bohrhammer. hiiiiiilfe!

...zur Frage

Zu laute Schritte?

Hallo!

Wir sind vor ca. 2 Monaten in eine Dachgeschosswohnung gezogen. Bis auf einen Raum, sind die Zimmer mit Fliesen oder Laminat verlegt. Bisher gab es mit den Untermietern keinerlei Probleme... Doch gestern haben sie sich darüber beschwert, dass unsere Schritte, insbesondere morgens, zu laut seien. In der Wohnung tragen wir grundsätzlich keine Schuhe, sondern nur Socken oder Puschen. Jetzt haben wir schon unsere "Gangart" reflektiert und überlegt, wie wir sanfter auftreten könnten. Klar, wir könnten von nun an nur noch schleichen oder auf Zehenspitzen gehen, aber im Alltag ist das total schwer umzusetzten - man geht total unbewusst und fällt schnell in sein altes, gewohntes Muster zurück.

Irgendwie ist das alles etwas lächerlich, zumal es z.B. nicht als störend empfunden wird, wenn wir noch spät abends oder nachts duschen oder in der Mittagszeit auf unseren Musikinstrumenten üben. Wir sind jetzt etwas verzweifelt! Hat jemand von euch vielleicht Tips oder sogar Erfahrungen auf diesem Gebiet?

Liebe Grüße und vielen Dank an alle, die antworten!

...zur Frage

Wie Musikschall zum Nebenzimmer dämmen?

Hallo,

Da mein Fernseher direkt an der Wand zum Schlafzimmer steht hören meine Eltern ihn Nachts immer und wachen davon auf. Davon sind sie ziemlich genervt. Dieses Problem möchte ich beheben und die Wand schalldämmen. Nur wie? Es gibt im Internet ja diesen Noppenschaum... Bringt der etwas wenn ich ihn an die Wand klebe? Ich benötige irgendein Material das ich an die Wand machen kann, da ich nicht die ganze Wand aufreißen und isolieren kann. Habt ihr noch andere Lösungen für mein Problem? Bringt der Akustik-Noppenschaum etwas? Und wenn ja, dann großflächig an der Wand anbringen oder nur 1m x 50cm hinter meinen Fernseher?

Danke schonmal ;)

...zur Frage

Angebliche Störung der Nachtruhe

Moin,

also ich wohne in einer Dachgeschosswohnung, Unter meinem Schlafzimmer & Bad, sowie unter Wohnzimmer & Küche liegen jeweils noch Wohnungen.

Jetzt kommt allerdings seit einiger Zeit öfter mal der Mieter an an welcher die Wohnung unter meinem Schlafzimmer & Bad hat an und beschwert sich über Störung der Nachtruhe. Das er wohl immer zwischen 0 - 2 Uhr lautes gehen, räumen/rumpeln/möbel rücken hört, so beschreibt er die Geräusche zumindest.

Wir hatten uns auch schon normal unterhalten und gefragt ob es evtl. vom Nachbarhaus kommen könnte etc. da ich mein Schlafzimmer wirklich nur zum Schlafen benutze.

Jetzt hat er mir allerding ein Brief unter die Tür gelegt in welchem er sich auch nochmal auf das letzte Gespräch bezieht (war jetzt erst am 1.9.). Er bittet mich darin nochmal einmal freundlich die Nachtruhe einzuhalten und schreibt desweiteren das dies wohl seit ende Juni so geht. Demnach scheint er mir trotz der persönlichen Gespräche nicht zu glauben das die Geräusche die er hört nicht von mir kommen.

Es sei zudem gesagt das in meiner Wohnung überall Teppich verlegt ist und es meinen Vermutungen nach eine Altbauwohnung ist. Zudem wohnt der Mieter unter mir seit Januar in der Wohnung und ich seit 5 1/2 Jahren und bis jetzt gab es nie probleme.

Daher wollte ich mal fragen was passieren könnte falls er im schlimmsten fall zum Vermieter o. Anwalt rennt mit diesen Behauptungen.

Weil ob ein weiteres persönliches Gespräch was bringt nachdem Brief in welchem er mir weiterhin die Lärmbelästigung aufdrückt weiß ich nicht.

...zur Frage

Aus welchem Material sind die Wand-/Fußbodensockelleisten in DDR-Plattenbauten Baujahr ab Mitte der 1980er Jahre?

Aus welchem Material sind die Wand-/Fußboden-Sockelleisten in Neubauwohnungen, die ca. Mitte der 1980er gebaut wurden? Beton oder Gips? Wurden diese Sockelleisten vor Ort geformt oder waren das Fertigteile, die "angeklebt" wurden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?