Trisomie 21 - Integration in die Gesellschaft

4 Antworten

Denke mal viele kommen in sezielle Klassen, in denen Leute mit Phsychischen oder Physischen Störungen kommen. Das sind halt Menschen mit besonderen Bedürfnissen und die müssen auch dementsprechend behandelt werden. Auf der Strasse, bzw. der Öffentlichkeit, würde ich sagen, dass es völlige Sichtweise des Passanten ist. Manche eckeln sich, haben angst, findens lustig etc. Jeder Mensch hat seine eigene Sitte die halt auch persönlich ist.

Das Down-Syndrom ist weder eine physische noch eine "Phsychische" "Störung". Es ist eine Variante des menschlichen Daseins. Wenn sich da "sezielle" Menschen vielleicht "eckeln" ist das deren Problem.

0

Menschen mit dem Down-Syndrom müssen eigentlich überhaupt nicht in die Gesellschaft "integriert" werden, weil sie ohnehin ein Teil der Gesellschaft sind, so lange sie da niemand aussortiert. Sie haben das verbriefte Recht, einen normalen Kindergarten und eine ganz normale Schule zu besuchen. Informieren kann man sich z. B. hier:

http://down-syndrom-netzwerk.de/

Was möchtest Du wissen?