Trinkgeld teilen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Je nachdem wie du es willst/mit deinen kollegen abspricchst

Es gibt diverse Herkünfte , was die Frage angeht . Im Gastrobereich guter Häuser kommt das Extrageld in einen Topf , da wird am Ende der Saison auch der Zapfhahn und die Küche beteiligt ; denn ohne die läuft nicht viel . In den anderen Dienstleistungsfällen , bei denen es zu einem finanziellen Dankeschön kommt , teilt man mit den Mitschaffern des Auftrages .

Bei uns im Betrieb (Handwerk) ist es so üblich, dass die Kollegen, die den Auftrag zusammen ausgeführt haben sich das Trinkgeld teilen, auch wenn z.B. einer nicht bis zur Fertigstellung dabei war.

Das kommt darauf an, ob man eine Arbeitsleistung, die der Kunde jeweils honoriert, allein oder im Team erbracht hat.

Wenn ich beim Friseur gut frisiert worden bin, dann gehe ich davon aus, dass dieser Friseur es bekommt, denn er hat mich allein frisiert.

Wenn ich im Rettungsdienst einen Patienten befördere oder wenn man in einem Restaurant arbeitet, dann sind mehrere am Erfolg beteiligt gewesen. Der Patient wurde ja nicht allein von mir befördert und nur weil ich bei ihm sitze, war daran der Fahrer nicht weniger beteiligt als ich.

Auch das Essen im Restaurant kommt nicht nur vom Kellner auf den Tisch, sondern aus der Küche, wo auch schon was dran getan wurde. Und wenn es dem Gast nicht geschmeckt hätte, würde er wohl kein TG geben.

hey... kommt drauf an. Also wenn ein Kunde MIR Trinkgeld gibt, welches für mich bestimmt ist, teile ich es nicht :D wenn aber ein Kunde kommt, mir nen zehner gibt und sagt, das is für eure Trinkgeldkasse, oder mir ein Kollege bei dem Kunden geholfen hat, dann teile ich es. Finde das kommt immer auf die Situation an. Ich steck es dann aber auch nicht heimlich ein oder so, ich wedel meist sogar noch damit rum und sag "guck mal! :D hab Trinkgeld bekommen, cool oder... voll nett von dem Kunden!" mir is das egal!

LG

Was möchtest Du wissen?