Trinkgeld einfach einstecken oder erst am ende den chef fragen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

rechtlich richtige - aber human falsche einstellungen - antworten . beziehen sich aber auf den geschlossenen gastro-bereich  !

je nach job , ist es für den chef interessant wie der kunde auf seine produkte reagiert.  das kennen die §§§ fuzzis nicht .

daher sollte man pauschal eine summe nennen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, ausliefern, hm, geht es um einen Pizzafahrer? Trinkgeld darfst du behalten. Es wurde dir übergeben und hat mit dem Chef nichts zu tun. Er muss es auch nicht wissen, wieviel das war. Wenn du ihm darauf antworten willst, kannst du auch allgemein antworten, beispielsweise "ein paar Euro" oder "es geht".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von einem trinkgeld muss der chef nix erfahren da es geld ist das die kundschaft dir gegeben hat für zb gute arbeit freundlichkeit usw also ab in die tasche damit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Trinkgeld gehört dir.

Aus welchem Grund dein Chef danach gefragt hat, kann Keiner wissen. Dir abnehmen oder verrechnen darf er es nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Trinkgeld wird als regelmäßige Einkünfte einer Servicekraft angesehen, und kein Arbeitgeber hat das Recht, seinen Angestellten diese zu verweigern [LAG Rheinland-Pfalz, 09.12.2010, 10 Sa 483/10].

Insofern kannst du es direkt einstecken. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Trinkgeld geht niemand was an. Pralinen hast du erhalten, wenn dich dein Chef fragt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?