Trinkgeld aufs Konto einzahlen

8 Antworten

Hallo marec86, diese Art von Geld gehört nicht auf Dein Konto. Gib es einer vertrauenswürdigen dritten Person damit diese in Deinem Auftrag Rechnungen o.ä. bezahlt. Wohnst Du mi Deiner Freundin zusammen könnte man es auch "anteilige Haushaltskosten" nennen. Ich glaube Du hast mich verstanden. Solltest Du jedoch das Geld vom Arbeitgeber erhalten und u.U. sogar quittieren muss es versteuert werden. Dann kannst Du es auch einzahlen. Gruß Peter

Also bei den letzten Steuererklärungen musste ich keinerlei Kontoauszüge abgeben. Nur angeben, was ich verdient habe und das auch schriftlich belegen. Dazu reicht definitiv dass Du die Jahresendabrechnung, die Du mit der Januarabrechnung bekommst, abgibst. Wenn Du natürlich bei einem Jahresgehalt von sagen wir mal 12000 Euro Ausgaben in Höhe von 13000 Euro angibst, dürfte jeder stutzig werden.

Anders verhält es sich, wenn Du von irgendwoher Zuschüsse bekommst. Dazu brauchst Du dann auch Kontoauszüge und darauf ist dann zu erkennen, dass Du mehr bekommst. als Du laut Papier verdienst.

Ich würde das Geld zu Hause sparen und mir davon einen tollen Urlaub genehmigen. Den muss man ja nirgendwo angeben.

Nach meinem aktuellen Wissensstand muss man das Trinkgeld garnicht versteuern lassen. Voraussetzung ist halt nur, dass die Gäste das Geld freiwillig gegeben haben.

Was möchtest Du wissen?