"Trinken Sie regelmäßig Alkohl" beim Arzt?

10 Antworten

Kommt darauf an weshalb man Dir diesen Fragebogen vorlegt ... wenn Dein eventueller Alkohlkonsum keinen Einfluss auf Deine Behandlung hat, dann streichst Du die Frage einfach durch ("entfällT") :  "   . / .    "   da würde ich noch nicht einmal "nein" hinschreiben, obwohl ich keinen Alkohol trinke.

Ich beantworte grundsätzlich keine Fragen, die nichts zur Sache tun! Wenn mich zum Beispiel jemand nach meiner Religion fragt .. beantworte ich das mit "Entfällt". 

Wir müssen streng darauf achten, dass wir keine Fragen beantworten, für die es keinen triftigen Grund gibt.       

Wenn dieser Fragebogen sich etwa auf eine OP bezieht, sollte man wahrheitsgemäß antworten! In dem Fall geht´s um die Narkose!Man schadet sich nur selber, wenn man etwas verschweigen oder ´runterspielen will! Also einfach  ehrlich antworten. Du wirst eh´noch mündlich  darüber befragt werden!

"... für meinen Arzt ..."

ist die Antwort: Gelegentlich

Nie regelmäßig.

Es sei denn, Du hast oder vermutest bei Dir eine (beginnende) Suchtproblematik und möchtest diese mit ihm besprechen.

Regelmäßig heißt was es heißt. Wenn Du Dir jedes Wochenende die Kante gibst. Oder jeden Abend ne Pulle Bier. Usw.

Dann solltest Du mit ihm darüber sprechen.

Meine Antwort: Gelegentlich.

Der fragt dann schon, wie das gemeint ist.

Gruß

Was möchtest Du wissen?