trinke ich zu wenig.? oder hat sich mein Körper daran gewöhnt.?

7 Antworten

Der menschliche Körper braucht Wasser zum Leben, ansonsten können das Gehirn, die Organe und der Blutkreislauf nicht richtig arbeiten. Genügend zu trinken ist deshalb sehr wichtig. Eine dauerhafte verminderte Flüssigkeitszufuhr kann fatale Folgen haben. Ein Kreislaufkollaps infolge einer Dehydrierung ist dann keine Seltenheit. Flüssigkeitsmangel führt auch zu Konzentrationsschwäche, Müdigkeit oder Kopfschmerzen. Weitere dauerhafte Folgen sind Verstopfung (man braucht Wasser, damit der Darm arbeiten kann), Nierenerkrankungen oder Nierensteine. Ein Mensch sollte mindestens 2 Liter Flüssigkeit (bei Sport oder Hitze wenn man schwitzt entsprechend mehr) am Tag zu sich nehmen (inklusiv der in Nahrung enthaltenen Flüssigkeit). Geeignet sind Mineralwasser, Tee oder Fruchtschorlen.

Dazu ein paar Tipps um mehr zu trinken.

http://www.gesundepfunde.com/tipps-zum-abnehmen/trinke-zu-wenig-wasser-abnehmen/

Du nimmst ja auch Flüssigkeit mit dem Essen auf... aber du solltest wirklich mehr trinken. 1,5 bis 2 Liter würden ja schon reichen.

Du trinkst definitiv zu wenig, aber auch andere Lebensmittel enthalten Flüssigkeit, Gurke zB besteht fast nur aus Wasser

Was möchtest Du wissen?