Trigonometrie brauche Hilfe?

 - (Schule, Mathe, Mathematik)

4 Antworten

Der Winkel zwischen den Seiten a, c ist gegeben:



und auch die Seite c mit c = 14 cm.

Da a = b ist, handelt es sich um ein gleichschenkliges Dreieck.

Mit dem Sinussatz:



ergibt sich 11,12 cm für a und b (gerundet).

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Studiere Physik auf Vollfach

Ergänzung: Da a = b ist und ein gleichschenkliges Dreieck vorliegt, sind die Winkel alpha und beta gleichgroß (51°). Die Innenwinkelsumme eines Dreiecks beträgt 180°, daher ist der Winkel gamma = 78° groß.

0

Geht nicht:

mit a = 5,56 , b = 5,56 und c = 14 kann man kein Dreieck bilden.

0
@HeniH

Der Fehler war, dass zwar die 2 im Nenner gepackt wurde, aber für c trotzdem die Hälfte als Wert eingefügt wurde (7 cm). Rückgängig hätte man den über Multiplikation mit 2 machen können.

1

Zeichne immer zuerst eine Skizze zum Veranschaulichen.

a = b bedeutet, Du hast ein gleichschenkliges Dreieck. Daraus folgt, dass die Winkel α und β ebenfalls gleich groß sind.

Mit diesen Informationen kannst über den Sinussatz die fehlenden Angaben berechnen.

Auch eine Möglichkeit.

0
@Audiutor

Ja, aber inzwischen hat sich der Fragetext geändert. Vorhin stand dort nichts über den Kosinus.

0
@MatthiasHerz

gemeint ist: @Audiator:

Das erkennt man doch auch so.
Direkt aus der Aufgabenstellung.

0

Kosinus reicht, weil das halbe gleichschenklige Deieck ein rechtwonkliges Dreieck ist.
Ankathete: c/2 = 7
a ist darin die Hypotenuse.

cos 51° = 7 / a
a = 7 /(cos 51°)

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Unterricht - ohne Schulbetrieb

Hi,

c/2 = 14/ 2 = 7

cos 51° = 7 / a => a = 7/ cos 51°

LG,

Heni

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Habe Mathematik studiert.

Was möchtest Du wissen?