Trick 17: Kinder essen Gemüse und Salat, wenn ich Geschmacksverstärker rein tue, sollte ich das tun?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nein, auch wenn Geschmacksverstärker eine Verlockung darstellen, würde ich nach Möglichkeit stets gut Gewürztes mit frischen Kräutern bevorzugen, um die Kinder auf den Geschmack leckerer Speisen zu bringen.

Die Biochemiker der Lebensmittelindustrie wissen nämlich sehr genau, auf was die Menschheit üblicherweise abfährt. Dies lässt sich aber umgehen, ohne auf Salat und Gemüse zu verzichten: wäre ja noch schöner! Viel Erfolg beim Austesten ;-)

Ich würde das lassen mit den Geschmacksverstärkern. Wenn die Kinder sich erst einmal daran gewöhnen, werden sie später womöglich selbstständig auf Salat und Gemüse verzichten. Wichtig ist aber auch, die Kinder nie dazu zu zwingen etwas aufzuessen.
Kinder ahmen von Natur aus ihren Eltern nach. Der beste Weg, ihnen eine gesunde Ernährung beizubringen ist, sich selbst als Elternteil gesund zu ernähren. Iss also selber Salat und Gemüse, und biete es deinen Kindern an, dann kommt es von ganz allein. :)
LG

Also Kinder, zum Essen zu zwingen, geht mal schon gar  nicht. Auch würde ich Geschmacksverstärker weg lassen.
Binde sie einfach mal, in die Küchenarbeit mit ein und lass sie irgend etwas schnippeln. Sie werden schon selbst, auf den Trichter kommen, das es auch ohne dem Zeug geht. Und Vitamine brauchen sie eh.

Das zeug ist bei guter würzung absolut unnötig und ist es so wie so.

Starte einen salat mit fein geschnittenen Tomatenscheiben und ebenso feinen zwiebelringen also 1mm scheibendicke. die schichtest du im wechsel mit wenig salz ,zucker und Pfeffer in eine schale .

Die lässt du ca15 minuten ziehen und nutz das als Grundsalatwürze.

Darein dann frische gehackte Kräuter und was immer Du für den Salat vorgesehen hast.

Wo Tomaten nicht passen geht auch gut mit ebenso fein geschnittenen Möhren.

LG sikas

Was genau benutzt du denn? 

Das muss eine Trollfrage sein, so blöd kann man nicht sein.

Was möchtest Du wissen?