Trichterbrust mit 15?

4 Antworten

Da ich selber auch eine habe kann ich ein paar Worte dazu sagen.

Eine Trichterbrust bildet sich im laufe des Wachstums. Ich selbst hate sie schon im Grundschulalter, kann aber natürlich auch erst später sein. Sie ist genetisch bedinkt und hat die Ursache nicht in einer falschen Haltung. Da sie vorallem bei Männer vorkommt kann es gut sein das dein Vater auch eine hat. 

Ob sie dich beeinträchtigt hängt von der Schwere ab. Eine schwer ausgeprägte Trichterbrust kann zu verminderten Lungenvolumen, schmerzen in der Brust und Herzproblemen führen.

Bei einer leichten Trichterbrust, ist nur ein optischer Unterschied.

Soweit ich weiß können sich Symptome mit dem Alter entwickeln (also 35+).

Am besten einmal untersuchen lassen und das sollte es dann gewesen sein.

P.S.: Sollte es nur leichte Einschränkungen geben, dann würde ich auf jedenfall von einer OP abraten, denn zum einen ist es in Herz nähe, was nicht ohne Risiko ist und des weiterem ist es unangenehm, da die Metalstangen nicht entfernd werden. (mich würde die ständige kontrolle am flughafen stören)

korrektur:nach etwa 2-3 Jahren kommen die Stangen dann raus(nach 3 Monaten stören die auch nich mehr)

Sterben tut nur Einer aus mehreren Tausend-die Leute kennen sich aus

0
@Paxlul

Mir ist klar das das Risiko immer noch gering ist. Aber wenn man keine Probleme hat warum soll man sie dennoch auf sich nehmen? Und auserdem sind die Wochen nach der OP mehr als unangenehm. Flüssigkeit absaugen, schmerzen, ...

Zu den Stangen habe ich widersprüchliche Quellen gehört. Im Internet hab ich des öfteren gelesen, dass sie wieder entfernt werden. Die beratende Ärztin meine jedoch das sie bleiben. Kannst du das persöhnlich bestätigen?

0

Was doch viel wichtiger ist : Was kann man dagegen machen bzw. wie beugt man einer Trichterbrust vor ? Denn möglicherweise bekommst du noch eine bzw. hast du schon eine solche . Am besten deine obere Rückenmuskulatur und deine hintere Schulter stärken , so hast du eine gesunde Haltung und beugst einer Trichterbrust vor . Meistens ist dies ungefährlich und schränkt nur selten die Körperfunktionen ein . Zum Arzt gehen schadet aber auch nicht .

Hallo Yahja,

Ich hatte meine Trichterbrust auch schon mit 15(hat sich so ab 13 entwickelt). Ich hab jetzt allerdings(bin 17) die Sache fixen lassen(ja, das geht, anders als mit Asthma und Farbenblindheit) und dann gehts nach kurzer unangenehmer Zeit auch Super und alles normal-also nix zum ernsthaft sorgen machen
Mit nem Bissel Glück wirds nich schlimmer und dann ist eh okay

Viel Glück

Danke! Hast du diese Nuss OP gemacht?

0
@Yahja183

Genau die-hab nach vier Tagen Schmerzmittel abgesetzt, also ist nicht allzu schlimm. Hab zwei Stangen bekommen

Ausserdem hast du 2 Tage lang richtig Drogenrausch;)

Ist auch eine Erfahrung

1

Rippe sticht eigenartig heraus?

Hallo ihr Lieben, seit kurzem ist mir aufgefallen das meine Linke Rippe etwas hervor steht und ich habe irgendwie das Gefuel das sie nicht ganz so gebogen ist wie die andere und vielleicht etwas kuerzer? Ausserdem tut sie manchmal etwas weh wenn ich irgendwie komisch lag oder sowas und wenn ich auf dem bauch liege spuere ich meine Rippen und das ist schon fast etwas laestig. Ansonsten tut es im alltag gar nicht weh ausser ich druecke extrem drauf. Auf dem Foto habe ich den Bauch extra etwas eingezogen damit ihr es besser erkennen koennt, ist es nun gefaehrlich? ich hoffe ihr koennt mir helfen!

...zur Frage

Psychische Probleme wegen Trichter?

Hallo Leute, ich habe eine Trichterbrust mit einer Tiefe von ca. 0,7cm jaja nicht so dramatisch. Die war früher 2,0cm. Benutze seit ca. 9 Monaten eine Saugglocke. Bin schon zufrieden damit, aber das stört einfach noch. Meine Rippen gucken raus, das sieht einfach nicht gut aus. Achja bin 14, ca. 1,73cm und wiege so 60 Kilo. Ich mache seit ca. 2 Monate auch Sport mit eigenem Gewicht, hoffe das hilft. Könnt ihr vielleicht einen idealen Trainingsplan nennen, wenn man eine Tb hat? Und außerdem ist es beim "Loch" voll rot, obwohl ich die Saugglocke nur so ca. 1 und halb bis 2 Stunden benutze und gar nicht so viel pumpe. Was kann ich tun? In einem Monat ist schon richtig Sommer und will ins Freibad, aber so nicht. Habe deswegen voll die psychischen Probleme und muss jeden Tag daran denken. Ich hänge mal paar Bilder dran, könnt ihr sagen, wie es so ist? kann ich auch was gegen den Rippen tun?

Schnelle Antworten bitte, danke.

...zur Frage

Wie wird / wird die lunge wieder sauber?

Hallo
Ich wollte fragen wie lange es braucht bis die lunge sauber wird ich habe ca. 1 monat geraucht oder auch weniger, ich habe jetzt recht schmerzen an den rippen weiss aber nicht ob es die gallensteine sind ( meine cousine meinte ich hätte probleme damit weil es mir schon im sommer nicht gut ging ) oder die lunge wegem rauchen. Ich will mich zwar beim arzt untersuchen lassen aber wenn man raucht wird die lunge schwarz und die sehen das und meine eltern wissen halt micht das ich geraucht habe . Könnt ihr mir helfen ??

...zur Frage

Feuerwehr , RTW , Farbenblindheit ?

Hallo zusammen :) Ich habe derzeit ein kleines Problem und zwar bin ich 17 Jahre alt mache meine Ausbildung als Altenpfleger und möchte eigentlich gerne zur BF. Ich bin schon seid 7 Jahren in der JF und mache derzeit meine Module für die FF :) Leider bin ich Farbenblind ich weiß das ich damit ohne probleme zur FF kann aber ich bin mir nicht sicher ob ich jetzt AGT werden kann :/ Ich erfülle an sich alle Anforderungen bin Kerngesund, nur halt Farbenblind ( Bei uns gibt es jemanden der mit Asthma AGT ist darf sowas sein?) . Ich bin seid heute doch etwas geschockt das ich jetzt eventuell mein ganzes Leben umbauen muss ;(

Ich habe jetzt keine chance mehr zur BF zu kommen oder? (Habe extra eine Ausbildung angefangen um nach drei Jahren dann zur BF zu gehen, naja eine Ausbildung hätte ich eh angefangen aber dann in eine anderen Richtung wenn ich nicht zu BF kann)

Rettungssanitäter ist auch nicht mehr drin oder?

AGT kann ich auch vergessen in der FF ?

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen :) mfg Niclas

...zur Frage

Hyposensibilisierung pro/ contra

Ich bin ziemlich starker Allergiker und habe Neurodermitis, Heuschnupfen und ganz leichtes Asthma. Viele Leute raten mir daher, mal eine Hyposensibilisierung zu macchen. Aber ich habe auch schongehört, dass bei Leuten, die das gemacht haben, sich die Allergie nur verschoben hat, also Heuschnupfen zu Neurodermitis oder so. Meine Angst ist, dass ich auf einmal starkes Asthma bekommen könnte, denn da ist mir mein bisheriger Zustand lieber. Was könnt ihr also darüber erzählen? Vielleicht auch Erfahrungsberichte?

...zur Frage

Wie überzeuge ich die Krankenkasse meine Trichterbrust "pectus excavatum" zu bezahlen?

Hallo Leute

Undzwar geht es darum das ich seid einiegen Jahren ziemlich psychische Probleme habe durch meine trichterbrust Fehlbildung. Meine Frage ist nun, wie bekomme ich es hin das die Krankenkasse diese Operation übernimmt. Ich kann kein normales Leben mehr führen seid einiegen Jahren. Ich traue mich nicht an den Stran oder ins Schwimmbad, zihe mich vor anderen nicht um, das beeinträchtigt mein Leben schon sehr. Dann kommt dazu das das Lungenvolum nicht mehr vollständig arbeiten kann dadurch das das Brustbein auf die Lunge drückt. Es gibt noch einiege Syntome mehr ... wie einen buckel der sich bildet dadurch das die Schultern nach vorne gezogen werden ... oder man bekommt Herz Kontraktionen usw. Vor diesen Dingen habe ich weniger Angst. Mir geht es hauptsächlich darum das ich endlich wieder ein normales Leben führen kann. Ich habe auch schon davon gelesen das man eine Saugglocke verwenden kann, jedoch soll diese wenig Wirkumg zeigen. Ich bin für jeden Tip den ihr mir geben könnt dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?