Trichterbrust info?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die ersten 6 Wochen ist absolute Ruhe angesagt, keine Bewegungenit dem Oberkörper.

In der Zeit von der 6. bis 12. Woche Entwöhnung der Schmerzmittel und ganz langsam Physiotherapie. 

Ab der 13. Woche darfst du joggen, schwimmen u.a

Du darfst keine Kampfsportarten machen, wo naher Körperkontakt a.gesagt ist. Du hast schließlich einen Metallbügel in der Brust und der wird nach 3 Jahren erst wieder entfernt.

Wenn du diese op nach Nuss machen lässt, lass dich vorher ganz genau aufklären. Die uniklinik Heidelberg bietet im Netz viele wichtigen infos an. Alles gute LG lilo

M

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
LiselotteHerz 08.01.2016, 07:01

Gestern abend habe ich von meinem Handy geantwortet, da ist es schlecht möglich, Links reinzustellen. Hier alle Informationen, die Du brauchst.

https://www.uniklinik-freiburg.de/?id=4407

Wir haben uns selbst sehr intensiv mit dieser Behandlungsmethode befasst, da mein Sohn auch eine Trichterbrust hat. Wie uns das Klinikum in Heidelberg nach eingehender Untersuchung versichert hat, ist diese OP glücklicherweise bei unserem Sohn nicht nötig.Bei ihm ist es durch regelmäßiges Kiesertraining und eine osteopathische Behandlung sehr viel besser geworden.

Wurdest Du bereits mit der Methode mit der Saugglocke mal aufgeklärt, das ist eine unblutige Methode eine Trichterbrust zu korrigieren. Wenn man mehr über diese Methode wissen möchte, kann man den Erfinder dieser Saugglocke >(der lebt noch), direkt kontaktieren, praktiziert in Mannheim. Alles Gute.

0

Ich hatte selber eine Operation und darf während ich "die Stangen " noch drinnen habe alles machen außer Boxen gehen 💪🏻

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?