Triathlontraining mit 15 Jahren?

4 Antworten

Ich bin auch 15 und die Woche sieht bei mir so aus:

Mo: Schnelle 5k in etwa 20min

Di: +- 1h Radfahren und 1 1/2 Std schwimmen

Mi: Bahntraining verschiedenes etwa 1h

Do: Radfahren mit min. 200hm

Fr: Schneller 5er laufen und 1h schwimmen

Sa: 1h schwimmen

So: entweder langer Lauf 10-15k oder lange Radausfahrt 50k+

Je nach Gefühl (schwere Bein/ Arme) auch mal Recovery, also langsam und entspannt oder ganze Pause. Insgesamt immer 9h Training +- je nach Verfassung oder wenn ein Wettkampf ansteht

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Ich denke, die Frage solltest du am besten einem Triathlon-Jugendtrainer stellen.

Wir haben eine gewisse orthopädische Belastung, die aber eigentlich fast nur beim Laufen auftritt. Beim Radeln trägt das Rad den Großteil deines Gewichtes, beim Schwimmen bist du sogar komplett schwerelos.

Dann ist da der Energieverbrauch, der natürlich dein Wachstum beeinträchtigen könnte oder dich zumindest etwas mager werden lässt. Das hängt dann aber auch wieder mit der Frage zusammen, wie viel du isst.

Dann darfst du natürlich nur so viel machen, wie du körperlich verkraftest und musst darauf achten, dass du bei der nächsten Trainingseinheit nach Möglichkeit regeneriert bist. Wie viel du verträgst hängt dann auch wieder davon ab, wie viel du zuvor trainiert hast und auf welche Level du dich befindest. Und mitunter vom Körpergwicht, weil z.B. ein Schwergewicht beim Laufen größeren Stoßbelastungen ausgesetzt ist und mehr Erholung braucht^^

Wenn du also keinen kompetenten Ratgeber findest: Stein auf Stein bauen, zwischen den Belastungsarten wechseln, sehr in den Körper horchen und lieber mal ein Training aussetzen, wenn du merkst, dass du dich sonst dazu überwinden müsstest.

Im Vergleich zu einem Erwachsenen solltest du wahrscheinlich generell kürzer trainieren, dafür aber mit größeren intensiveren Belastungsanteilen. Weil in jungen Jahren ja das Tempo gebildet wird :)

Habe mit 12 angefangen zu Thai Boxen 2 mal die Woche und gehe seid dem ich 14 bin zusätzlich noch 5 mal die Woche zum kraftsport
Ich kann nur raten nicht mit dem Gewicht zu übertreiben das ist der entscheidende Punkt was zu Gelenk Probleme führt lieber wenig Gewicht und saubere 8-12 Wiederholungen anstatt viel Gewicht und die Übungen wie ein Affe ausführen und nachher noch kaputte Gelenke davon haben

Nicht ganz das was ich meine, Ich rede von schwimmen, Radfahren und laufen...nicht vom Gewichte heben

0

Ups dann hab ich die Frage falsch verstanden mein Fehler..!

0

Was möchtest Du wissen?