Treppensteigen mit 12 wochen

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wenn es nur drei stufen sind, ist es nicht so ein problem. bei drei stockwerken kann sich das aber verhehrend auf seine gelenke auswirken.

nach unten laufen ist fast noch ein größeres problem, weil die vorderbeine das volle gewicht in einem völlig anderen winkel als normal abfangen müssen, wobei das schultergelenk eines der empfindlichsten überhaupt ist.

in der natur gibt es keine treppen. steile hügel kann man mit trippelschritten hochgehen und runter kann man schlittern, hoppeln, rutschen,... treppen sind also schon eine besonderheit, über die man nachdenken muss.

wenn du deinem hund ein geschirr anlegst, kannst du ihn beim selber steigen unterstützen. es gibt sogar tragehilfen für junge und alte hunde.

mir wäre es zu riskant. ich hab meinen hund, der nicht rassebedingt gelenkanfällig ist, bis zur 20. woche getragen.

Hallo Schäferhunde und deren Mixe haben eine starke Tendenz im Alter an Hüftgelenkdisplasie zu erkranken deswegen sollte man als Halter dem entgegenwirken indem man jegliche Belastung der Gelenke im Wachstum vermeidet. Dazu gehört eben auch das Treppen steigen bzw hinunterlaufen sowie natürlich auch Sprünge und intensive Spiele bei denen die Gelenke über Gebühr strapaziert werden (deine Freundin hat also absolut recht!).

Um HD vorzubeugen trägt man Welpen anfälliger Rassen so lange wie irgend möglich die Treppen rauf und runter, wenn dies nicht mehr möglich ist aus Gewichtstechnischen Gründen (wir haben unseren Riesenschnauzer getragen bis er die 25kg hatte) dann nimmt man ihn zum Treppensteigen an die Leine und zwingt Ihn so die Treppe langsam zu überwinden und nicht zu hopsen oder springen! Zudem achtet man auf entsprechendes Futter und füttert wenn möglich Grünlippmuschelextrakt zu. Einen 12 Wochen alten Schäfermix kann man aber noch problemlos tragen..wenn er das nicht mit sich machen lässt macht man definitiv Fehler in seiner Erziehung!

Wenn er beim Gassigehen getragen werden möchte ist es vielleicht weil Du zu lange mit Ihm unterwegs bist? Bei Welpen heisst die Fausregel für die Länge der Gassirunde: Pro Lebenswoche 1 Minute dafür aber öfters am Tag als mit einem ausgewachsenen Hund...Vielleicht überforderts Du Ihn?

Ich denke Treppen kann und soll er durchaus selber laufen. Langsam hoch oder runter ist ok, wenn Du merkst, dass er nicht kann, dann nimm ihn hoch. Ich würde ihn daran gewöhnen, sonst steigt er nie Treppen.

Darf mein Welpe Treppen steigen der 5 Monate alt ist

Hallo ich hab einen zwergspitz. Er ist jetzt 5monate alt.er mag nicht so gern Treppen steigen.ich wollt ab wann sie Treppen steigen dürfen und ob sie's schon jetzt dürfen?meine Freundin hat gesagt dass sie auch ein zwergspitz hatte und wo der klein war(Welpe) hat sie ihn mal Treppensteigen lassen, und dann ist dem seine Wirbelsäule gebrochen. Sie erzählt gerne lügengescheschichten, aber ich weiß jetzt nicht ob sie's ernst gemeint hat.Also dürfen sie nun oder nicht?

...zur Frage

Hund steigt keine Treppen

Unser hund ( 5 jahre alter Schäferhund) hat panische angst unsere treppen im haus hochzulaufen. Wir haben eine glatte holztreppe inetwa wie diese : http://www.metallbau-fritz.de/bilder/treppe-innen/09/metallbau-fritz-treppe-innen-09-02.jpg Wir haben schon alles ausprobier über leckerli bis hin zum spielzeug.

Mann muss noch hinzufügen, dass wir ihn aus einem tierheim haben und er 1/2 jahr in einen schuppen eingesperrt wurde und von seinem besitzer nur nachts ins haus geholt wurde. Dort wurde er dann mishandelt.

Vielleicht köntet ihr uns tipps geben damit wir ihm die angst vor dem treppensteigen nehmen könnten !

Vielen dank im vorraus :)

...zur Frage

Wie kann ich meinem Hund das Treppensteigen lernen?

Also mein Hund (9monate) kann natürlich ohne Probleme Treppensteigen. Doch meine Oma hat so eine komische offene treppe (ich weiß nicht ob ihr wisst was ich meine..) Und da geht er dann immer hoch, und traut sich später dann nicht mehr runter. (die treppe ist auch voll steil!!)... Normale treppen sind kein Problem für ihn. Danke für die tipps :)

...zur Frage

Darf man Hund Treppen steigen mit Arthrose oder Hüftdysplasie?

Mein Hund ist jetzt fast 12. Er hat Arthrose und Hüftdysplasie.. Oder nur Arthrose.. Ich weiß es grade nicht 100%. Naja, der Tierarzt meinte, er SOLL Treppen gehen.. Die Tierheilpraktikerin, die gestern da war, meinte, er soll keine Treppen gehen. Was meint ihr?

...zur Frage

Wie kann ich einem Hund beibringen, dass er aus dem Schlafzimmer auszieht?

Hallo, wir haben seit zwei Wochen ein Lanrador mädchen. Sie ist jetzt fast 12 Wochen alt und schläft in einer Box an unserem Bett.äklappt alles super, sie schläft von 23-6:30 Uhr morgens durch, meist wird sie von unseren kinderng erweckt. Soweit ist das gaaaanz toll. Aber ich würde gerne versuchen das sie iiiirfendwann unten schläft. Wir haben zwei Kinder die auf unserer Schlafzimmer Etage schlafen. Die Zimmeetüren der Kinder stehen auf. Wir tragen sie abends hoch ins Schlafzimmer und morgens wieder runter, Ich möchte Sie irgendwann frei lassen nachts, aber wie mache ich das? Ich habe Angst das sie die Treppen runter fällt oder zu den Kindern ins Zimmer geht, das möchte ich nämlich nicht. Ich weiß auch nicht ob sie mal damit klar kommen wird alleine unten zu schlafen, was mir natürlich am liebsten wäre. Wie gesagt, finde es derzeit ok so, aber sie wird auch bald schwerer.... Möchte mir da rechtzeitig drüber Gedanken machen um zeitig schonend mit einer ggf umgewöhnung anzufangen. Habt ihr Tipps für mich? Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?