Treppenhausbeleuchtung Nebenkosten

4 Antworten

Es fällt unter Kosten des Allgemeinstromverbrauchs und ist Teil der Betriebskostenabrechnung.

d.h. der vermieter muss das gegebenenfalls nur umbenennen?

muss die treppenhausbeleuchtung denn einen eigenen stromzähler haben oder kann da auch eine pauschale geschätzt werden?

0
@simpleasthat

Das käme auf den Haustyp an. Die Regel ist ein separater Stromkreis für Treppen- und Kellerlicht mit eigenem Zähler. Es können auch Pauschalpreise vereinbart werden.

2

hallo , alles richtig denn der verbrauch gehört mit in die BK abrechnung wie auch der verbrauch eines Fahrstuhls ( wenn vorhanden ) auch wenn der verwalter den Rasen mit den st6rom mähen würde sind das BK und umlegbar.anders bei baustrom bei umbauten.

Der Anwalt vom Mieterverein schrieb, das wäre nicht umlagefähig.

Der hat keine Ahnung.

Punkt 11 des § 2 der Betriebskostenverordnung

die Kosten der Beleuchtung,

hierzu gehören die Kosten des Stroms für die Außenbeleuchtung und die Beleuchtung der von den Bewohnern gemeinsam genutzten Gebäudeteile, wie Zugänge, Flure, Treppen, Keller, Bodenräume, Waschküchen;

Voraussetzung ist natürlich das das die Kostenpunkt vertraglich vereinbart ist.

Als vertraglich vereinbart gilt auch wenn im Vertrag nur auf den § 2 der Betriebskostenverordnung verwiesen wird.

Was möchtest Du wissen?