Treppe lackieren - gleichmäßige Flächen herstellen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ein Lack aus dem Baumarkt liefert sehr selten so ein gutes Ergebnis wie ein Lack eines Profiherstellers.

Eigentlich empfielt es sich, bei solchen Arbeiten für den ersten und gegebenenfalls für den zweiten Anstrich eine Grundierung bzw. einen Vorlack zu verwenden. Der Lack sollte nur für den Endanstrich genommen werden. So bekommt man am Ende das beste Ergebnis.

Mit jedem Auftrag wird das Ergebnis besser werden. Es kommt dabei natürlich auf das Werkzeug an. Nicht jeder Pinsel und nicht jede Rolle verspricht einen gleichmäßigen Lackauftrag. Auch hier sind, wie bei den Farben, die Produkte der Profihersteller denen aus dem Baumarkt weit überlegen.

Sicher wird es bei so kleinen Flächen wie Treppenwangen besser, wenn nur mit einem guten Lackierpinsel lackiert und auf die Rolle verzichtet wird. Und immer nur Fläche für Fläche. Nicht erst alle Ecken rausstreichen und dann alle Flächen ausfüllen, sondern jede Fläche einzeln für sich in einem Rutsch fertigmachen. So werden Ansätze und Unregelmäßigkeiten vermieden. Wird nur Lack auf Lack gearbeitet (also ohne Vorlack oder Grundierung) sollte zwischen jedem Auftrag ein Zwischenschliff mit einem ganz feinen Schleifpapier erfolgen und die angegebene Trockenzeit penibel eingehalten werden.

philbo20 05.07.2017, 08:28

Grundierung habe ich nicht nochmal verwendet. Die Treppe war an den Stellen vorher bereits lackiert, den Lack habe ich runtergeschliffen, darunter war Grundierung.

Jetzt nach dem zweiten Auftrag sieht es schon deutlich besser aus (mit dem von dir angesprochenen Zwischenschliff mit 240er Papier und 24 Stunden Trocknungszeit dazwischen) Nur an den Stellen, wo ich mit Holzkitt ausbessern musste, ist es nicht so schön.  Ich denke nach dem dritten Anstrich wird es meinen Ansprüchen genügen :-)

0

Was möchtest Du wissen?