Trennungsunterhalt eheähnliche Gemeinschaft

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wie lange besteht der Unterhaltsanspruch der Frau gegen den Mann?

Den gibt es als solchen nicht....

Anspruch auf Trennungsunterhalt während des Trennungsjahres nach § 1362 BGB hat der Ehepartner mit dem geringeren Einkommen - egal ob es sich um die Frau oder den Mann handelt - an den anderen Ehepartner.
Der Anspruch auf Trennungsunterhalt endet mit der Scheidung.

Nachehelicher Unterhalt wird nur noch im Ausnahmefall zugesprochen - und müsste dann neu berechnet und eingefordert werden.....

Im Trennungsjahr sind die 2 noch gegenseitig Unterhaltspflichtig, denn das Jahr dient ja dazu evtl. das Scheidungsbegehren zurück zu nehmen..

Wer mehr verdient, zur Verfügung hat zahlt dem andern eine Aufstockung! & Unterhalt für ggf. vorhandene Kinder bekommt der bei dem die Leben ..

bei Kurzzeitehen ohne Kinder ist in der Regel jeder für sich selbst verantwortlich.. Kurzzeitehen sind Ehen bis zu 3, auch mal 5 Jahren

Nachehelicher Unterhalt entfällt wenn jemand wieder in einer eheähnlichen Gemeinschaft lebt... Kindes/runterhalt besteht natürlich weiterhin..

Hallo,

für mich drängt sich der Verdacht auf, dass die Frau ihren Unterhaltsanspruch verwirkt hat. Wenn die Frau eine neue "gefestigte Beziehung" hat, ist der Ehemann aus der Unterhaltsnummer raus.

Hier sollte ein Fachanwalt befragt werden.

Gruß

dervagabund

Was möchtest Du wissen?