trennungsunterhalt - nur von arbeitslohn berechnet oder auch von krankengeld?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es wir immer das gesamte Einkommen angerechnet (Arbeitseinkommen, Rente, Ersatzleistungen, Mieteinnahmen....).

Anspruch auf Trennungsunterhalt besteht aber nur, wenn dem Ehepartner mit dem höheren Einkommen insgesamt mehr als sein "Selbstbehalt" zur Verfügung steht. Dieser liegt derzeit bei 1200 Euro. Nur dann müsste er/sie vom Betrag oberhalb dieser 1200 Euro  einen Teil als Trennungsunterhalt an den anderen zahlen.

Erreicht keiner der beiden Einkommen oberhalb 1200 Euro, muss er nichts an den anderen zahlen - auch keinen "Ausgleich".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für die Unterhaltsberechnung wird alles Einkommen mitgerechnet. Wenn beide Eheleute Krankengeld bekommen, beträgt der Unterhalt genau 50% des Unterschieds.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Während der Trennung wird die Differenz ausgeglichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?