Trennungsschmerzen was tun?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Zeit ist das wichtigste. Es braucht eben Zeit, eine gescheiterte Beziehung zu betrauern und die Trennung zu verarbeiten.

Sich selbst etwas gutes tun, auf körperlicher und seelischer Ebene. Ein schönes Buch, ein guter Film, Schokolade, Sport, Spaziergänge, draußen sein, mit dem Haustier kuscheln... Was auch immer du gerne magst, tu es. 

Es wird besser, auch wenn das gerade schwer zu sehen ist.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geb dir selbst Zeit. Du darfst trauern und musst nicht sofort glücklich sein aber irgendwann wirst du neue Leute kennenlernen oder einfach die Tatsache akzeptieren dass er nicht derjenige war. Mach was mit Freunden und heul dich auch bei jemandem aus. Mach die Dinge die du gerne tust und mach einfach weiter mit deinem Leben und konzentriere dich auf wichtige Dinge. Wenn er dir irgendwelche Sachen geschenkt hat, schmeiß sie weg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ablenken, Sport betreiben und aber trotzdem Zeit für sich haben.
Die perfekte Mischung machts bzw. hilft mir aktuell. Es wird definitiv leichter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ablenkung ist sehr wichtig
Treff dich mit Freunden
Wenn du reden willst dann rede mit Ihnen darüber
Es ist gut wenn du weinst
Damit verarbeitest du das besser
Mit der Zeit heilen die Wunden
Ich habe mir dann irgendwann gesagt das es eh sinnlos ist weiter hinterher zu schwärmen
Hat eh keinen Sinn und ist Zeitverschwendung
Immer wenn eine Tür zu geht gehen 2 andere auf
Merk dir das

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Öffne dich jemanden.
Ich sag mal so, wenn es so ist, sollte es so sein. Weißt du wie ich das meine ? Rede mit Freunden, geh viel raus &' zeig ihm das du besser dran bist ohne ihn, zeig ihm wie glücklich du ohne ihn bist &' zeig ihm das du ihn nicht brauchst!
Bleib stark.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die erste ging so, die zweite auch. Bei der dritten die quasi die Traumfrau für mich war komm ich immer noch nicht darüber hinweg. Ich heule immer noch 10 Jahre danach und bin immer noch Single.

Egal, wie hübsch, gefühlvoll, interessant und nett die Frauen sind die ich neu kennenlerne kommen nicht an die aus alten Zeiten heran. Als ob es eine unsichtbare Bindung geben würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von siebentausend
06.08.2016, 12:15

Und das ist das Problem. Viele sagen, du findest schon eine Neue. Aber es gibt Dahmen, die sind in ihrem Charme einzigartig und ihrer Offenheit. Von daher sind manche Dahmen unersetzbar.

0

Zunächst: Trennung gehört zum Reifeprozess dazu.

Lasse Trennungsschmerz, Trauer und Tränen zu!

Werte die Trennung nicht als persönliche Niederlage!

Schütte nicht die Gesamtschuld auf deinen Ex!

Entferne alles, was an ihn erinnert (Briefe, Bilder, Geschenke...)! Lege es in einen Karton und bewahre ihn beispielsweise im Keller oder auf dem Dachboden auf!

Schreibe über die Ereignisse (Tagebuch...)! Aufarbeitung.

Suche Ablenkung! Freunde sind jetzt besonders wichtig. Kontakte nicht schleifen lassen!

Beginne, dich nach einer gewissen Zeit neu zu orientieren!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Igel dich nicht ein, treffe Dich mit Freunden, lerne neue Menschen kennen (NICHT daten) und fang an, deinem Leben neue Routine zu geben. Die meisten Menschen, die sich trennen, vermissen das, woran sie sich gewöhnt haben. Die Zeit ändert das aber meistens und dann wird es besser!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sport machen also ablenken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ablenkung ist das wichtigste :-) Pack deine besten Freunde ein und unternimm was mit ihnen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?