Trennungsschmerz zwischen mutter und kind?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo Paulaschoki

Versuch doch mal mit dem Kindsvater im Interesse des Kindes ein gleichberechtigtes Wechselmodell zu vereinbaren sodass er die Hälfte der Zeit bei dir und die andere Hälfte der Zeit bei seinem Vater ist.

Ein Kind braucht seine beiden Eltern und auch ihr habt beide ein Recht auf euer Kind dass geht bei Trennung mit einem Wechselmodell nunmal am fairsten so nimmt keiner dem anderen das Kind weg.

Da ihr eh ein gemeinsames Sorgerecht und ein gemeinsames Aufenthaltsbestimmungsrecht habt sind das doch die besten Voraussetzungen dafür.

Solltest du mehr fordern ist das erstens nicht fair dem Vater gegenüber der seinen Sohn sicher auch lieb hat und zweitens würde er auch denken du willst ihm das Kind wegnehmen und auf die Barrikaden gehen.

LG

Darkmalvet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Paulaschoki 11.08.2017, 18:11

Ich habe dieses auch schon angeboten .. leider will er das nicht, er meinte er sei zu jung dafür was völliger quatsch ist ich bin sozialpädagogin und weiß das es umso früher umso besser wäre .. 

0
Darkmalvet 11.08.2017, 18:14
@Paulaschoki

Es ist sehr schade dass er das nicht will.

Zur Not könntest du dich noch bemühen einen Vermittler zu finden vielleicht in der Verwandtschaft, bei einer Hilfsorganisation oder auch beim Jugendamt.

0

Was möchtest Du wissen?