Trennung wegen Alkoholkonsum, Gerechtfertigt?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Etwas mit Freunden trinken gehen oder sich mit Freunden auf gut deutsch zu besaufen sind zwei ganz unterschiedliche Dinge. Ich hätte da als Freundin auch so meine Probleme, wenn ich wüßte, dass sich mein Freund in regelmäßigen Abständen abschießt oder wenn er sich nur mit Freunden treffen kann, um sich dann mit Alkohol abzufüllen. Das passt auch nicht in mein Bild einer verantwortungsvollen Person. Wenn man MAL feiern geht und dann einen über den Durst trinkt, ist das völlig OK, aber nicht in regelmäßigen Abständen. Ich kann Anna da sehr gut verstehen, da würde ich mir auch so meine Gedanken machen, ob das überhaupt Zukunft in einer Beziehung hätte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mert2811
25.11.2015, 08:05

Interessanter Ansatz. Danke für die Antwort.

0

Hat meiner Meinung nach nichts mit verbieten zu tun. Wenn es deiner Exfreundin nicht passt und sie das nicht akzeptieren kann dann ist das so. Und wenn es für sie ein Trennungsgrund ist dann ist das in Ordnung. Jeder muss ja selber entscheiden in wie weit er die "Macken" des anderen toleriert.

Genauso musst du ja auch entscheiden, ob dir der Alkohol und das feiern gehen wichtiger ist als deine Partnerin.

Allerdings sollte man hier zwischen feiern gehen und mit Freunden treffen unterscheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sprich ich sitze alleine Zuhause und mache nichts nur weil sie es so möchte.

Da liegt auch der Haken. Du tust es nicht aus eigenverantwortlichen Gründen oder weil du etwas für eure Beziehung machen möchtest sondern nur weil sie es "verlangt" .

Meint ihr es ist gerechtfertigt als Mädchen seinen Freund wegen so etwas zu verlassen?

Es ist genauso ihr gutes Recht dich zu verlassen wie es dein gutes Recht ist dich für Partys und Alkohol zu entscheiden. Du bist nicht bereit für die Beziehung Kompromisse einzugehen aber erwartest es von ihr, das funktioniert nicht. Das wird auch keine andere mitmachen außer das ist genauso eine Schnapsdrossel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man keine Gemeinsamkeiten findet, ist es sicher besser sich zu trennen. Ich persönlich finde Alkohol als Dauerkonsum auch unpassend. Man kann 'mal' etwas trinken, was Du da beschreibst, wäre für mich auch ein 'NO GO'. Dann muss man eben so vernünftig sein und sagen: es passte nicht, vielleicht beim nächsten Mal. Jeder kann doch frei entscheiden.   

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würdest du es nur bei 3 Bier belassen ohne angetrunken zu sein , das wäre ok meinerseits aber sich die Kante zu geben und angeheitert zu sein oder gar besoffen ist blöd... Ich hätte damit auch ein Problem! Vor allem jedes Wochenende ich käme nicht damit klar ich würde zwar meinen Freund vertrauen aber keinen anderen. Im Alkohol Zustand kann so viel passieren. Ich hätte persönlich auch keine Lust drauf gehabt aber ich hätte noch mal mit dir geredet und so lange gehandelt bis du wirklich dein Konsum reduzierst. Also Schluss gemacht nicht so schnell hoffe das war verständlich alles was ich geschrieben habe ..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mert2811
25.11.2015, 09:29

Danke für die Antwort. Die Beziehung ist vorbei und das ist auch gut so. Mir ging es hierbei nur um die Meinung anderer. :)

0

Betrinkst du dich denn permanent oder trinkst du nur etwas mit deinen Freunden? Mal ein Bierchen ist nämlich ok. Jedes Wochenende Alkoholüberfluss hingegen völlig verkehrt und der beste Weg in Alkoholismus.

Hast du denn mal mit Anna gesprochen, dass du dich nur so oft mit deinen Freunden triffst, weil sie an den Wochenenden nie Zeit für dich hat und dich das auch irgendwo traurig macht und du deshalb nach dieser Ablenkung suchst? Vllt. solltest du ihr das mal sagen, falls es nicht schon endgültig zu spät dafür ist.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von violatedsoul
25.11.2015, 08:01

Wer im Alk Ablenkung sucht, ist schon abhängig.

0
Kommentar von Mert2811
25.11.2015, 08:03

Es ist mittlerweile zu spät für die Beziehung. Mir ging es in der Frage mehr ums Prinzip.

Und auf deine Frage wie viel ich trinke. Meistens einfach ein paar Bier und kurze. Also kein Todsaufen sondern ein gut dosierter Abend :D

0

Ja dein Alkoholkonsum wäre durchaus ein Trennungsgrund aber in deinem Fall denke ich dass der nur vorgeschoben war, denn sie hatte am Wochenende eh keine Zeit für dich und war lieber bei ihrer Familie als bei dir. Meiner Meinung nach wollte sie schon länger nicht mehr mit dir zusammen sein und wusste nur nicht wie sie Schluss machen soll (die Meinung eines Frauenverstehers).

Mit deinem Alkoholkonsum solltest du dennoch aufpassen - es wird zwar nicht jeder Säufer zu einem Alkoholiker, aber das Risiko abhängig zu werden besteht durchaus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar ist das gerechtfertigt dich zu verlassen wenn du ihrer Meinung nach zu viel trinkst. Sie hat nicht das Recht dich zu ändern. Das hat sie ja auch nicht ganz geschafft. Und deshalb hat sie Schluss gemacht.

Wollte auch nicht mit einer zusammen sein die so oft trinken geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Trennung wegen Alkoholkonsum, Gerechtfertigt?

Kurz und knapp: Ja

Mit Sicherheit!

Beziehungsweise ist es gerechtfertigt mir zu verbieten mit meinen Jungs was trinken zu gehen?

Das kommt auf das Maß an... wenn mein Freund jedes Wochenende "auf saufen" geht... Ne da mach ich nicht mit.

Desweiteren würde ich mich ohnehin alleine schon deswegen trennen wenn meinem Freund der Alkohol wichtiger wäre als ich es ihm bin. Und das merkt man ja.

Mit Freunden weg gehen ohne die Freundin - da spricht ja nichts dagegen. Aber warum muss man denn immer trinken wie die blöden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mert2811
25.11.2015, 08:47

Aber warum muss man denn immer trinken wie die blöden?

Das weiß ich mittlerweile selber nicht. Es gehört seit einiger Zeit irgendwie schon dazu :D

Naja am Freitag schmeißt jemand eine all you can drink feier, natürlich mit Eintritt. Und am Samstag hab ich Geburtstag. Ich kann nur ahnen was mich erwarten wird... :D

0

Meint ihr es ist gerechtfertigt als Mädchen seinen Freund wegen so etwas zu verlassen? 

Es bedarf keiner Rechtfertigung, jemanden zu verlassen, mit dem man nicht mehr zusammen sein möchte.

Menschen haben zwar nicht das Recht, jemandem irgendetwas vorzuschreiben oder zu verbieten, auch nicht dem oder der Partner/in, aber die Pflicht, ihr eigenes Schicksal selbst in die Hand zu nehmen...

Anna sah vermutlich keinen Sinn mehr darin, mit einem Menschen zusammen zu sein, der sich sinnlos betrinkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja ist es. Viele stehen halt nicht auf Leute, denen es Spaß macht sich regelmäßig die Kante zu geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mert2811
25.11.2015, 08:04

Okay. Danke für die ehrliche Antwort.

0

Wenn du saufen gehst, dann ja. Keiner will einen Alki, der sonst nichts mit seiner Frei-Zeit anzufangen weiß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?