Trennung: Was ist da passiert?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn eine Bezihung scheitert, liegt es IMMER an mangelnder Anzihung. Das Gefühl von Anzihung läst sich mit Logik weder herbeiführen noch auslöschen. Deshalb bringt es z.b. eine Trennung ausdiskutieren zu wollen. Was die wenigsten Männer wissen, ist das das Verhalten die Gefühle in einer Frau wegt. Also die Dinge die du sagst und tust. 

Das klügste was du jetzt tun kannst, ist ihre entscheidung zu akzeptieren und ihr alles gute zu wünschen. Dadurch kommunizierst du das du sie zwar willst aber nicht brauchst. Wenn eine Frau sich ihren perfekten Traummann vorstellt, dan ist es ein Mann der sie will aber nicht braucht, dessen Leben sie bereichert aber niemals definiert. Was meinst du wie er sich verhalten würde wenn sie ihn nicht will ? Er würde ihr einfach alles gute wünschen und dan selber gehen, er hätte es nicht nötig emotional zu werden oder sauer auf sie zu reagieren weil er sie nicht braucht und auch gut ohne sie glücklich sein kann. Merke: Das Gegenteil von Liebe ist nicht Hass sondern Gleichgültigkeit und das ist der Punkt an dem du hier kommen solltest und ja ich weiß keine Frau wird jetzt hier sagen, das Gefühl von einen Mann bekommen möchte das sie ihm egal ist, doch wenn du ihr das Gefühl nicht gibst, wird sie niemals merken das du weg bist und zwar nicht nur Körperlich sondern auch emotional und sie wird niemals darüber nachdenken, was sie an dir hatte. Wir Menschen sind nuneinmal so das wir oft erst dann etwas zu schätzen wissen wenn es uns weggenommen wird. Das heißt um sie zurück zu bekommen musst du an den Punkt kommen wo du sie zwar zurück willst aber nicht mehr zurück brauchst. Akzeptiere ihre entscheidung und geh dein Weg und fang an attraktivtät auf zu bauen indem du damit beginnst andere Frauen kennen zu lernen und dir Optionen schafst. Denn erst dan wirst du emotional wirklich verstehen das du sie nicht brauchst. Wenn du die Dinge nicht tust, wird dein Verstand dir einreden, das nur sie deine Traumfrau ist und sie komplett überidealisieren und das ist Gift wenn es darum geht die Frau zurück zu erobern da du automaitsch Bedürftigkeit ausstrahlen wirst.

Du kannst dir das ganze wie Angeln vorstellen. Du kannst einen Fisch nicht dazu zwingen an zu beisen, dazu wird er sich immer selber entscheiden aber was du tun kannst ist dir zu überlegen was der Fisch will und ihm den ultimativen Köder zu Präsentieren und einfach zu warten bis der Fisch zu dir selber kommt und genau das ist es was du jetzt tun solltest :D akzeptiere ihre entscheidung, lerne was Frauen wollen und woraf Frauen wirklich stehen, dan Präsentierst du ihr den ultimativen Köder in dem du mit deinem Verhalten kommunizierst das du genau der Mann bist den sie sucht und dan wartest du einfach ab bis sie von sich aus wieder mit dir eine Bezihung haben will. Wenn sie nicht erkennt, was du ihr zu bieten hast, ist es dan nicht mehr dein Problem sondern ihres, denn wenn sie es nicht erkennt, wird es eine andere tun.

Diese Fragen kann nur sie dir beantworten. Entweder nimmst du Kontakt auf und klärst es mit ihr, oder du schließt ab und denkst nicht mehr drüber nach.

Aber ehrlich gesagt bezweifle ich, dass sie dir eine (für dich) schlüssige Erklärung geben könnte....

Nur sie kann Deine Unwissenheit klären.

Entweder Du kontaktierst sie dazu oder Du findest Dich damit ab und schließt mit der ganzen Sache ab.

Was möchtest Du wissen?