Trennung von Staat und Religion in muslimischen Ländern?

Das Ergebnis basiert auf 17 Abstimmungen

Nein, Religion und Politik werden dort immer verknüpft bleiben 53%
Auch in musl. geprägt. Ländern wird es zu Säkularisierung kommen 35%
Andere Antwort 12%

2 Antworten

Auch in musl. geprägt. Ländern wird es zu Säkularisierung kommen

Es wird auf jeden Fall dazu kommen. Wenn auch kaum so wie im Westen.

Wobei wir in den letzten 22 Jahren eine Wellenbewegung erlebt haben. Das hat mit dem 11. September 2001 - den Terroranschlägen in New York - zu tun. Da war man zum Beispiel in Pakistan zuvor in Richtung Säkularisierung unterwegs. Die Anschläge und die Redaktion darauf, haben das Pendel in Richtung fundamentalistischen Islam zurückschlagen lassen.

Auch in musl. geprägt. Ländern wird es zu Säkularisierung kommen

Gibt es doch schon.

Die Türkei hatte bei ihrer Gründung als Republik die Scharia durch ihre Verfassung aufgehoben. Auch Tunesien.

Grundlage oder Orientierung für die rechtsstaatliche Gesetzgebung ist die Scharia z. B. in Ägypten, Iran, Irak UAE.

Grundsätzlich ist die Trennung also möglich. Aber eine Reformation des Islams wird es nicht geben, da es ein selbsternanntes Alleinstellungsmerkmal des Islams ist, unveränderbar und unverfälscht zu sein... die vielen unterschiedlichen Lehrmeinungen und Konfessionen innerhalb des Islams haben das aber schon ad absurdum geführt...

Was möchtest Du wissen?