Trennung von Investmentbanking und Kundengeschäft?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Deine Unterscheidung ist falsch.

Es geht um die Trennung von Investmentbanking und Privatkundengeschäft. Unternehmen sind nämlich auch Kunden.

Der Sinn liegt darin, dass diese Geschäftsbereiche nichts miteinander zu tun haben. Mergers and Aquisitions, haben einfach nicht mit Gehaltskonten und Sparverträgen zu tun.

Ich würde beschreiben, wie die einzelnen Bereiche aufgebaut sind udn wie die Interessen der Kunden liegen.

Damit ergeben sich dann die sinnvollen Unterscheidungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Enemy58
27.10.2015, 18:16

Vielleicht kannst du, wenn du die Zeit dafür hast, mir das alles einmal zusammengefasst erläutern. Mir leuchtet das Thema nicht ganz ein.

0

OK. Also das Problem ist, wenn eine Bank mit dem Geld, das auf den Konten der Kunden liegt, der Bank also nur geliehen ist, spekuliert, und verliert. Dann sind die Kunden ihr Geld auch los.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Enemy58
27.10.2015, 16:47

Vielleicht ausführlicher?

0
Kommentar von DerSchokokeks64
27.10.2015, 16:53

Naja. wenn eine Bank jetzt eine Million aus eigenem Geld investiert, und dieses Investment nicht gut Läuft, hat keiner einen Schaden, außer der Bank. wenn die Bank jetzt von einem Kunden, also von dir, das Geld "Leiht", also dein aufs Konto eingezahltes Geld verwendet, und das Investment dann nicht gut läuft, und das irgendwie an die Presse gelangt und alle Kunden auf einmal ihr komplettes Geld auszahlen wollen, hat die Bank nicht genug. Fertig ist die Finanzkrise.

1

Was möchtest Du wissen?