Trennung von Borderliner mit Folgen

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ganz klar und strikt sofort jeglichen Kontakt abbrechen. Handynr und TelNr sofort wechseln, Mailadresse auch. Er darf dich nicht mehr erreichen können, dann kann er dich auch nicht seelisch unter Druck setzen. Post ungeöffnet wegwerfen und geh zur Polizei und schildere dein Problem. Man wird dir raten.

Kein falsches Mitleid - du hast so lange den Neger gemacht für ihn, da muss er erst mal von loskommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ciller81
13.10.2011, 15:54

Vielen Dank, ich habe deinen Rat befolgt und war vorhin bei der Polizei und hab mich erneut beraten lassen. Er meinte zwar auch wie meine Bekannte, dass mir nicht mit einem "empfindlichen übel" gedroht wurde aber ich soll auf jeden Fall Anzeige erstatten und dann wird geprüft ob es nun eine Nötigung oder Erpressung ist. Jedenfalls habe ich mir mittlerweile eine neue Handynummer besorgt und ich hoffe, dass ich nun endlich ein neues Leben beginnen kann.

Und danke auch an die anderen netten Antworten.

0

Ich denke, wenn du ihn nicht anzeigen willst oder es tatsächlich schlechte Aussichten auf Erfolg hat, kannst du im Grunde nur folgendes machen:
Versuch so weit es irgend geht, drüber zu stehen und nimm ihm den Wind aus den Segeln, wo du nur kannst. Sprich: Rede vorab mit den Menschen, denen er Schlechtes über dich erzählen könnte, dass dies wahrscheinlich passieren wird und warum. Leg deine Karten auf den Tisch, bevor er welche hinlegen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Ciller81! Eigentlich müsste dein Ex doch Arbeitslosenunterstützung bekommen. Ich hätte ihm von Anfang an kein Geld gegeben, weil er doch ein Erwachsener ist. Wenn ihn die Borderline dran hindert , Arbeit zu finden und/oder zu behalten, müsste er sich behandeln lassen. Vielleicht auch anbieten zu helfen, Arbeit zu finden. Auf keinen Fall würde ich mich erpressen lassen. Du könntest ihm sagen, wenn er dich bei deiner Umgebung schlecht machen will, dass du wiederum allen erzählst, wie er sich benimmt, dass er dich abzockt und dich erpresst, wenn du dich dagegen wehren willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde meine Telefonnummern wechseln und nicht darauf eingehen.

Bei der Polizei ist es wohl schwer, weil da ein konkreter Tatbestand (ich hoffe, ich hab mich richtig ausgedrückt) bestehen muß. Wenn Du eine Aussage machst, wird er sie widerlegen, und dann KANN die Polizei da auch nix machen.

Laß Dich aber mal beim Weißen Ring beraten. Das ist eine Opferschutzhilfe, die sollen sehr kompetent sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@apoll: eine tolle Familie seid ihr! Habt ihr euch vielleicht schon mal überlegt, dass eure Tochter HILFE braucht? Meint ihr, für sie ist es einfach?! Man kann es sich natürlich sehr leicht machen... Bei so einer Familie wundert es mich ehrlich gesagt nicht im Geringsten, dass eure Tochter an Borderline leidet! Genau so eine Behandlung und Einstellung zum eigenen Kind reicht als traumatische Erfahrung aus! Aber wegschauen und so tun, als ob die "Kranke" (der Ausdruck ist einfach ohne Worte!!!!) selbst schuld ist und man ja überhaupt nichts dafür kann ist einfach unfair und absolut lebensfremd! Und auch, wenn es so wäre: bei so einer Familie ist sie ohne euch tatsächlich besser dran! Wacht endlich auf!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einen ganz klaren Schlussstrich ziehen. Handnummer wechseln Festnetznummer wechseln oder seine Nummern weiterleiten an ihn selbst (=dauerbesetzt für ihn. . . kostet keine Geld , nur seine Nerven. . . ) Kein Geld geben. Falls dennoch die kleineste Drohung kommt sofort Strafanzeige. Einzelne Polizisten sind noch lange kein Staatsanwalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf keinen Fall solltest Du ihm weiter Geld geben. Es gibt auch die Möglichkeit einer Anzeige wegen übler Nachrede.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

-lass dich auf keine diskussionen ein -bleib ruhig und streite nicht -reagiere nicht bzw brich den kontakt ab (handynummer wechseln usw.)

geh auf die erpressungsversuche nicht ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie lange willst Du Dich noch erpressen lassen? 13 Jahre emotional und jetzt finanziell? Er wird sich nie ändern und Dich weiter aussaugen wie ein Vampir. Wechsel Deine Handynummer und drohe ihm mit der Polizei. Ferner auch wegen übler Nachrede, sollte er diese wirklich verbreiten. Ich glaube nicht, das er die Kraft hat, gegen Dich zu kämpfen, wenn er merkt, dass Du stark geworden bist. Wünsche Dir viel Kraft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

erpressungen, demütigungen, lügengespinste, seelische grausamkeiten......das alles kenn ich seit 20 jahren von meiner tochter........ich und der rest meiner familie haben sich jahrelang mit ihrer "krankheit" terrorisieren lassen....ich hab sie sehr geliebt, ihre kindheit war nicht durch misshandlungen etc. gestört worden, ihre ärztin sagt, borderline bekommt man auch wegen stoffwechselerkrankungen. mir ist das aber jetzt egal, ich und meine familie gehen zugrunde wenn wir weiterhin versuchen ihr zu helfen. sie hat mittlerweile eine kleine tochter die zusehen muss wie ungeregelt das leben ihrer mutter ist. sie zahlt keine miete, keinen strom, in den kindergarten kommt unsere enkelin nur wenn die "kranke" aufstehen kann. Sie erzählt lügengeschichten rum und versucht allen glaubhaft zu machen dass wir alle "gestört" sind und sie das opfer......für mich ist jetzt der ofen aus.....ich pack das nicht mehr........wenn nur nicht unsere enkelin wäre......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ach ja, das ist wohl typisch für Borderliner. Ich würde auf nichts mehr eingehen, lass ihn doch erzählen, deine Leute wissen doch was los ist. Du hast genug für ihn getan, du bist nicht für ihn verantwortlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wertfrei
13.10.2011, 11:29

Typisch für Borderliner....so so ,mit Borderliner hat diese Erpressung wohl nichts zu tun,eher mit dem Charakter....Verhalten immer auf Krankheit schieben ist natürlich die einfachste Lösung.

LG wertfrei

0

Ich habe Erfahrung mit Borderlinern, aber das wird Dir hierbei nicht helfen, da das nichts mit Borderline zu tun hat. Ich verstehe auch nicht warum Du das erwähnst. Wenn Du erpresst wirst, ist das Sache der Polizei. Die Aussage der Polizistin ist nicht nachvollziehbar (da vermutlich diese Geschichte frei erfunden ist).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jennyblomma
13.10.2011, 11:20

Natürlich hat es etwas mit Borderline zu tun. Borderliner erpressen sehr gerne die Menschen in ihrer Umgebung um an ihr Ziel zu kommen.

0

Was möchtest Du wissen?