Trennung vom Lebenspartner wie kommen beide aus befristetem mietvertrag herraus

4 Antworten

Was genau heißt befristet/Mindestmietzeit?

Gegenseitiger Kündigungsverzicht bis Oktober 2012?

Kündigen könnt Ihr fristgerecht nur zum bzw. nach Ablauf des Kündigungsverzichtes.

Ihr könnt jedoch versuchen, mit Genehmigung des Vermieters, Nachmieter zu suchen. Anspruch darauf habt Ihr aber nicht.

Eine weitere Möglichkeit wäre die Wohnung bis Oktober 2012 unterzuvermieten.

Ihr bleibt dann jedoch immer noch Vertragspartner des Vermieters und ihm gegenüber verpflichtet. Heißt baut der Untermieter Mist, welcher mietrechtlich relevanten Sache auch immer, wird sich der Vermieter an Euch wenden.

Sucht Euch einen Nachmieter, dann dürfte es keine Probleme geben.

Das stimmt so leider nicht unbedingt. Der Vermieter muss einen Nachmieter kulanzweise akzeptieren (er ist nicht gezwungen, diesen Nachmieter zu nehmen), und er muss mit beiden Hauptmietern einen Aufhebungsvertrag abschließen. Macht er das?

0
@Saarland60

Aus diesem Grund schrieb ich "dürfte". Denn meist ist der Vermieter damit einverstanden, bevor es durch so eine Situation zu Schwierigkeiten kommt und z. B. evtl. keine Mietzahlungen kommen, da sich einer allein die Wohnung nicht leisten kann. In solchen Fällen wird meist ein Nachmieter akzeptiert.

0

oder kommt man da garnicht raus

Ganz genau.

2 Hauptmieter können nur gemeinsam kündigen, beide haften gesamtschuldnerisch uneingeschränkt für alle Forderungen aus dem Mietverhältnis, und die Befristung ist einzuhalten (wobei ich davon ausgehe, dass die Mindestmietdauer rechtssicher vereinbar worden ist.).

Ach ja: Ist das jetzt ein Zeitmietvertrag oder ein Mietvertrag mit Kündigungsausschluss?

Wohnung mit Freund zusammen gemietet, jetzt Trennung?

Hallo, meine Tochter hat vor 3 Jahren mit ihrem Freund zusammen eine Wohnung angemietet und beide haben den Mietvertrag unterschrieben.

Sind jetzt auseinandergegangen. Wie soll sie jetzt vorgehen. Der Freund sagt, er will die Wohnung weiter mieten.

Wie kommt meine Tochter jetzt aus dem Mietverhältnis raus. Telefonisch hat sie schon den Vermieter kontaktiert.

Soll sie jetzt schriftlich kündigen ? Was schlägt ihr vor ?

Vielen Dank für Antworten.

...zur Frage

Mieter kündigen, was ist zu beachten, wer hat Tipps?

Folgende Situation:

Wir haben einen Studenten und einen Azubi bei uns im Haus in einer Wohnung eingemietet.

Es gibt für beide einen einfachen Mietvertrag für die 3ZKB Wohnung.
Heißt: Beide haben einen eigenen einzelnen Mietvertrag der meines Wissens die Nutzung der Waschküche, ein Schlafzimmer und der Küche regelt. Kein Untermietervertrag oÄ. Es gelten 3 Monate Kündigungsfrist und der Vertrag beinhaltet sozusagen nur das allernötigste. Nämlich das Mietverhältnis.

Nun hält sich einer der Mieter unzureichend an die Hausordnung, allg. Ruhezeiten und wurde handgreiflich bei seiner Freundin und dem anderen Mitbewohner. Es liegen allerdings keine Anzeigen vor. Er ist erst seit ein paar Monaten eingemietet, wir möchte ihn nun kündigen.

Muss hier ein Kündigungsgrund vorliegen oder kann ohne großes hin und her das Mietverhältnis mit der 3 monatigen Kündigungsfrist gekündigt werden ? Bedarf es zuvor Abmahnung oder sollten diese trotzdem geschrieben werden um Einsprüche abzuwenden ?

...zur Frage

Darf Vermieter den Mietvertrag kündigen, weil man Hartz IV beantragt?

Hallo, ich bzw mein Partner möchte einen Antrag auf Hartz IV stellen. Dafür brauchen für einen Bescheid vom Vermieter mit Angaben zur Wohnung. Ich hab etwas Sorge, das uns die Wohnung gekündigt wird, weil nun einer von uns nicht erwerbstätig ist. Mein Partner und ich stehen beide im Mietvertrag. Kann das passieren oder muss ich mir da keine Sorgen machen?

LG

...zur Frage

Befristeter Mietvertrag kündigen?

Hallo,

ich habe eine Frage. In meinem Mietvertrag steht folgendes: "Der Abschluss des Mietvertrags erfolgt auf 1 Jahr. Das Mietverhältnis endet am 30.09.18. Die Vertragslaufzeit ist befristet, da nach Ablauf der Festmietzeit über die Wohnung aus folgendem Grund verfügt werden muss:

Wird das Mietverhältnis nicht 3 Monate vor Ablauf gekündigt, verlängert sich dieses um jeweils 6 Monate."

Nun zu meiner Frage: Habe ich die Möglichkeit, vorzeitig aus der Wohnung zu kommen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?