Trennung und Mietkaution

1 Antwort

Die Mietkaution bekommt die Person zurück, die diese eingezahlt hat. Nebenabsprachen sind schriftlich festzuhalten. Da dein Ex den Betrag eingezahlt, hat er das Geld auch zurück bekommen. Das du ihm deinen Anteil gegeben hast, ist deine Sache. Hast du das schriftlich festgehalten mit ihm, dass er dir deinen Anteil wieder gibt? Wenn nicht = Problem!

Schriftlich habe ich leider nichts. Eine mündliche Absprache mit Zeugen hat hier keinen Wert?

0
@JessSss

War die mündliche Absprache im Beisein des Vermieters? Im Endeffekt wird es problematisch, wenn nichts schriftliches festgehalten wird, wenn es um das Einklagen geht.

0

Kann ich eine Wohnung kündigen, in der mein Ex nachträglich eingetragen wurde und seit mehreren Jahren nicht mehr dort wohnt?

Hallo,

Ich wohne in einer kleinen Wohnung einer großen Vermietungsgesellschaft. Ich habe erst dort alleine gewohnt und nachträglich hat mein Expartner den Mietvertrag mitunterschrieben. Allerdings wohnt er nun seit mehreren Jahren nicht mehr dort und ich habe keinen Kontakt zu ihm. Nun möchte die Wohnung nun kündigen, da ich umziehen will.

Kann ich die Wohnung kündigen, wenn ich dem Vermieter die Situation schildere?

...zur Frage

Kann man einbehaltene Mietkaution in Steuererklärung geltend machen?

Vermieter und Mieter haben sich geeinigt, dass die Mietkaution beim Vermieter bleibt da in einer Wohnung noch Reparaturen etc ausgeführt werden müssen. Zusätzlich hat der Mieter noch eine Summe X an den Vermieter gezahlt, damit die Kosten gedeckt werden. Das Mietverhältnis ist seit 1,5 Jahren beendet. Kann man einbehaltene Mietkaution in Steuererklärung geltend machen?

...zur Frage

Kann mich der Mieter noch aus der Wohnung werfen?

Guten Abend,
ich habe eine fristlose Kündigung erhalten und soll die Wohnung bis zum Ende des Monats räumen.

Die Kündigung habe ich erhalten, da ich zwei Monatsmieten im Verzug war.
Die zwei Monatsmieten + Zinsen habe ich soeben überwiesen.
Meine Frage nun, kann mich der Vermieter jetzt noch rauswerfen?
Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Wieviel kann ein Vermieter maximal für die Renovierung einer 50-m²-Wohnung verlangen, wenn der Mieter bei Auszug pflichtwidrig nicht renoviert hat?

Liebe Experten,

wenn ein Mieter nach zehnjähriger Wohnzeit auszieht, ohne die Wohnung zu renovieren, obwohl er (tatsächlich) dazu verpflichtet war, wie viel Geld kann der Vermieter dann maximal vom Mieter verlangen, wenn er die Wohnung (2 Zimmer, 50 m²) von einem Handwerker renovieren lässt?

Ich freue mich auf Eure kompetenten Antworten!

...zur Frage

Ehemaliger Vermieter zahlt Mietkaution nicht zurück, was tun?

Mit meinem ehemaligen Vermieter habe ich schon von Anfang an Probleme gehabt, ging teilweise auch alles über einen Anwalt. Nun endlich habe ich die Wohnung gekündigt & bin zum 31.10. ausgezogen. Ich sollte die Wohnung nach Auszug neu streichen, habe ich erledigt & er sagte danach zahlt er die Mietkaution zurück. Das Problem nun: Er zahlt die Mietkaution nicht, lässt sich am Telefon verleugnen bzw geht gar nicht erst ran, antwortet nicht auf Briefe & E - Mail´s, nichts. Da ich die Mietkaution damals vom Amt gestellt bekommen habe sitzen die mir jetzt natürlich im Nacken & wollen das Geld wieder haben. Meine Frage nun: Was kann ich machen? Die Mietkaution steht mir schließlich zu, der Vermieter hat die mir zu zahlen!

...zur Frage

Darf ein Inkassounternehmen eine Mietkaution pfänden?

hallo an alle. habe mal ne frage. Ich musste am 10.07.2011 eine eidesstaatliche Versicherung abgeben wegen hoher Verschuldung. nun habe ich post von einem meiner Gläubiger erhalten . Die schreiben mir , dass sie in meinem Vermögensverzeichnes sehen können das ich eine Mietkaution hinterlegt habe bei meinem jetzigen Vermieter ( das Mietverhältnis besteht noch also wohnen noch in dieser Wohnung). Nun schreiben die , dass dies Ihnen die Möglichkeit eröffnet, diesen Betrag beim Vermieter zur Durchsetzung der Ansprüche zu pfänden.

Ist das denn möglich???

Muss dazu sagen das wir von ALG2 leben 720 Eur der Kaution wurden uns vom Jobcenter bezahlt ( die wir mit 30 Euro mtl. einbehalten bekommen) und 360 Euro haben wir in 6 Raten an den Vermieter geleistet.

vielleicht kann mir da einer weiterhelfen und sagen ob das wirklich möglich ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?