Trennung und Auszug des Partners?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn Deine Expartnerin in dieses Haus auch Geld reingesteckt hat und ihr womöglich verheiratet wart, kannst Du ihr den Zutritt zu diesem Haus nicht so einfach verwehren.

Was steht denn im Grundbucheintrag? Seid ihr da beide angegeben? Sollte dem so sein, kannst Du nicht viel dagegen machen.

Wenn das Haus allein auf Dich eingetragen ist, Du nachweislich alle Raten zahlst  und sie jetzt ausgezogen ist, hat sie kein Recht, einfach dieses Haus zu betreten. Dann hat sie Dir den Schlüssel zu übergeben. Und ein Mitspracherecht bezüglich Miete Tochter hat sie dann schon mal gar nicht.

So ganz blicke ich hier nicht durch - Miete gegen Rate? Du hast also von Deiner Expartnerin Miete verlangt? Kommt mir alles irgendwie seltsam vor.

lg Lilo



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ronodex1228
16.11.2016, 09:19

Neinwir waren nicht verheiratet und wir haben beide zu gleichen Anteilen Geld investiert. Jetzt wo sie ausgezogen ist musste ich ja unterschreiben das sie keine Kosten mehr hat. Und jetzt will sie noch Miete von meiner Tochter obwohl das nie ein Thema war weder bei ihrem Sohn noch bei meiner Tochter.

0
Kommentar von ronodex1228
16.11.2016, 10:38

Nein ich hab keine Miete verlangt sie wollte Miete diese kann sie aber nur in hohe ihrer rate verlangen das ist Punkt eins Punkt zwei ist das ich dann gesagt habe da die rate eh von meinem Konto abgeht wäre es Blödsinn ihr die hohe der rate zu über weisen damit sie sie an die Bank über weist also mache ich das gleich und sie hat keine weiteren kosten. Rate gegen Miete. Punkt drei ist das sie jetzt von meiner Tochter die nicht ihre ist und in der Ausbildung ist Miete haben will obwohl ihr Sohn der auch in der Ausbildung ist ebenfalls kostenfrei bei uns wohnte.

0

Wer die Raten bezahlt, ist leider völlig unerheblich. Das interessiert keine Sau.

Wichtig ist nur wer als Eigentümer im Grundbuch steht. Wenn Deine Ex dort mit 50% drin steht, hast Du die berühmte Arschkarte gezogen. In diesem Fall kann sie für die Nutzung "Ihrer Hälfte" Miete verlangen. Sie kann aber auch eine Teilungszwangsversteigerung beantragen. Dann bleibt Dir nur die Möglichkeit Deiner Ex ihre Hälfte des Hauses noch einmal abzukaufen.

So lange Deiner Ex die Hälfte des Hauses gehört, hat sie außerdem freien Zutritt.

Anders sieht es aus wenn Du als alleiniger Eigentümer im Grundbuch eingetragen bist.

Dann hast Du das Hausrecht und kannst Deiner Ex den Zutritt verweigern.

Von wem Du dann wie viel Miete nimmst ist außerdem ganz alleine Deine Entscheidung in diesem Fall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer hat das Haus gekauft, den Kreditvertrag unterzeichnet, wer steht im Grundbuch?......

Wenn ihr beide zusammen einen Kredit für das Haus aufgenommen habt und beide im Grundbuch eingetragen seid, so hat die Ex-Freundin das Recht, das Haus weiterhin jederzeit zu betreten - aber auch die Pflicht, ihrer Kreditvereinbarung nachzukommen - sich also an der "Abzahlung" zu beteiligen, egal, ob sie noch darin wohnt oder nicht.... 

Sie könnte "ihre Hälfte" dann tatsächlich vermieten, was du mit "deiner Hälfte" machen würdest, bliebe dir überlassen....

(Hättest du den Kredit allein aufgenommen und würdest allein im Grundbuch stehen, könntest du hingegen die Schlösser austauschen......)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ronodex1228
16.11.2016, 09:15

Also das haus gehört uns beiden je zu 50 Prozent sie ist aber mit allen was sie hatte ausgezogen hat mir nicht mal ein Bett gelassen so das ich auf einer Matratze schlafen muss den Kleiderschrank den man für meine Tochter gekauft hat hat sie auch mitgenommen mit der Begründung sie hätte da ja schließlich auch 123 euro dazu bezahlt. Nein die kinder sind nicht von uns sie sind aus vergangenen Beziehungen. Ich bin nicht der Vater des Sohnes und sie nicht die Mutter meiner Tochter.

0
Kommentar von Nightlover70
16.11.2016, 09:47

Als erstes würde ich mal die Schlösser austauschen.

0

" Ich will ", " Ich nehme mir heraus " ist lächerlich !!! Es gibt eindeutige Gesetze !!! - Ich würde dir ja raten, einen Anwalt zu Rate zu ziehen, aber wenn deine Tochter noch Minderjährig ist, solltest du das lassen. Sonst wird deine Ex aus Rache alles versuchen, daß dir das Sorgerecht entzogen / ihr gegeben wird !!!

Ist deine Tochter volljährig, gehe zum Anwalt und informiere dich. Danach weise deine Ex mit diesen Info`s in ihre Schranken !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ronodex1228
16.11.2016, 09:17

Ja meine Tochter ist volljährig sie macht eien Ausbildung. Ich habe ja auch nichts für das wohnen ihres Sohnes verlangt er ist auch volljährig.

0

Sind es denn eure gemeinsamen Kinder? Ich verstehe das bislang so, dass Du eine Tochter hast und sie einen Sohn, aber beide aus vorangegangenen Beziehungen heraus entstanden sind. Stimmt das soweit, oder missverstehe ich da etwas?

Sollte dem so sein, kann sie nämlich über Deine Tochter nicht entscheiden, da sie nicht erziehungsberechtigt ist (es sei denn, ihr habt das Sorgerecht beantragt).

Was ihr Ein- und Ausgehen in Dein Haus betrifft, so würde ich sagen, dass Du als Hausherr das Hausrecht hast und sie entsprechend auch des Hauses verweisen darfst, wenn Du das möchtest. Du darfst dann entsprechend auch die Regeln aufstellen, wann und unter welchen Voraussetzungen sie das Haus betreten darf und ob dies auch in Deiner Abwesenheit geschehen darf. Widersetzt sie sich diesen Aufforderungen, so wäre dies mit Hausfriedensbruch gleichzusetzen.

Das ist das, wie ich die Sachlage derzeit betrachte. Natürlich bin ich aber kein Anwalt und kann deshalb nicht auf die Richtigkeit meiner Aussage schwören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ronodex1228
16.11.2016, 09:22

nein sind nicht die gemeinsamen Kinder

0

Nein, darf sie nicht.
Dein Tochter ist nicht die Mieterin.
Du bist der Vater, sie wohnt mit dir bzw ist zur Besuch da und wie lang sie bleibt das ist dir überlassen da muss sie keine Miete zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz dringend einen Anwalt einschalten und ihn das klären lassen. Wenn sie dir alles wegnimmt, nichts zahlt, dann soll sie sich zum Teufel scheren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ronodex1228
16.11.2016, 10:40

Der Anwalt sagte mir ich soll das im guten mit ihr klären allerdings kann man mit ihr nicht reden sie ist borderliner

0

Wem gehört das Haus denn offiziell? Und wie alt ist deine Tochter?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ronodex1228
16.11.2016, 09:25

das haus gehört uns beiden und meine Tochter ist 18 und in der Ausbildung

0

Was möchtest Du wissen?