Trennung staat und kirche

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Deutschland hat eine andere Geschichte als Frankreich. Als dort die Revolution tobte, war Deutschland noch nicht einmal ein Staat, sondern eine Region mit vielen verschiedenen Fürstentümern. Wir haben keinen revolutionären Grund gehabt, die Kirche(n) so drastisch vom Staat abzuhängen wie die Franzosen. Kirche war vor der Reichsgründung und danach ein integraler Bestandteil jeder Herrschaft. Die Fürstenhäuser waren katholisch oder evangelisch und verordneten danach auch die Rechte und Pflichten ihrer Untertanen. Heute haben wir die Trennung von Kirche und Staat. Aber im Rahmen der Rechte der Bürger auf die freie Ausübung der Religon ist es auch möglich, daß religiöse Institutionen sich mit dem Staat auf Verträge einigen und ihre Arbeit für den Bürger verzahnen können. Das gilt z. B. in der Frage der sozialen Arbeit oder bei der Einziehung der Steuern und eben beim Religionsunterricht, sowie in anderen Bereichen der Gesellschaft. Es gibt keinen Grund, Stoff, der mit den Kirchen zu tun hat, aus dem Geschichtsunterricht auszugliedern. Nebenbei bemerkt: Es schadet Dir auch nicht, wenn Du das lernst. Denn dann erfährst Du auch etwas über die Zusammenhänge der französischen Revolution. ;-) Und noch etwas: Das Gesagte gilt nicht nur für die beiden Großkirchen und einige kleine, es gilt z. B. auch für die Juden (israelitische Kultusgemeinschaft) und es kann auch für die Muslime gelten, wenn sie es einmal schaffen, einen Dachverband zu kreieren, der fähig ist, mit dem Staat Abkommen für die Muslime zu treffen. Gruß, q.

oke danke :)

0

oke danke :)

0

Vlt liegt es daran das die Deutschen in Bezug auf die Religion gläubiger sind als die Franzosen (Vermutung) oder einfach an der Politik. Aber eine Trennung ist meines erachtens nach in D auch nicht nötig, dies wäre wie ich finde nur in sehr Religiös geprägten Ländern nötig um eine Glaubensfreiheit für die Minderheit zu Gewährleisten

Kirche und Staat trennen würde schon sehr problematisch sein. Allein schon weil bei uns die Christdemokraten an der Macht sind. Was würde ich ein Stress machen, wenn ich weniger Tage im Jahr frei habe.
Finde ich nicht so schlimm wie es jetzt ist, Hauptsache der Islam mischt sich nicht ein.^^ Hauptsache man kann zwischen Ethik und Reli wählen.
Der Reliunterricht ist doch eine prima Möglichkeit eine leicht zuerarbeitende 2 zu bekommen. Das alles sage ich, obwohl ich nicht religiös bin.

wenn ich weniger Tage im Jahr frei habe.

Schwachsinn, Franzosen haben nicht weniger frei als wir.

0
@SanoVX

Wenn man Religion und Staat hundertprozentig trennen würde schon. Die meisten Feiertage hier sind christlich.

0
@Kobold95

meinst du, dass in Deutschland die Kirche stärker vom Staat getrennt wäre, wenn es eine andere Partei "an der Macht" gäbe?

0

Was möchtest Du wissen?