Trennung in der Schwangerschaft welche Wege muss ich gehen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich hab den zukünftigen Vater damals einfach raussgeschmissen (wir waren nicht verheiratet) und mich auf die Schwangerschaft konzentriert. Nach der Entbindung liess ich einen Vaterschaftstest machen (weil er es anzweifelte) und dann verklagte ich ihn auf Unterhalt.

Ich verstehe Deine Frage nicht ganz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von oojulixy
21.11.2015, 18:23

Wir sind auch nicht verheiratet. Meine Frage ist , wie du es alles geklärt hast , mit dem Unterhalt und mit allem was leider dazu gehört. Ich kann es mir nicht vorstellen

0

was heißt beleidigen

statt die Verantwortung für euer gemeinsames Kind mit dem Partner zu tragen

wälzt du es auf die Gesellschaft ab

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von oojulixy
21.11.2015, 18:21

Deine Antwort ist sehr dumm :-) schönen Abend noch.

0
Kommentar von Neuundgierig
21.11.2015, 21:58

@loewenherz2
Was hat denn dein Geld mit ihrem Kind zu tun?

0

glaubt ihr nicht, dass die trennung übereilt ist ? Vielleicht siehst du wegen der schwangerschaft und den gefühlsschwankungen alles anders als sonst ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von oojulixy
21.11.2015, 18:21

Leider nicht , es ist seit Monaten so und wird täglich schlimmer. Sehr traurig aber es funktioniert alles nicht mehr :-)

0

Was möchtest Du wissen?