Trennung: darf mein Mann aussuchen, "wie und wann" er sein Kind sieht?

7 Antworten

Wenn ihr keine Lösung finden könnt, die allen passt, dann muss das übers Gericht gehen. Die setzen dann entsprechende Termine fest, an die sich jeder zu halten hätte.

Ihr habt g e m e i n s a m e Sorge und g e m e i n s a m e n Umgang mit dem Kind. Der Mann kann sich nicht die "Rosinen" aussuchen, wann ihm der Umgang mit dem Kind passt oder nicht. Seine Berufssituation ist zu berücksichtigen. Ihr solltet jetzt eine konsequente g e m e i n s a m e Umgangsregelung festlegen, an die sich jeder hält.

auf die Einzelsituation bezogen, die Entfernung der Wohnorte spielt auch eine Rolle, ist es dem Mann zuzumuten, dass er auch mal nachts oder mehrere Tage, jedes 2. Wochenende, bei hohen Feiertagen, in den Ferien eine gewisse Zeit etc. das Kind zu sich nimmt.

Wenn er sich dagegen sträubt und auch eine Vermittlung durch das Jugendamt erfolglos ist => beim Familiengericht eine Umgangsregelung, mit Unterbreitung verschiedener Vorschläge, beantragen.

Dein Exmann MUSS euer Kind nicht längere Zeit zu sich nehmen, du kannst ihn dazu nicht zwingen.

Üblich wäre aber alle 14 Tage am Wochenende.

Wer darf die Waschmaschine behalten?

Hallo, mein Mann und ich haben uns getrennt. Während der Ehe haben wir gemeinsam eine Waschmaschine gekauft. Unser Kind bleibt bei mir. Kann er dir Waschmaschine mitnehmen, muss ich ihn ausbezahlen, wenn ich sie behalte oder darf ich sie einfach behalten?

Danke :)

...zur Frage

Ist der Kindesunterhalt für Trennungs- und Scheidungskinder zu niedrig angesetzt?

die Not der Trennungs- und Scheidungskinder ist groß, weil die alleinerziehende Mutter hinten und vorne nicht mit dem Geld, der an Unterhalt reinkommt, klarkommt. Das wirkt sich auch auf die Psyche der sogenannten Alleinerziehenden aus. Muß daher der Kindesunterhalt nach der Düsseldorfer Tabelle nicht dringend angepaßt und erhöht werden?

...zur Frage

Scheidung/Trennung der Ehe wer kann mir helfen?

Hallo alle zusammen.

Ich stehe kurz vor der Trennung mit meiner Frau und weiß überhaupt nicht wie was abläuft.

Kurze Infos: wir sind seit zweieinhalb Jahren verheiratet und haben eine gemeinsame Tocher die 20Monate alt ist. Sie geht auch schon zur Krippe.

Seit drei Wochen lebe ich nun bei meinen Eltern. Ich sehe die Kleine auch regelmäßig. Allerdings hab ich keine Ahnung wie es nun weitergeht.

Nun ja seit drei Wochen bin ich bei meinen Eltern und ich zahle halt noch in ubserer gemeinsamen Wohnung alles. Miete, Strom und der kleine Rest der dazu gehört. Ich arbeite Vollzeit. Meine Frau ist nach der Elternzeit Arbeitslos geworden(betriebsbedingt).

Was muss ich nun tun? Ummelden? Was kommt auf mich zu? Wie sieht es mit Kindesunterhalt aus? Es soll ja auch eine Art Betreuungsunterhalt oder sowas geben?! Wer kann mir behilflich sein ich wäre euch sehr dankbar...

...zur Frage

Bei einer Ehe Zugewinngemeinschaft gehört beiden die Hälfte eines Haue, wenn nun der Mann stirbt, was bekomme die Witwe und was das gemeinsame Kind?

...zur Frage

Kindesmutter will Kind nicht impfen lassen.

Mein Mann hat mit seiner ersten Frau ein Kind (8 Jahre alt). Das Verhältnis zum Kind ist super. Das Verhältnis zur Mutter eher nicht - sie gibt keine Infos raus und redet kaum mit meinem Mann. Beide haben das gemeinsame Sorgerecht für das Kind. Das Kind lebt bei ihr.

Wir wissen, dass sie das Kind nicht hat impfen lassen (typische Kinderimpfungen...Tetanus, Diphtherie und was da noch alles so bei ist...). Sie begründet es damit, dass das Kind in den ersten Lebensmonaten allergisch auf Milcheiweiß reagierte, was ja in Impfstoffen vorhanden sein kann. Das Kind hat diese Unverträglichkeit jedoch komplett abgelegt.

Wir halten es für lebensgefährlich das Kind nicht zu impfen. Nicht nur für das Kind selbst - auch für Kinder und Menschen im Umfeld.

Die Mutter lässt sich auf keine Diskussion ein. Mein Mann steht zwischen den Stühlen und will einerseits nichts über ihren Kopf hinweg entscheiden und andererseits aber auch kein Risiko für sein Kind eingehen. Ich hatte schon die Idee, dass Kind einfach mit zum Arzt zu nehmen und es halt impfen zu lassen...aber dafür brauchen wir die Krankenkarte, die wir nicht bekommen. Außerdem wäre das bei gemeinsamen Sorgerecht rechtlich wahrscheinlich genauso fragwürdig wie das, was sie macht.

Welche Recht hat ein Elternteil, wenn keine Einigung erzielt werden kann. Könnte er vielleicht doch einfach zum Arzt gehen...gegen ihren Willen...es ist ja eindeutig zum Kindeswohl? Jugendamt oder Anwalt will er nicht einschalten. Das badet wie immer nur das Kind aus...

Vielen Dank!

...zur Frage

nimmt er mir mein kind?

Hallo zusammen, ich habe mich vor 1,5 jahren von meinem mann getrennt wir sind noch nicht geschieden bis jetzt haben wir das sorgerecht für unseren kleinen 3,5 jahre alten sohn geteilt und alles gemeinsam besprochen, wir wohnen in zwei nebeneinanderliegenden orten und der kleine war immer eine woche bei mir und eine woche bei ihm, jetzt ist es so das wir beide neue partner haben, und selbst das ging bis vor wochen noch gut, aber heute (meine Woche) schrieb mir mein mann er hat den kleinen vom kita abgeholt wir müssten reden.. ich fuhr sofort zu ihm und er meinte der kleine wolle mich nicht mehr sehen was wohl vorgefallen ist... ich war total geschockt und wir sind nicht weiter gekommen denn bis letzte woche war alles in ordnung, er hat mich auch nicht zum kleinen gelassen und wollte das geklärt haben, glaubte mir nicht das nichts vorgefallen ist. ich fing an zu weinen da ich nicht wusste was hier geschieht und rief meine eltern an und fuhr nach hause, gemeinsam mit meinen eltern fuhren wir wieder zu meinem mann, dieser war sehr irritiert und war sogar sauer auf meine eltern da der kleine MIT ABSPRACHE einen tag bei ihnen geschlafen hat, was immer ok war. ich versteh die welt nicht mehr... endlich durfte ich zu meinem kleinen der vor dem fernsehen sass mit chips und neuen tollen spielsachen und er fiel mir gleich um den arm und küsste mich, er sah zu papa und sagte ich will bei papa bleiben... ich war so traurig das hat mein kleiner noch nie gesagt, er meinte er will jet immer bei papa bleiben ich fragte ihn was passiert ist und was es für einen grund gibt er wiederholte sich immer er will bei papa bleiben bis er sagte bei papa darf ich fernsehen und der hat gummibärchen.... ich bin so traurig ich versteh die welt nicht mehr was ist hier passiert?? er darf auch mal einen film bei mir sehen und ja es gibt auch mal süsses.. was soll ich tun, ich habe angst das ich mein kind verliere, ich wünsche mir das es ihm gut geht und würde ihn auch nie von seinem papa trennen, aber warum sagt er sowas, bitte helft mir ich weiss nicht weiter

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?