Trennung? ---Baby,Umzug,Verständnis---lang

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Erstmal Hochachtung für deine mütterliche Fürsorge. Ich glaube, dein Partner hat noch nicht begriffen, dass er als Vater Pflichten hat, die er nicht verzocken darf. Wenn eure Aussprache nicht fruchtet, versucht mal einen Termin bei einer Eheberatung zu bekommen. Appeliere noch mal an sein Gewissen, dass euer Kind auf seine Hilfe mit angewiesen ist. Ich wünsche euch dreien alles Gute.

Jill03 28.06.2014, 00:02

danke, das ist lieb aber eigentlich selbstverständlich mit der fürsorge.

ich ermahne ihn oft das maya nich drunter leiden soll das er gewisse dinge ihr zu liebe tun muss und sein stolz oder trotz jetzt keinen platz mehr hat mit ihr imhaus.... das er über seinen schatten,seinen schweinhund springen muss ihretwegen, darf ja nicht unsern streit auf sie abwälzen.... nunja, wir reen erstmal morgen und ich denke eine chance gebe ich uns noch aber wenn dann wieder was vorkommt oder eben nicht... DANN bin ich ganz shcnell weg...meine tochter soll keinen dad haben der sich nicht kümmert oder die mama nicht respektiert. dann lieber gar keinen und klare verhältnisse...nunja, ich würde natürlich niemals den umgang der beiden miteinander verhindern! das is klar. deshalb will ich es auch vernünftig beenden oder eben nicht

0
jabloberlin 28.06.2014, 11:32
@Jill03

Alles spricht nur für dich. Dein Einsatz ist einfach vorbildlich, das muss hier mal gesagt werden. Ich hoffe ja, dass ihr einen Weg findet, der es ermöglicht, dich respektvoll leben zu lassen. Du hast es nicht verdient, behandelt zu werden, als ob euer gemeinsames Kind ausschließlich in deine Verantwortung gehört.
Wenn alle Stricke reißen, ist es einfacher, allein mit der Aufgabe zu leben, als noch einen Klotz am Bein zu haben, der noch mehr fordert. Ich wünsche Dir viel Kraft.

0
Jill03 28.06.2014, 22:11
@jabloberlin

vielen dank. wir haben uns heute getroffen und probieren es ein letztes mal. habe ihm auch gesagt falls es wieder nicht klappt bin ich weg(auch ich werde etwas freundlicher zu ihm sein und nich mehr so gereizt reagieren wie bisher) und das wir falls es nicht klappt vernunftig auseinander gehen dem kind zu liebe. aber ich will mal hoffen das es nun klappt, er gibt mir einen tag in der woche auch babyfrei sozusagen,wo ich mal in ruhe baden kann oder so und ausschlafen....usw... ich hoffe es klappt ansonsten wirds aber auch gut gehn denk ich.... das wochenende bei der oma hat unsere süße schon genug verwirrt,das merkt man,also noch mehr hin und her werd ich nich mitmachen. letzte chance. vielen dank für deine aufbauenten worte...

0

Naja, nach meiner Erfahrung ändern sich solche Subjekte nicht durch Paartherapie. Auch wenn es wirklich eine gute Idee ist. Besser wäre ein Eheseminar welches von der kath. Kirche in der Regel angeboten wird. - Keine Bange: Da geht es nicht um Missionierung. Es geht darum zu erlernen miteinander respektvoll umzugehen, miteinander in gegenseitiger Rücksicht zu kommunizieren und so fort. Sie sollen nach unterschiedlichsten Beurteilungen die besten Seminare anbieten für Paare. Verheiratet muss heute auch kein Paar mehr sein.

Wenn Du denn ausziehst beachte bitte unbedingt dass er Dir und Deinem Kind bis es drei Jahre alt geworden ist unterhaltspflichtig ist. Das Jugendamt wird Dich dabei unterstützen. Und, natürlich, das Familiengericht wenn er es drauf ankommen lässt. In welcher Höhe er unterhaltspflichtig ist entnimmst Du der Düsseldorfer Tabelle die Du im Netz findest. Eine entsprechende Erfahrung kann ihn wach werden lassen.

Unter dem Strich nutzt es Nichts: Viele Männchen werden in unserer Gesellschaft von ihren Müttern zu verantwortungslosen unselbständigen Geschöpfen erzogen. In solchen Fällen liegt es dann in der Verantwortung ihrer Partnerinnen ob sie aus ihnen erwachsene Männer machen wollen oder nicht. Ist - leider - oft genug mit viel Arbeit verbunden. Ich wünsche Dir dabei Erfolg.

Jill03 27.06.2014, 23:49

von der kirsche halte ich nichts und das bringe auch nicht,reden und zuhörer wie neutrale helfer haben wir im familien bekanntenkreis.

und unterhaltpflichtig weiss ich, alles schon durchgeklärt vorher shcon wegen papierkram bei uns und behörden. nur könnte er nix zahlen an mich, fürs kind evntl. er hat shcon eine tochter... wenn er an mich für sie zahlen müsste dann wären das mindestens 130 euro im monat

und vor gericht müssten wir auch nicht... er ist einfach unreif, kindisch oft. aber lieben tut er uns....

und ich hab alles versucht und babysitte ihn nicht mehr. anfangs hab ich ihm helfen wollen(zb.Papierkram) das regte ihn auf und ich sage lange nix mehr, nur wenn es um unsere kleine geht kann ich nichtmal ein auge zu drücken.

aber vielen dank,es hilft mir weiter... ich denke ich werde erstmal mit ihm reden und evntl je nachdem wies läuft es versuchen ein letztes mal.... wenn dann wieder was is und er sich net rapide ändert bin ich sofort weg mit ihr.

0

Ich glaube nicht dass er sich derzeit ändern kann, weil er noch viel zu unreif ist um zu kapieren was es bedeutet Vater zu sein. Er hat gemerkt dass du ernst machst und das hat ihn geschockt, doch auf Dauer gesehn wird er nichts an seinem Verhalten ändern. Tu dir und der kleinen einen Gefallen und trenn dich von ihm. Vielleicht habt ihr ja später noch mal eine Chance wenn er die nötige geistige Reife erlangt hat, jetzt ist es für alle Seiten besser, wenn ihr euch trennt. Auch wenn du denkst euer Kind ist noch zu klein um etwas zu merken, Babys haben ganz feine Antennen und spüren dass was faul ist. Vielleicht wäre ja an eine Paartherapie zu denken, ob das sinnvoll ist könnt nur ihr wissen. Wenn ihr das beide wollt, könnte das vielleicht eine Lösung sein, doch ihr solltet auf keinen Fall nur wegen dem Baby zusammen bleiben. Alles Gute für euch drei.

Jill03 27.06.2014, 23:53

nunja er hat zwar shcon eine tochte raber sieht sie fast nie....ein guter freund von uns sagt er ist da noch unreif muss lernen aber muss er shcnell,sollte er schon gemahct haben,es geht ja um ein,unser kind....

das die kleine es merkt weiss ich deswegen hab ich auch so einen druck in mir, sie soll es gut haben und keinen stress(umzug war shcon stress genug) und eine unglückliche mama merkt sie auch!

und nein ich würde nie NUR wegen dem sonnenschein mit ihm zusammenbleiben, ich kenne das wie es ist wenn man sowas tut ,das macht viel in kindern kaputt weil sie es eben merken und so bin ich auchnicht!

ich denke ich rede morgen mit ihm und je nachdem was wir reden, wie er auf mich eingeht werde ich es ein allerletztes mal versuchen...und sobald irgendwas wieder ist bin ich weg mit meinem schatz!

vielen dank!!!

0
sojosa 28.06.2014, 00:03
@Jill03
und eine unglückliche mama merkt sie auch!

Oh ja, schon das ist ein guter Grund zu gehen, weil ihr beiden ohne so einen Papa weitaus besser dran seid. Er wird sich vielleicht schon bemühen, doch so wie du ihn beschreibst, ist diese letzte Chance zu Scheitern verurteilt. Letztendlich aber kannst nur du entscheiden was du machst, dein Sonnenscheinchen kann sich noch nicht wehren, sie ist auf dich angewiesen und muss das ertragen was du ihr bietest. Babys brauchen ganz viel Liebe und eine ausgeglichene, zufriedene Mama.

0
Jill03 28.06.2014, 00:06
@sojosa

ich lasse mir NICHTS anmerken, ich kann weinen und wütend ssein wie ich will, sobald ich das zimmer betret wo sie ist lächele ich und vergesse was eben war.... nur wie du sagt.... auch das merkt sie! reine seelen merken alles;) ich denke dieser versuch der letzte schadet nicht,dann kann ich mir auch sehr sicher sein das es richtig war wenn ich mich dann trenne endgültig wenn wieder alte muster auftauchen... und ich bin dann wirklich ganz shcnell weg und geb ihm da keine zeit zu lernen oder zu begreifen, es muss dann SOFORT sitzen

0
sojosa 28.06.2014, 00:17
@Jill03

Okay, ich wünsch euch alles alles Gute für diesen Versuch und wenn er fehl schlägt, deinen Mäuschen und dir ein wunderschönes weiteres Leben.

0
Jill03 28.06.2014, 00:19
@sojosa

danke, das werde ich ihr auf jeden fall geben:)

0

Hallo

ich glaube es ist an der Zeit, dass ihr euch professionelle Hilfe holt und zu einer Paartherapie geht.

War die Kleine ein Wunschkind oder ein "Unfall" ? Mir scheint es er ist noch nicht reif für die Vaterrolle...

Aber wenn es gar nicht mehr geht, trennt euch lieber. Eltern die nur für die Kinder zusammenbleiben sind eine Belastung für die Kinder!!

Alles alles Gute

Jill03 27.06.2014, 23:33

naja das würde ich jetzt nich machen da wir auch so genug vertraute kennen die neutral zuhörn oder helfen und das gut nur kam es bei ihm nie an.... es war ein wunschkind. er hat auch schon eine tochter die 6 ist,nur wohnt die bei der mutter weit weg....sieht er fast nie. ein guter freund von uns sagt auch das er noch etwas unreif ist. finde ich auch nur mach ich ihm imme rklar das er das jetzt nicht mehr sein kann, kindisch,trotzig etc weil die kleine darunter leidet.....

und nein,wie gesgat nur wegen ihr würde ich nicht mit ihm zusammen bleiben. so bin ich nicht. ich denke nur das ein letzter versuch es vielleicht noch wert wäre.

dankeschön!

1

ziehe mal auf probe ein paar wochen zu deiner mum

mal sehen, wie der warnschuß wirkt

Jill03 08.07.2014, 00:15

Danke.War ein Wochenende dort.wir haben nochmal geredet aber War wieder Zoff.wir haben Vereinbart Bis Freitag es zu versuchen noch ansonsten.wenn es nicht klappt zieh ich Samstag aus

0

Worum geht es denn eigentlich?

Jill03 28.06.2014, 22:11

steht doch da?!

0

Was möchtest Du wissen?