Trennschmerz nach 1 Jahr?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Was nicht sein sollte oder einem nicht gut tat, sollte man nicht wiederhaben wollen.

Man sollte auch nicht so tun, als ob alle Menschen nur Kopien sind.

Und man sollte sich vor allen Dingen nicht selbst im Weg stehen.

Wenn du alle drei Aspekte realisierst, kannst du vielleicht deinen Kreisverkehr an der nächsten Ausfahrt verlassen und dich auf zu neuen Ufern begeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Güte macht ihr immer ein Drama daraus...für jeden bricht immer gleich die ganze Welt zusammen, sie war das Leben, der Lebensinhalt und der Grund zum atmen...jetzt droht natürlich jeder zu ersticken.

Bleib einfach auf dem Teppich...es ist erst 1 Jahr her und anscheinend hast du noch keine andere gefunden, bei der es klick gemacht hat.
Kommt aber noch...bisher hat fast jeder Topf seinen Deckel gefunden, egal wie hässlich, charakterlich schlecht oder wie tief dieser Topf im Dreck saß.

In 5 Jahren kannst du mit dem Facepalmen wahrscheinlich gar nicht mehr aufhören...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ging mir mit meiner letzten Freundin sehr ähnlich. Warum das so ist, ist schwer zu sagen. Nur weil du Schluss gemacht hast, heißt das ja nicht, dass sie dir vollkomen egal ist. Das ist sie offensichtlich nicht. Ich habe da teilweise auch noch mit zu kämpfen, denn Konakt haben wir noch. Seltener als sonst (logisch) aber sie kreist eben noch im Kopf rum.

Ich würde sagen: Nimm, oder besser gib dir die Zeit die du brauchst, das zu verarbeiten. Bei mir dauert das auch schon locker ein Jahr. Aber es wird leichter. Und irgendwann findet sich schon die Richtige. Und lässt dich die alte Liebe vergessen. Verkrampft an altem festzuhalten, reibt dich nur auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?